info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
bioxx systems GmbH |

Schimmel im Haus - die unterschätzte Gefahr - durch Lüftung stoppen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Lüften Sie Ihr Haus trocken

Viele von uns kennen den modrigen Geruch in Räumen. Meistens ist der Keller davon betroffen. Jedoch fallen auch Wohnräume, Werkstätten und Garagen der Feuchtigkeit zum Opfer. Feuchtigkeit im Mauerwerk und an den dort abgestellten Gegenständen stellt sich nicht nur als störend oder lästig dar, sondern ist ein sicherer Vorbote von einem viel schlimmeren Problem: Schimmel - Die unterschätzte Gefahr für Ihre Gesundheit

Aus Gewohnheit werden Fenster und Türen geöffnet und frische Luft in den Raum gelassen. Was nicht bedacht wird, vor allen in der warmen Jahreszeit, ist die Differenz der Temperaturen von Innen- und Außenluft und die daraus resultierende Feuchtigkeit.

Viele wissen nicht, dass warme Luft viel mehr Feuchtigkeit speichern kann als kalte. Strömt jetzt warme Außenluft in den Raum, kühlt diese nach und nach ab und kann die Feuchtigkeit nicht mehr halten. Die Feuchtigkeit aus der warmen Luft kondensiert an den Wänden und Fußböden.

Das Resultat: noch mehr Feuchtigkeit im Mauerwerk und im Raum und damit mehr Nährboden für Schimmelbildung, Rost und Wertverfall.

Es geht aber auch anders!



Sensorgesteuerte Lüftung durch Ventilatoren ist die Lösung



Mit dem von uns entwickelten Entfeuchtungs- Steuergerät (bx-ESG) lüften Sie Ihre Räume nur dann, wenn die Bedingungen von Temperatur und Feuchtigkeit günstig sind. Hierzu werden die Temperatur und Luftfeuchtigkeit von einem Innen- und Außensensor ständig gemessen und an die Steuerung übertragen. Diese entscheidet anhand dieser Werte ob gelüftet wird.

Die Feuchtigkeit wird durch intelligente Lüftung aus den Räumen weg gelüftet.

Das Steuergerät funktioniert automatisch und bedarf nur einmaliger Einstellung zur Individualisierung wie z.B.: Lauf- und Pausenzeiten, minimale Luftfeuchtigkeit oder minimale Temperatur.

Sie können an das Entfeuchtungs- Steuergerät alle handelsüblichen Lüfter und Lüftungsgeräte mit einer Leistung von bis zu 1800 Watt anschließen. Damit können beliebige Räume und Keller getrocknet werden.

Diese Trockenlüftung können Sie auch zusätzlich zu eventuellen baulichem Maßnahmen verwenden. Es unterstützt den Trocknungsprozess und verhindert erneute Kondensatbildung.

Mit diesem preiswerten, einfachen und intelligenten Prinzip entfeuchten Sie Ihr Haus durch Lüftung dauerhaft, schützen es vor Schimmelbildung, erhalten den Wert Ihrer Immobilie und schützen die Gesundheit Ihrer Familie.



Durch unsere jahrelange Erfahrung bei der Planung von Lüftungssystemen, stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Gern helfen wir Ihnen bei der Planung, Dimensionierung und Realisierung Ihrer persönlichen Lüftungslösung.



Lassen Sie sich von unserer Lösung überzeugen







Unser StartUp bioxX systems GmbH entwickelt innovative elektronische funk- und sensorgestützte Steuerungen für Haustechnik-Systeme, Lüftungsanlagen, Motorsteuerung, landwirtschaftlichen Beregnungsanlagen und Sicherheitstechnik. Diese Produkte entwickeln wir sowohl für den Eigenbedarf als auch im Kundenauftrag. Die intensive Zusammenarbeit mit Dresdner Hochschulen und Universitäten ermöglicht uns einen maximalen Wissenstransfer in unsere Produkte.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Karsten Butze (Tel.: 0351 / 212 936 52), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 449 Wörter, 3585 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: bioxx systems GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von bioxx systems GmbH lesen:

bioxx systems GmbH | 07.11.2016

Schutz vor radioaktiver Strahlung durch Sensormessung

Freital, den 07.11.2016 Strahlungsfreisetzung während der Wartung von Kernkraftwerken gefährden Expertenmeinungen zufolge die Gesundheit der Anwohner und insbesondere von ungebohrenden Kindern, Säuglingen und Kleinkindern. Die Kraftwerksbetreiber...