info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
tredition GmbH |

Erfolgsfaktoren deutscher Startups im Bereich Digital Fitness - eine qualitative Unternehmens-Analyse

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Regina Staab nimmt in "Erfolgsfaktoren deutscher Startups im Bereich Digital Fitness" aktuelle betriebswirtschaftliche Fragestellungen unter die Lupe.

Die meisten Branchen passen sich nach und nach dem technischen Wandel und der fortschreitenden Digitalisierung an, da sie erkannt haben, dass sie mit der Zeit gehen müssen, um weiterhin konkurrenzfähig zu bleiben. Auch die Fitness- und Gesundheitsbranche ist keine Ausnahme. Viele der technischen Entwicklungen sind aus den Unternehmen dieser Branche nicht mehr wegzudenken. High-Tech-Fitnessgeräte sorgen für einen Mehrwert in Fitnessstudios und Fitness-Apps und Online-Plattformen werden immer beliebter. Doch was trägt eigentlich zum Erfolg der Unternehmen bei? Warum kann ein Fitnessanbieter mehr Erfolg mit den gleichen Tools vorweisen als ein anderer? Was ist wirklich der Erfolgfaktor Nummer 1?



Genau diesen Fragen widmet sich das Buch "Erfolgsfaktoren deutscher Startups im Bereich Digital Fitness" von Regina Staab. Der Band ist ein Teil der Reihe BWL-Hochschulschriften, welche es sich zum Ziel gesetzt hat, Beiträge zu aktuellen betriebswirtschaftlichen Fragestellungen zu leisten. Im vorliegenden Band rund um die Fitness- und Gesundheitsbranche werden u.a. bestehende Ansätze der sekundären Erfolgsfaktorenforschung analysiert und eine Reihe von Experteninterviews geführt und ausgewertet sowie Ergebnisse der sekundären und primären Erfolgsfaktorenforschung gegenübergestellt, mit dem Ziel, wichtige Einflussfaktoren des Erfolgs aufzudecken. Basierend auf diesen Ergebnissen werden schließlich Handlungsempfehlungen für Gründung und Management eines Startups im Digital Fitness-Bereich abgeleitet.



"Erfolgsfaktoren deutscher Startups im Bereich Digital Fitness" von Regina Staab ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-2716-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Nadine Otto (Tel.: 040.41 42 778.00), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 301 Wörter, 2683 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: tredition GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von tredition GmbH lesen:

tredition GmbH | 22.02.2018

Sindbads achte Reise - eine etwas andere, moderne Version der Reisen von Sindbad, dem Seefahrer

Das Leben eines Taxifahrers kann manchmal recht trübe sein - ganz anders gestaltet sich das bei einem besonderen Fahrer aus München. Er vergegenwärtigt sich in einer Art Wachtraum einen bestimmten Tag seines Berufslebens in sieben Versionen. Er ve...
tredition GmbH | 22.02.2018

Der Schirm - neuer Roman setzt sich mit soziale Phobien auseinander

Soziale Phobien beschränken das Leben von mehr Menschen ein, als man allgemein annehmen möchte. Ben ist einer dieser Menschen. Er hat panische Angst vor den meisten sozialen Situationen. Ereignisse, die für viele Menschen Grund zur Freude sind, ge...
tredition GmbH | 22.02.2018

Müssen wir Europäer sein oder dürfen wir die sein, die wir sind? - ein Plädoyer für Selbstbestimmung in Europa

Der Streit um Katalonien ist ein europäisches Problem, das laut "Müssen wir Europäer sein oder dürfen wir die sein, die wir sind?" mehr als nur eine Frage aufwirft. Otto W. Bringer beschäftigt sich darin vor allem mit der Frage, welche Bedeutun...