Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PreveCeutical Medical Inc. |

PreveCeutical™ Medical Inc. unterzeichnet mit UniQuest Pty Limited eine Absichtserklärung für ein Forschungs- & Entwicklungsprogramm für die verfahrenstechnische Aufbereitung therapeutischer Peptide für den Einsatz als nicht süchtig machende Analgetika

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


PreveCeutical Medical Inc. unterzeichnet mit UniQuest Pty Limited eine Absichtserklärung für ein Forschungs- & Entwicklungsprogramm für die verfahrenstechnische Aufbereitung therapeutischer Peptide für den Einsatz als nicht süchtig machende Analgetika

ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG - Vancouver, British Columbia: PreveCeutical Medical Inc. (das Unternehmen oder PreveCeutical) (CSE: PREV) (FWB: 18H) gibt bekannt, dass das Unternehmen am 7. August 2017 eine unverbindliche Absichtserklärung (Absichtserklärung) mit UniQuest Pty Limited (UniQuest) unterzeichnet hat. Darin werden die wesentlichen Rahmenbedingungen einer geplanten Forschungszusammenarbeit zwischen PreveCeutical und der University of Queensland beschrieben.

Die Absichtserklärung bezieht sich auf ein Forschungs- und Entwicklungsprogramm (F&E), in dem es um die Synthese einer Peptid-Bibliothek, die Evaluierung der pharmakologischen und pharmakokinetischen Eigenschaften und die Bewertung der Wirksamkeit von Peptiden bei Schmerzen und Entzündungen in geeigneten Tiermodellen geht. Ebenso enthalten sind das geistige Eigentum und die Produktlinien und anderen pharmazeutischen Angebote beider Vertragsparteien im Rahmen des Peptid-F&E-Programms.

Peptide kommen aktuell in der Behandlung verschiedenster Indikationen wie z.B. bei Stoffwechselerkrankungen, Schmerzen, Krebs sowie bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen und infektiösen Erkrankungen zum Einsatz. Der Markt für therapeutische Peptide dürfte in absehbarer Zukunft ein starkes Wachstum verzeichnen.

In diesem Zusammenhang hat ein Team unter der Leitung von Dr. Harendra (Harry) Parekh in Zusammenarbeit mit Kollegen der University of Queensland (UQ) vorgeschlagen, die Verwendung ihrer Disulfidbrücken-Technologie auf die Entwicklung von nicht süchtig machenden Analgetika für den Einsatz bei mäßigen bis starken Schmerzen auszudehnen.

PreveCeutical und UniQuest führen derzeit Verhandlungen und treffen Vorbereitungen für eine definitive Vereinbarung, die ihre Zusammenarbeit besiegeln soll.

Stephen Van Deventer, Chairman und CEO von PreveCeutical, erklärt: Wir freuen uns sehr, mit UniQuest und der University of Queensland als Partner in diesem innovativen Forschungsprogramm zusammenzuarbeiten. Die Entwicklung von nicht süchtig machenden Analgetika ist die ideal Ergänzung zu unserem Forschungsschwerpunkt, der darin besteht, Natur und Wissenschaft in den Dienst gesundheitsbewusster Konsumenten zu stellen. Wir freuen uns schon darauf, dieses Projekt in die nächsten Entwicklungsphasen zu führen.

Dr Parekh, UQ-Forschungsexperte und Chief Research Officer bei PreveCeutical Medical Inc., fügt hinzu: Mit dem geplanten F&E-Programm soll die Entwicklung vielversprechender Peptidkandidaten erweitert und beschleunigt und die Einbindung erfahrener Forschungskollegen vereinfacht werden. Ziel ist es, durch die Bewertung der pharmakologischen und pharmakokinetischen Eigenschaften im Hinblick auf Schmerzen und Entzündungen anhand von geeigneten in vivo-Modellen einen Wirksamkeitsnachweis zu erbringen.

Über PreveCeutical Medical Inc.

PreveCeutical Medical Inc. ist ein biomedizinisches Unternehmen, das die Plattform für präventive Gesundheitswissenschaften geprägt hat. PreveCeuticals innovative Forschungs- und Entwicklungsabteilung beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung biologischer und naturidenter Produkte für den präventiven und therapeutischen Einsatz.

Das Unternehmen hat bisher ein Produkt auf den Markt gebracht: den Immunsystem-Booster CELLB9®. CELLB9® ist eine orale Lösung, die polarisierte und potenzierte essentielle Mineralstoffe enthält, die aus einem neuartigen Peptid extrahiert wurden. Dieses Peptid wird aus dem Gift des blauen Skorpions gewonnen. Die aktiven potenzierten Inhaltsstoffe im Gift des blauen Skorpions scheinen die Gesundheit auf tiefer zellulärer Ebene zu stärken und werden bereits seit vielen Jahren in mehr als 40 Ländern verwendet. Die Lösung ist farblos und geruchlos und kann oral eingenommen werden.

Nähere Informationen zu PreveCeutical erhalten Sie auf www.PreveCeutical.com. Folgen Sie uns auch auf Twitter (http://twitter.com/PreveCeuticals) und Facebook ( www.facebook.com/PreveCeutical).

Über UniQuest Pty Limited

UniQuest ist als wichtigstes Vermarktungsunternehmen der UQ auf die Vermarktung von geistigem Eigentum, Forschungsergebnissen und an der UQ entwickeltem Know-how spezialisiert. UniQuest rangiert als Benchmark unter den 10 Prozent der weltweit wichtigsten Technologietransfers auf Universitätsebene und die von UniQuest lizenzierten Innovationen der UQ generieren derzeit einen Jahresumsatz von mehr als 3 Milliarden AUD. Beispiele dafür sind die Supraleiter-Technologie der UQ, die über Lizenzvereinbarungen in zwei Drittel der weltweit verwendeten MRI-Geräte zum Einsatz kommt, und der von UniQuest im Jahr 1991 patentierte lebensrettende Zervixkarzinom-Impfstoff Gardasil®, von dem bereits mehr als 80 Millionen Dosisgaben in 121 Ländern - darunter 72 Entwicklungsländern - verteilt wurden.

Für das Board of Directors:

Stephen Van Deventer
Chairman & CEO

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Deanna Kress
Director of Corporate Communications & Investor Relations
+1-778-999-6063
deanna@PreveCeutical.com

PREVECEUTICAL MEDICAL INC.
Suite 2200, 1177 West Hastings Street
Vancouver, British Columbia V6E 2K3

Zukunftsgerichtete Aussagen:

