info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
First Graphite Ltd. |

First Graphite kündigt kommerzielle Graphenproduktion für Ende 2017 an!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Mit einem Paukenschlag taucht die australische First Graphite (WKN A2ABY7 / ASX FGR) aus der "Versenkung" auf! Die Aktie schießt in Australien um mehr als 16% in die Höhe.

Es wurde bekannt, dass First Graphite die Genehmigung für den Bau einer kommerziellen Graphenproduktionsanlage am Sitz des Unternehmens in Henderson, Western Australia, vom australischen Umweltministerium erhalten hat.



Wie das Unternehmen erklärt, wird die Auslastung der Anlage von der Zahl der Schichten, die man fährt und die auf den erhaltenen Aufträgen basieren, abhängen. First Graphite geht zunächst von 20 bis 25 Tonnen Graphenproduktion bei einer Schicht und fünf Tagen pro Woche aus. Bei Vollauslastung aber soll die Anlage 90 Tonnen (!) qualitativ hochwertigen Graphens pro Jahr liefern können - und zwar bereits ab Ende 2017!



Da die Errichtung der Anlage den bisherigen Kostenprognosen zufolge zudem nicht einmal 1 Mio. AUD kosten dürfte - Geld, über das First Graphite verfügt -, wird das Unternehmen damit in die Lage versetzt, signifikante Mengen des "Wunderwerkstoffs" Graphen zu niedrigen Kosten herzustellen.



Lesen Sie JETZT den vollständigen Bericht:



Sensation: First Graphite kündigt kommerzielle Graphenproduktion für Ende 2017 an!





Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.



Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der First Graphite Ltd. halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (First Graphite Ltd.) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist.




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Youd (Tel.: +61 1300 660 448), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 419 Wörter, 3627 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: First Graphite Ltd.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von First Graphite Ltd. lesen:

First Graphite Ltd. | 17.05.2017

First Graphite - Abbau ultrareinen Ganggraphits angelaufen

First Graphite entwickelt zunächst drei Schächte auf dem Aluketiya-Projekt und benötigte insgesamt 12 Monate, bis man nun das erste Graphit-DSO (Direct Shipping Ore) an die Oberfläche bringen konnte. Auf Grund seiner extrem hohen Gehalte (>90% Ge...