info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

Zinc One übernimmt Forrester und bestellt neuen Chief Operating Officer

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Zusätzliche Topkräfte heuern bei Zinc One an.

Vancouver, Kanada - 2. Juni 2017 - Zinc One Resources Inc. ("Zinc One" oder das "Unternehmen") und Forrester Metals Inc. (TSX-V: VEM.H) ("Forrester") freuen sich im Anschluss an die Pressemeldungen beider Unternehmen vom 1. Februar 2017, 7. März 2017 und 18. Mai 2017 bekannt zu geben, dass Zinc One alle erforderlichen Dokumente und Genehmigungen erhalten und die Übernahme aller ausgegebenen und in Umlauf befindlichen Stammaktien von Forrester (die "Transaktion") vollzogen hat. In Verbindung mit der Übernahme hat Zinc One vor kurzem auch seine Privatplatzierung mit einem Volumen von 10.000.000 $ abgeschlossen (die "Privatplatzierung"). Zinc One verfügt damit über die nötigen Finanzmittel, um die Exploration und Erschließung des Bergbauprojekts Bongara mit seinen hochgradigen Zinkoxidvorkommen fortzuführen.

Des Weiteren freut sich Zinc One, Herrn Dr. William "Bill" Williams als neuen Chief Operating Officer zu begrüßen. Dr. Williams war zuvor CEO von Forrester und ist seit 24. Mai 2017 ein Direktor von Zinc One.

Dr. Williams ist ein Wirtschaftsgeologe mit umfangreichen Berufserfahrungen in Südamerika. Er war zuvor Chief Executive Officer und President von Orvana Minerals Corp. und ist seit seinem Ausscheiden aus dem Unternehmen im Jahr 2013 als Berater für die Bergbaubranche tätig. Vor seinem Eintritt bei Orvana Minerals war er Vice President bei Phelps Dodge Exploration. Er hat sein Doktorratsstudium (PhD) in Wirtschaftsgeologie an der University of Arizona absolviert.

Dr. Williams erklärt: "Ich freue mich sehr darüber, bei Zinc One einzusteigen und die Arbeiten, die Forrester im Hinblick auf den Ausbau des Zinkoxid-Bergbauprojekts Bongara eingeleitet hat, fortzuführen. Es ist eine großartige Chance, Teil des Teams zu sein, das für die Erschließung des Zinkoxid-Bergbauprojekts Bongara verantwortlich zeichnet. Dieses Projekt hat aus meiner Sicht viele positive Attribute, die ihm Vorteile gegenüber anderen Zinklagerstätten verschaffen: der außergewöhnlich hohe Zinkgehalt im oberflächennahen Bereich; die günstigen metallurgischen Eigenschaften, die anhand des früheren Betriebs unter Beweis gestellt wurden; und ein bergbaufreundliches Rechtssystem. Forrester hat über die Jahre ein stabiles Netzwerk in Peru aufgebaut, das bei der raschestmöglichen Rückführung des Zinkoxid-Bergbauprojekts Bongara in einen Produktionsbetrieb von großem Nutzen sein wird. Zinc One verfügt derzeit über eine solide Finanzbasis und wird von einer Expertengruppe mit umfangreichen Erfahrungen in der Planung, Genehmigung, Errichtung und dem Betrieb von Bergbauprojekten geleitet. Außerdem wird das Unternehmen von einer erfolgreichen und gut vernetzten Gruppe von Finanzmarktteilnehmern unterstützt."

James Walchuck, CEO von Zinc One, fügt hinzu: "Wir schätzen uns glücklich, dass Bill Williams unser Team verstärkt. Wir haben in den letzten Monaten eng mit Bill zusammengearbeitet und eine große Wertschätzung für seine Fähigkeiten und seine professionelle Vorgangsweise entwickelt. Es kommt selten vor, dass man ein hervorragendes Projekt und gleichzeitig auch ein erfahrenes Team mit besten Kenntnissen für die Bearbeitung dieses Projekts an der Hand hat. Ich freue mich darauf, den reibungslosen Übergang fortzusetzen und die hochwertigen Arbeiten, die derzeit in Peru stattfinden, voranzubringen."

Weitere Neuzugänge im Zinc One-Team in Peru sind Silvia Dedios (General Manager) und Roger Riquelme (Vice President Exploration). Frau Dedios war in den vergangenen zehn Jahren bei Forrester und seinen Vorgängern in verschiedenen Führungsrollen tätig. In den annähernd 20 Jahren davor leitete sie die allgemeinen Agenden, Finanzen und den Vertrieb verschiedener Produktionsbetriebe in Peru. Zusätzlich fungierte sie von 2013 bis 2016 bei SEDAPAL und von 2012 bis 2016 bei ElectroPeru als Direktorin. Sie hat einen Bachelor-Abschluss in Verwaltungswissenschaften von der Universität Lima und einen MBA-Abschluss von ESAN.

Herr Riquelme ist ein Geologe mit mehr als 30 Jahren Berufserfahrung und hat in Peru, Kolumbien und Mexiko bereits für verschiedene Firmen wie Votarantim Metals (im Zinkprojekt Florida Canyon), Anglo Gold Ashanti, Phelps Dodge, Minera del Madrigal und Minera Katanga gearbeitet, wo er für die Exploration und Erschließung von Projekten und den Bergbaubetrieb verantwortlich zeichnete. Zu seinen umfangreichen Erfahrungen in Peru zählen neben der Leitung von Projektevaluierungen und -erschließungen einschließlich Bohrprogrammen auch die Leitung von Genehmigungsverfahren und die Öffentlichkeitsarbeit. Herr Riquelme absolvierte sein Bachelor-Studium in Geologie an der Nationaluniversität in Arequipa.



Einzelheiten zur Transaktion

Die Transaktion wurde über einen gerichtlich genehmigten Arrangement-Plan laut Körperschaftsgesetz der Provinz Ontario (Business Corporations Act) umgesetzt. Vereinbarungsgemäß hat jeder Forrester-Aktionär für 5,5 Forrester-Stammaktienanteile ("Forrester-Aktien") eine Stammaktie von Zinc One ("Zinc One-Aktie") erhalten. Demnach hat Zinc One insgesamt 24.259.812 Zinc One-Aktien auf die Forrester-Aktionäre übertragen.

Alle ausstehenden Optionen und Warrants von Forrester bleiben ausstehend und werden entsprechend angepasst, damit die Transaktion im Einklang mit den entsprechenden Bestimmungen bzw. gemäß der Vereinbarung in Kraft treten kann. Darüber hinaus haben bestimmte Direktoren und Führungskräfte von Forrester sämtliche Abfertigungszahlungen durch Ausgabe von 4.101.888 Forrester-Aktien geleistet. Diese wurden anschließend in 745.797 Zinc One-Aktien umgewandelt.

Infolge des Abschlusses der Transaktion und der Privatplatzierung verfügt Zinc One nun über 98.701.718 ausgegebene und in Umlauf befindliche Aktien.



Über die Zinkmine Bongará und das Zinkprojekt Charlotte Bongará

Das Zinkoxidprojekt Bongará besteht aus der Zinkoxidmine Bongará und dem Zinkoxidprojekt Charlotte Bongará. Hier kam es 1974 zur Entdeckung einer Zinkoxidmineralisierung. Seither haben verschiedene Unternehmen überall in diesem Gebiet Explorationsprogramme durchgeführt. Zwischen 2007 und 2008 fand 17 Monate lang ein Zinkoxidabbau mit Erzgehalten über 20 % statt. Durch den Verfall der Zinkpreise kam es dann zur Schließung. Nach Stilllegung gab der frühere Betreiber die folgende historische Ressourcenschätzung bekannt:





Historische Ressourcenkategorie

Mineraltypus Tonnen

Zn

(%)

gemessen Oxide 329.236 22,45

angezeigt Oxide 678.560 21,20



gem. & angez., gesamt Oxide 1.007.796 21,61

abgeleitet Oxide 209.018 21,18



(Anmerkung: Die historische Ressourcenschätzung zur Zinkoxidmine Bongará wurde vom früheren Betreiber Corianta S.A. im Jahr 2011 erstellt. Lesen Sie dazu auch den "Vorsorglichen Hinweis zur historische Ressourcenschätzung" weiter unten)

Die Mineralisierung ist auf rund drei Kilometer entlang bzw. proximal zu einer in NW-Richtung verlaufenden Antiklinalachse konzentriert. Am südöstlichen Rand des Konzessionsgebiets wurden in den Minengebieten Mina Grande, Mina Chica und der Mine Bongarita Proben aus Gruben und Gräben genommen und es erfolgten Flachbohrungen über eine Distanz von rund 1,2 Kilometern. Diese Zinkoxidmineralisierung scheint nach Nordwesten über einen Bereich von rund einem Kilometer in ein Gebiet namens Campo Cielo überzugehen, wo eine weitere hochgradige Zinkoxidmineralisierung in historischen Gruben und Gräben gefunden wurde.

Das angrenzende Zinkoxidprojekt Charlotte Bongará, das rund sieben Kilometer nordwestlich der Zinkoxidmine Bongará liegt, wurde ursprünglich im Jahr 1994 von Solitario Resources exploriert. Später absolvierte Cominco Ltd. im Konzessionsgebiet fünf Bohrlöcher über insgesamt 592 Bohrmeter. Zwei davon trafen auf eine oberflächennahe, hochgradige Zinkoxidmineralisierung. Von 2007 bis 2011 hatte Rio Cristal Zinc die Option auf das Projekt und führte in den Prospektionsgebieten Cristal und Charlita schließlich Bohrungen in 95 Löchern über insgesamt 7.722 Meter durch. Zu den Bohrergebnissen von Rio Cristal zählen 29,5 % Zink über 15,5 Meter, 26,1 % Zink über 12,5 Meter und 29,7 % Zink über 11,5 Meter (bei den genannten Intervallen handelt es sich um die Breite der Bohrabschnitte; die wahre Mächtigkeit ist nicht bekannt).



Die historischen Bergbauaktivitäten und die Ergebnisse der historischen Bohrungen, Grabungen und Schachtlegungen entlang dieses vier Kilometer langen Trends mit Zinkoxidmineralisierung legen eine Neubewertung der Zinkmine Bongará sowie weitere Explorationen im Gebiet von Campo Cielo und in der Zone Charlotte Bongará nahe.



Über Zinc One Resources Inc.

Zinc One ist auf den Erwerb, die Exploration und die Erschließung von aussichtsreichen und im fortgeschrittenen Ausbaustadium befindlichen Zinkprojekten in bergbaufreundlichen Rechtssystemen spezialisiert. Die Hauptaktiva von Zinc One sind zwei ehemalige Produktionsbetriebe - das Zinkoxidprojekt Bongará und das Zinkoxidprojekt Charlotte Bongará - in Peru. Das Unternehmen wird von einem erfahrenen Team aus Explorationsgeologen und Ingenieuren geleitet, die bereits Erfolge in der Errichtung und im Betrieb von Bergbaustätten verbuchen können.



Nähere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des Unternehmens unter WWW.ZINCONE.COM oder über CEO und President James Walchuck (Tel. (604) 683-0911, E-Mail: info@zincone.com).



FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS VON

ZINC ONE RESOURCES INC.

Unterschrift:

_______________________

James Walchuck

CEO & President



Qualifizierter Sachverständiger

Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Bill Williams, COO und Direktor von Zinc One, in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

Vorsorglicher Hinweis zur historischen Ressourcenschätzung

Die historische Ressourcenschätzung wurde vom früheren Betreiber Corianta S.A. erstellt und in einem internationalen Bericht über die Zinkmine Bongará am 13. Juni 2011 veröffentlicht. Es gilt ausschließlich das Englishce Original!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Jochen Staiger (Tel.: +41713548501), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1340 Wörter, 10791 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 17.08.2017

Ascendant Resources weist ersten Monatsgewinn seit der Minenübernahme aus

Gute Nachrichten aus Honduras, wo Ascendant Resources Produktion sehr gut läuft. Wie bereits im ersten Quartal 2017 konnte der kanadischen Zink-, Silber- und Bleiminenbereiber auch im abgelaufenen Quartal die Produktion in der unternehmenseigenen '...
Swiss Resource Capital AG | 17.08.2017

Diggers & Dealers

Vom 6. bis 8. August traf sich in Kalgoorlie, 600 Kilometer östlich der Millionenstadt Perth in Westaustralien die Crème de la Crème vor allem aus dem Gold- und Industriemetallbergbau. Doch auch andere aufstrebende Sektoren wie Lithium waren ein ...
Swiss Resource Capital AG | 16.08.2017

Bitcoin versus Gold

Die Kryptowährung Bitcoin, einst von Internet-Freaks zum Bezahlen erschaffen, scheint vielen in unserer digitalen Welt als ein erfolgversprechendes Finanzmittel. Banken wären überflüssig. Oft wird Bitcoin visuell als Goldmünze dargestellt. Dabe...