info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Admiral Markets UK |

Admiral Markets ermöglicht Handel mit Kryptowährungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Digitale Währungen, die Kryptowährungen, erfahren gerade eine ungeheure Wertsteigerung und sind "in aller Munde". ...

Digitale Währungen, die Kryptowährungen, erfahren gerade eine ungeheure Wertsteigerung und sind "in aller Munde". Von dieser Nachfrage können nun auch die Kunden von Admiral Markets profitieren, denn der internationale Forex- und CFD-Broker ermöglicht es seinen Kunden ab sofort, auch mit Bitcoin, Ethereum, Ripple und Litecoin zu handeln.

Seit einigen Jahren gewinnen die sogenannten Kryptowährungen immer mehr an Bedeutung und haben sich inzwischen zu einer echten Alternative zu anderen Geldanlagen entwickelt - insbesondere natürlich bei den sogenannten "Digital Natives". Allein die wohl bekannteste digitale Währung Bitcoin hat seit Anfang des Jahres bisher rund 300 Prozent an Wert gewonnen, bei Ethereum sind es in der Spitze sogar sagenhafte 5.000 Prozent. Das auf der Blockchain-Technologie beruhenden Cybergeld hat einen regelrechten Goldrausch im Netz ausgelöst und zahllose Internetnutzer befassen sich mit dem sogenannten Mining, also dem "Abbau" von Bitcoin und Co. Doch es gibt auch einen anderen Weg, vom Boom der Kryptowährungen zu profitieren: aktives Trading, also den Handel der Kursveränderungen wie bei Hebelprodukten üblich. Ab sofort bietet Admiral Markets diese Option mit den Handelsinstrumenten BTCUSD (Bitcoin vs. US Dollar), ETHUSD (Ether vs. US Dollar), LTCUSD (Litecoin vs. US Dollar) und XRPUSD (Ripple vs. US Dollar) an.

"Als Forex & CFD Broker sind wir Spezialisten für den Währungshandel und für den Handel mit Hebel. Für uns ist es eine logische Konsequenz, dass wir unseren Kunden auch das Trading mit diesen neuen "Most Wanted"-Handelswerten ermöglichen." erklärt Jens Chrzanowski, Vorstandsmitglied der weltweiten Admiral Markets Group AS, und Roman Krutyanskiy, Country Manager Deutschland fügt hinzu: "Das starke weltweite Interesse an diesen Cryptocurrencies setzt sich in rapiden Kursbewegungen um, von denen unsere Kunden künftig profitieren können. Die hohe Volatilität hat uns allerdings auch dazu bewogen, den Handel mit geringen Hebeln einzuführen. Für Bitcoin und Ether beläuft sich der Hebel auf maximal 1:5, für Litecoin und Ripple liegt er bei maximal 1:2."

Viele Marktbeobachter sehen bei den enormen Kurssteigerungen der Vergangenheit eine Blase in der Wertentwicklung der Kryptowährungen - und jede Blase muss eines Tages platzen. "Wie bei jeder Spekulation an den Märkten ist aber die Frage, ob es eine Blase ist, nicht das ausschlaggebende Kriterium - sondern vielmehr die Frage nach dem richtigen Timing", führt Chrzanowski weiter aus. "Wenn diese Kursraketen noch Tage, Wochen oder Monate weiter so rasant steigen, können Long-Positionen tolle Chancen bieten."

Die neuen Kryptowährungen sind, wie Forex & CFDs,Hebelprodukte, die aufgrund des Hebeleffektes mögliche Gewinne wie auch die Verluste multiplizieren. Da auch große Verluste möglich sind, ist diese Anlageform nicht für jeden geeignet. Die Warnhinweise dazu sind auf der Webseite des Brokers abrufbar.

Weitere Informationen stehen auf der Homepage von Admiral Markets unter www.admiralmarkets.de zur Verfügung. Firmenkontakt
Admiral Markets UK
Jens Chrzanowski
Potsdamer Platz 10, Haus 2
10785 Berlin
030- 25 74 19 53
j.chrzanowski@admiralmarkets.de
http://www.admiralmarkets.de


Pressekontakt
Quadriga Communication GmbH
Felicitas Kraus
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
030-30308089-14
kraus@quadriga-communication.de
http://www.quadriga-communication.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jens Chrzanowski (Tel.: 030- 25 74 19 53), verantwortlich.


Keywords: Admiral Markets, Kryptowährungen, Cryptocurrencies, Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple, Trading

Pressemitteilungstext: 502 Wörter, 3915 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Admiral Markets UK

Admiral Markets UK ist der weltweit aktive Forex & CFD Broker, reguliert und beaufsichtigt von der (britischen) Financial Conduct Authority. In über 40 Ländern aktiv ist Admiral Markets einer der global größten Retail-Broker für Forex & CFDs (Hebelprodukte). Über die Handelssoftware MetaTrader können ohne Anlageberatung Devisen und CFDs (DAX30, Dow, Gold, Rohstoffe) getradet werden. Der Berliner Office am Potsdamer Platz ist für den deutschsprachigen Kundenservice börsentäglich von 09 bis 18 Uhr erreichbar.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Admiral Markets UK lesen:

Admiral Markets UK | 11.06.2018

Vierte Auszeichnung 2018 für CFD-Broker Admiral Markets in Deutschland

Erneut wurde der internationale Forex- und CFD-Broker Admiral Markets ausgezeichnet. Im Fairness-Check der CFD-Broker von Focus Money erhielt die deutsche Niederlassung in Berlin zweimal die Bestnote "Sehr gut" in den Kategorien "Bester Service" und ...
Admiral Markets UK | 01.06.2018

Sieben Jahre Admiral Markets in Deutschland

Am heutigen Tag wird die das deutsche Büro des internationalen Forex- und CFD-Brokers Admiral Markets sieben Jahre alt. Seit dem 01. Juni 2011 kümmert sich das Team um Niederlassungsleiter Jens Chrzanowski mit Herzblut und Engagement von Berlin aus...
Admiral Markets UK | 15.05.2018

ESMA-Regulierung und der CFD-Handel: Die neuen europaweiten Regelungen

In den nächsten Monaten müssen sich Trader, die mit Forex und CFDs handeln, auf die neuen Regelungen der European Securities and Markets Authority (ESMA) einstellen. Wie alle europäischen Broker ist auch der Forex- und CFD-Broker Admiral Markets b...