Diese Pressemeldung enthält bestimmte Aussagen, die zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze beinhalten. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Ereignisse darstellen und es wird daher empfohlen, solche Aussagen aufgrund der darin enthaltenen Unsicherheiten nicht überzubewerten. Alle in dieser Pressemeldung enthaltenen Aussagen, die nicht ausschließlich auf historischen Fakten beruhen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Dazu zählen auch Aussagen hinsichtlich der Annahmen, Pläne, Erwartungen und Absichten für die Zukunft. Nicht immer, aber häufig, sind zukunftsgerichtete Aussagen anhand der Verwendung von Begriffen zu erkennen wie pro forma, plant, erwartet, kann, sollte, Budget, Pläne, Schätzungen, Prognosen, beabsichtigt, geht davon aus, glaubt, Potenzial oder Abwandlungen einschließlich verneinter Formen solcher Begriffe sowie Phrasen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreten können, könnten, würden oder werden. Zu solchen zukunftsgerichteten Aussagen zählen u.a. auch Aussagen zur geplanten ersten Phase des vom Unternehmen durchgeführten Projekts zur verfahrenstechnischen Aufbereitung des Skorpiongifts, zu den Geschäftsplänen des Unternehmens hinsichtlich des Vorhergesagten, zum Zeitplan künftiger Aktivitäten des Unternehmens und deren Erfolgsaussichten, sowie zur erfolgreichen Umsetzung der Geschäftspläne des Unternehmens einschließlich eines positiven Abschlusses des IND-Verfahrens (Zulassung eines neuen Medikaments) Die tatsächlichen Ergebnisse könnten sich aufgrund von zahlreichen Faktoren von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Dazu zählen auch Risiken und Unsicherheiten in Zusammenhang mit der Unfähigkeit des Unternehmens, u.a. das geplante Forschungsprojekt in der geplanten Weise abzuschließen bzw. der Unfähigkeit des Unternehmens, die erforderlichen Regierungsgenehmigungen, Lizenzen, Autorisierungen etc. - wie z.B. die Zustimmung der Canadian Securities Exchange zu den in Zukunft geplanten Aktivitäten - oder die für die Umsetzung der in Zukunft geplanten Aktivitäten erforderlichen Finanzmittel zu beschaffen. Andere Faktoren, wie z.B. die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage oder Änderungen bei den Gesetzen, Vorschriften und Richtlinien, die den Biotechnologie- oder Pharmasektor betreffen, können sich negativ auf die künftigen Ergebnisse und die Performance des Unternehmens - auch auf den Abschluss der geplanten Forschungsprogramme - auswirken. Es besteht keine Garantie, dass die Forschungsprogramme erfolgreich verlaufen oder ihre Ergebnisse vom Unternehmen kommerziell genutzt werden können. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, die zukunftsgerichteten Aussagen bzw. die Gründe für die Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den Erwartungen in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den geltenden Gesetzen gefordert. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Aussagen, Annahmen, Pläne, Erwartungen und Absichten, die in dieser Pressemitteilung zum Ausdruck gebracht werden, angemessen sind, kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen, Annahmen, Pläne, Erwartungen oder Absichten als richtig herausstellen werden. Die Leser sollten sämtliche hier zum Ausdruck gebrachten Informationen beachten und auch andere regelmäßig erscheinende Berichte, die vom Unternehmen von Zeit zu Zeit veröffentlicht werden, konsultieren. Diese Berichte und die vom Unternehmen eingereichten Unterlagen wurden auf www.sedar.com veröffentlicht.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PreveCeutical Medical Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1168 Wörter, 9829 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PreveCeutical Medical Inc. lesen:

PreveCeutical Medical Inc. | 05.10.2018

PreveCeutical unterzeichnet Absichtserklärung zur Übernahme der Gesundheits- und Wellness-Verpackungsunternehmen der Penta 5-Gruppe mit marktreifen Produkten und Produktionsanlagen

PreveCeutical unterzeichnet Absichtserklärung zur Übernahme der Gesundheits- und Wellness-Verpackungsunternehmen der Penta 5-Gruppe mit marktreifen Produkten und Produktionsanlagen 3. Oktober 2018, Vancouver, British Columbia: PreveCeutical Medic...
PreveCeutical Medical Inc. | 05.06.2018

PreveCeutical beauftragt Stadnyk & Partners mit Leistungen zur Steigerung der Marktpräsenz und strategischen Beratungsleistungen

PreveCeutical beauftragt Stadnyk & Partners mit Leistungen zur Steigerung der Marktpräsenz und strategischen Beratungsleistungen Vancouver, British Columbia--(5. Juni 2018) - PreveCeutical Medical Inc. (CSE: PREV) (OTCQB: PRVCF) (FWB: 18H) (das Unt...
PreveCeutical Medical Inc. | 30.08.2017

PreveCeutical™ Medical and Sports 1 Marketing gibt Joint Venture zwecks Entwicklung einer unterstützenden Therapie bei Gehirnerschütterungen bekannt

PreveCeutical Medical and Sports 1 Marketing gibt Joint Venture zwecks Entwicklung einer unterstützenden Therapie bei Gehirnerschütterungen bekannt 30. August 2017 - Vancouver, British Columbia: PreveCeutical Medical Inc. (das Unternehmen der Pre...