info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
|

Vorteile des Cloud Computings für ein Unternehmen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Mittlerweile nutzen zwei Drittel aller deutschen Unternehmen Cloud-Dienste: aus gutem Grund! Über das Cloud Computing können Menschen auf völlig neue Weise miteinander kommunizieren und kooperieren. Wer sich dem Trend widersetzt, wird auf Dauer auch an Wettbewerbskraft verlieren. Denn der Trend ist nicht mehr aufzuhalten. Spätestens seit der Erweiterung der Nutzungsmöglichkeiten als Abbildungsvariante für komplette Prozesse hat sich die Cloud bewährt. Doch welche Vorteile bietet das Cloud Computing für das Business im Einzelnen?

Die organisatorische Flexibilität erhöhen


Dank Cloud erhöhen Unternehmen ihre organisatorische Flexibilität. Dieses Potential beruht auf der Tatsache, dass Cloud-Services auch für das kalkulierbare Nutzungsverhalten flexibel beansprucht werden dürfen. Der positive Nebeneffekt: Technologie-, Auslastungs- sowie Sicherheitsrisiken können einfach an Dienstleister ausgelagert werden. Da Cloud-Dienste dynamisch nach oben oder unten skaliert werden können, wird der Arbeitsaufwand in Unternehmen zusätzlich erleichtert. Um auch die Nutzer von Smartphones und Tablets mit der Cloud zu verbinden, gibt es Cloud-Lösungen zur Verwaltung mobiler Endgeräte.



Massive Wettbewerbsvorteile


Das CloudComputing in Unternehmen verschafft Nutzern außerdem Wettbewerbsvorteile. Wird die Funktionsweise der aktualisierten und standardisierten IT erleichtert, wirkt sich dieser Effekt positiv auf die Markteinführung von neuen Services oder Produkten aus. Da Cloud Computing eine deutlich spürbare Arbeitserleichterung ist, haben Unternehmer mehr Möglichkeiten, sich wieder auf ihr Kerngeschäft einschließlich Verbesserungen der Qualität sowie Wachstumschancen zu konzentrieren. Zudem sprechen diese Aspekte für Cloud Computing in Unternehmen:


  • kein Kostenaufwand zur Anschaffung von Server-Hardware

  • Zugriff auf geografisch verteilte IT-Ressourcen erfolgt unabhängig von den Geräten, dem Ort sowie der Zeit

  • neue Anwendungen lassen sich einfacher und schneller implementieren

  • verbesserte Performance aufgrund der erhöhten Datenverfügbarkeit



Geringerer IT-Administrationsaufwand


Zusätzlich zu diesen unternehmensbezogenen Vorteilen profitieren Gewerbetreibende von einem massiv reduzierten IT-Administrationsaufwand. Die Inbetriebnahme oder Wartung von IT-Ressourcen ist nicht mehr nötig. Upgrades realisiert der Anbieter. Zudem wird ein Freischalten von anderen Usern im Minutentakt ermöglicht.



Zudem spricht die Steigerung der Datensicherung durch die Cloud-Dienste für diese Technologie. Cloud Computing inkludiert ein professionelles Security Management, das der Anbieter rund um die Uhr zur Verfügung stellt. Die Pflege der Daten wird in professionell geschützten und großen Datenzentren vorgenommen. Wer sich all diese Vorzüge vor Augen führt, wird verstehen, weshalb Clouds als Technologie der Zukunft nicht mehr wegzudenken sind.



Pressemitteilungstext: 274 Wörter, 2830 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von lesen:

| 15.02.2018

Daytrading – Der Devisenhandel und die Technische Analyse

Mit einem täglichen Handelsvolumen von mehreren Billionen US-Dollar, ist der FX-Markt der größte und liquideste der Welt. Das bietet den Vorteil enger Spreads, also kleiner Differenzen zwischen An- und Verkaufskurs. Zudem kann man aufgrund der ver...
| 15.02.2018

Die EINZIGE Krebspatientenheilung - Wirklich die EINZIGE?

Dr. Coldwell hat eine durch unabhängige Studien belegte Krebspatientenheilungsrate von 92,3%. Er hat 66. 000 Patienten persönlich behandelt und davon waren 35.000 Krebspatienten. 800.000 Klicks nur auf eines seiner Videos, 24 Bestseller Bücher in ...
| 13.02.2018

Kryptowährungen 2017 vs. 2018 - wohin geht die Reise?

Seit vielen Monaten sind Kryptowährungen auch bei Privatanlegern in aller Munde. Zu 99 Prozent geht es dabei höchstwahrscheinlich um Bitcoin, das Zugpferd der sich rasant entwickelnden Branche. Spätestens seit Beginn 2017 ist diese Kryptowährung...