info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Maggioni Tourist Marketing |

Adriaglühn in Rosarot

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
3 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


La Notte Rosa


Am 7. Juli feiert die Adriaküste zum 12. Mal „La Notte Rosa“ – für das Seebad Comacchio der Auftakt zu einem Sommer voller Veranstaltungen



Comacchio, das heißt feinster Sand, hervorragende Wasserqualität und dazu ein von der UNESCO anerkanntes Biosphärenreservat, sprich - ein Sommerparadies. Die Gemeinde Comacchio liegt ideal im Mündungsdelta des Po, in der Emilia-Romagna, und bietet für jeden Geschmack etwas. Die sieben Strandbäder, „sette lidi“, sind wie Perlen aneinandergereiht: In Scacchi und Pomposa ist man besonders familienfreundlich, für Kanuten und Segler bietet Lido delle Nazioni zusätzlich zum Meer auch noch einen See, Lido degli Estensi lockt mit mondäner Shoppingmeile, Lido di Volano ist besonders naturbelassen, Porto Garibaldi verzaubert mit dem Charme eines Fischerdorfes und Lido di Spina, in einem alten Pinienhain verborgen, überrascht mit dem Museum für moderne Kunst Remo Brindisi, einem spektakulären Bau der Mailänder Architektin Nanda Vigo.

Italiener lieben den Sommer und das gemeinsame Feiern im Freien. Und so hob Andrea Gnassi 2007 ein gigantisches Sommerfest aus der Taufe, „La Notte Rosa“, die rosa Nacht. Er machte den ersten Freitagabend im Juli zu einer Art sommerlichem Neujahrsfest, widmete es den Frauen und erhob die pastellige Farbe Rosa zum Symbol für Liebe, Schönheit und Leidenschaft.

Und die lässt nicht nach. Schon zum 12. Mal verwandelt sich am 7. Juli der gesamte 110 km lange Küstenstreifen von Comacchio bis Riccione in die Bühne für ein Spektakel, bei dem sich alle zusammen in rosa hüllen. Monumente, Gebäude, Restaurants, alles Mögliche wird rosa angestrahlt und beleuchtet. Man isst rosa, vom rosa Eisbecher bis zum rosa Menü - Kochschinken und Scampi stehen hoch im Kurs, selbst das beliebte Piadina, das köstliche Fladenbrot aus der Romagna, darf heute ausnahmsweise eingefärbt werden – und man trinkt rosa Cocktails.

Das diesjährige Motto „Together“ bringt den Zauber dieser Nacht auf den Punkt: kaum jemand, der nichts in Rosa trägt, vom Hemd, über Flip-Flops und Hüte ist alles erlaubt. Ab Sonnenuntergang beginnen unzählige Musik- und Straßenevents, Feste und Konzerte unter freiem Himmel, der, wie sollte es anders sein, um Mitternacht von zahllosen Feuerwerken an den Stränden von Comacchio bis Cattolica zusammen mit dem Meer in rosa getaucht wird. Und das Beste daran: Am 8. und 9. Juli geht die Feier weiter… Und zahlreiche Veranstaltungen laden den ganzen Sommer nach Comacchio ein.

      

Die „Concerti in Salina“, Konzerte in den Salzfeldern der Umgebung, am 21. und 28. Juli sowie am 4. und 11. August sind eine besonders schöne Art, diese typische Landschaft kennenzulernen: Musik inmitten der flachen Gewässer des Deltas, im Lebensraum der Flamingos.

Das historische Comacchio mit seinen malerischen Gassen, Kanälen und Brücken lässt sich in weiteren Nächten genießen: „Comacchio by Night“ am 14., 21., 28. Juli sowie am 4., 11. und 25. August bietet Musik, Kunst und Straßenmärkte in der ganzen Stadt.

Eine besondere Leckerei bietet die „Festa dell’Ospitalità“ am 14. August. Fangfrischer Fisch, Makrelen, Sardinen und andere mehr, wird am Hafen in riesigen Pfannen gebraten. Dazu gibt es Coppia Ferrarese, das traditionelle gerollte, knusprige Brot, und Vino di Bosco, typischen Wein der Region. Das alles gratis in gemütlichem Ambiente auf der Kaimauer des Porto Garibaldi. Ein stimmungsvoller kulinarischer Genuss, der um Mitternacht mit einem Feuerwerk gekrönt wird.

Weiter Informationen zu La Notte Rosa, Comacchio und seinen Veranstaltungen finden Sie unter

 www.visitcomacchio.it

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Karweick (Tel.: 030 44044398), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 526 Wörter, 3966 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Maggioni Tourist Marketing


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Maggioni Tourist Marketing lesen:

Maggioni Tourist Marketing | 14.11.2017

Weihnachtszauber im Aostatal

Das Aostatal, Valle d’Aosta, ist die kleinste italienische Region, im Nordwesten der Hochalpen mit den Viertausendern Gran Paradiso, Monte Rosa, Mont Blanc und Matterhorn. Neben der atemberaubenden Berglandschaft, die sie seit Jahren zu einem bel...
Maggioni Tourist Marketing | 13.11.2017

Das Christkind auf dem Wasser

Ferrara und Comacchio, die beiden Perlen in der italienischen Region Emilia-Romagna, locken den Besucher auch im Winter an: geschichtsträchtige Orte in einer schönen, vom Wasser geprägten Landschaft mit einer hervorragenden Küche. Die UNESCO-Re...
Maggioni Tourist Marketing | 09.11.2017

Ferrara erstrahlt neu im Glanze alter Meister

Die Stadt Ferrara in der Emilia-Romagna ist seit dem Mittelalter eine Stadt der Kunst. Dafür sorgte schon das Adelsgeschlecht der Este, das jahrhundertelang über die Stadt am Po herrschte. Die strategisch wichtige Lage an Italiens längster Wasse...