Inkontinenz und Schutzprodukte
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger |

Inkontinenz und Schutzprodukte

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Eine schwache Blase zu haben, ist zunächst nicht aufregend. Doch für die Betroffenen, die plötzlich zur Toilette eilen und die unterwegs den ersten Tropfen verlieren, ist der Zustand eine Belastung.

Eine Inkontinenz stuft die Lebensqualität gravierend herab. Der intensive Harndrang zwingt Betroffene zur sofortigen Nutzung einer Toilette und zum Harnablassen. Tätigkeiten des typischen Alltags wie das Einkaufen oder Besuche der Verwandtschaft werden für Betroffene zu einem ständigen Problem. Die Beschwerden der verschiedenen Inkontinenzarten können ganz unterschiedlich ausgeprägt sein. Sie lassen sich in unterschiedliche Schweregrade einteilen. Wenn von Inkontinenz gesprochen wird, werden alle Formen und Arten der Inkontinenz zusammengefasst. Der Schweregrade der Harninkontinenz reicht dabei von leichtem Verlust einzelner Tropfen bis hin zu einer plötzlich und unerwarteten völligen Blasenentleerung.

Im Sanitätshaus Würger in Bochum können Betroffene sich über den Einsatz von Hilfsmitteln bei Inkontinenz individuell beraten lassen.



Auswahlhilfen zum richtigen Inkontinenzprodukt



Trotz vieler Therapieangebote dauert es bei manchen Betroffenen länger, die Inkontinenz zu behandeln. In dieser Phase braucht man das richtige Inkontinenzprodukt. Dabei sollte der Betroffene seinen Tagesablauf nicht an der Leistungsfähigkeit eines Produkts messen, sondern sollte ein Hilfsmittel wählen, das optimal zu seinen Alltagsaktivitäten passt.

Einige Betroffene kommen mit Inkontinenz-Hilfsmitteln gut zurecht, die das natürliche Haltevermögen des Harn- und Geschlechtstrakts unterstützen, andere bevorzugen Toilettenzubehör wie Toilettensitze oder Urinflaschen, wenn sie für konventionelle Toiletten nicht mehr genug mobil sind. Betroffene, die an einem Kontrollverlust über ihre Harnfunktion leiden, sind mit ableitenden Hilfsmitteln, wie einem Katheterverfahren, in einer besseren Position.



Speziell geschulte und ausgebildete Mitarbeiter im Sanitätshaus Würger in Bochum stehen zur Verfügung, wenn es um die Produktberatung für die Inkontinenz geht.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Karsten Würger (Tel.: 02327 586546), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 236 Wörter, 1941 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger lesen:

Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger | 18.05.2018

Volksleiden Bluthochdruck

Vom Bluthochdruck hat jeder schonmal was gehört. Viele beschäftigen sich kaum oder gar nicht mit dem Thema und kümmern sich nicht früh genug darum. Erst, wenn wirklich etwas passiert, stellt man sich die Frage woran das liegen kann. Vor allem in ...
Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger | 27.04.2018

Fashion meets Compression

Wenn man an Kompressionsstrümpfe denkt, erscheinen einem Bilder von hautfarbigen unschönen Strümpfen. Das muss nicht sein. Manch ein Hersteller von Kompressionskleidung hat es sogar auf die Berliner Fashion Week geschafft. Denn die funktionale Bek...
Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger | 05.04.2018

Passgenaue Kompressionsstrümpfe vom Fachmann

Sie haben viele Vorteile und sind wegen ihrem Aussehen nicht sehr beliebt: Kompressionsstrümpfe. Allerdings sind sie bei richtiger Anwendung und passgenauer Anfertigung das optimale Hilfsmittel bei Venenschwäche oder Erkrankungen des Lymphsystems. ...