info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
5 POINT AG / projectfacts |

Kapazitätsplanung leicht gemacht

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Bereits ab 8 Mitarbeitern verliert man schnell den Überblick wer gerade an welchem Projekt arbeitet. Das Resultat sind oftmals Überlastungen oder Kuschelecken im Arbeitsalltag.

Mit der neuen projectfacts Version 5.14 implementiert die 5 POINT AG aus Darmstadt ein neues Feature zur optimalen Auslastung der Unternehmensressourcen. Nutzte man früher noch einen simplen Einsatzplan, der im Büro des Chefs hing, so sind heute in Zeiten von variablen Arbeitszeiten und dezentralen Arbeitsorten andere Tools notwendig, um Mitarbeiter optimal einzuteilen. Dieses Problem verstärkt sich noch, bei kleineren Arbeitspaketen und flexibleren Arbeitsweisen, wie z.B. agiles Projektmanagement.



Eingebettet in die Unternehmenssoftware "projectfacts", die Unternehmensaufgaben von CRM über Projektmanagement, Zeiterfassung bis zur Abrechnung über die integrierte Faktura in einem System abbildet, bietet die Kapazitätsplanung die Antwort auf die Frage nach der grundsätzlichen Verfügbarkeit von Mitarbeitern, den anstehenden Arbeiten im Unternehmen und dem aktuellen Auslastungsgrad. Die ganzen Informationen werden einfach und intuitiv in einer Weboberfläche dargestellt. Durch den Zugriff über das Internet sind auch dezentral organisierte Mitarbeiter, z.B. im Home Office oder beim Kunden Vorort eingebunden.



Die Funktion richtet sich vor allem an Projektleiter und das mittlere Management. Unterschiedliche Ausgestaltungsmöglichkeiten - von der groben Einplanung über einen längeren Zeitraum bis hin zur detaillierten tagesaktuellen Sicht für Teams, lassen sich über die Oberfläche abbilden. Eingeplante Zeiteinheiten können flexibel je nach Berechtigungen per Maus verschoben werden, so dass dringende Projektarbeit und ein entsprechendes zeitliches Budget klar kommuniziert werden kann.



"Mit der neuen Kapazitätsplanung wird eine wichtige Lücke von der ersten groben Vorplanung zur detaillierten Projektplanung geschlossen. Gerade in Unternehmen mit Hierarchien und Abteilungen ist eine flexible und grundsätzliche Einsatzplanung von Mitarbeitern und Teams immens wichtig, um den Überblick über die vorhandenen Ressourcen nicht zu verlieren." - so kommentiert Thorsten Lenk, Vorstandsvorsitzender der 5 Point AG, die Veröffentlichung des neuen Features.



Weitere Informationen finden Sie unter www.projectfacts.de







Über projectfact

projectfacts ist eine modulare Unternehmenssoftware für den mittelständischen Dienstleistungssektor, mit dem die täglich anfallenden Aufgaben von Mitarbeitern aus den verschiedensten Bereichen koordiniert und erfolgreich realisiert werden können. Das System ist webbasiert und verfügt über folgende Module: Projektmanagement, Zeiterfassung, CRM, Ticketsystem, Dateiablage, Kalender, Urlaubsverwaltung, Finanzen, Nachrichten, Wiki, Forum und Faktura. Die Nutzung erfolgt als Cloud-Dienst oder auf einem eigenen Server. Die Zielgruppe von projectfacts sind kleine und mittlere Unternehmen, die projektbezogen arbeiten und ein System haben möchten, um alle Prozesse im Unternehmen abzubilden, von der Angebotserstellung über die Projektabwicklung bis zum Forderungsmanagement.

Weitere Informationen unter: http://www.projectfacts.de



Über 5 POINT AG

Die 5 POINT AG ist der Spezialist für webbasierte Unternehmenslösungen in den Bereichen Groupware, Zeiterfassung und Projektmanagement. Zum Leistungsangebot der 5 POINT AG zählen neben teamspace und projectfacts, auch individuelle Lösungen auf der Basis der eigenen Produkte.

Siehe auch:http://www.projectfacts.de - http://www.teamspace.de -http://www.5point.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Thorsten Lenk (Tel.: 06151/130970), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 436 Wörter, 3758 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: 5 POINT AG / projectfacts


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema