Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Caledonia Mining Corporation |

Caledonia Mining Corporation Plc.: Rücktritt eines Direktors ohne Geschäftsführungsbefugnis

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Caledonia Mining Corporation Plc
(NYSE American: CMCL; AIM: CMCL; TSX: CAL)
Rücktritt eines Direktors ohne Geschäftsführungsbefugnis

St Helier, 14. August 2017: Caledonia Mining Corporation Plc (Caledonia oder das Unternehmen - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297483) gibt bekannt, dass Jim Johnstone, ein Direktor ohne Geschäftsführungsbefugnis, mit dem heutigen Tag aus dem Board des Unternehmens ausgeschieden ist.

Als Bergbauingenieur mit mehr als 40 Jahren Erfahrung mit untertägigen und obertägigen Betriebsstätten in Nordamerika, Afrika, Europa und Asien trat Herr Johnstone im Jahr 1997 als Vice President Operations bei Caledonia ein und zeichnete für die Betriebsstätten des Unternehmens in Sambia, Kanada und Südafrika verantwortlich. Er ist ein Mitglied auf Lebenszeit im Canadian Institute of Mining and Metallurgy. Im Juni 1997 wurde er zu einem Direktor mit Geschäftsführungsbefugnis bei Caledonia bestellt. Im Jahr 2006 legte er seine Geschäftsführungsagenden zurück, stand aber weiterhin als Direktor ohne Geschäftsführungsbefugnis zur Verfügung.

Das Board und die Unternehmensführung von Caledonia möchten Herrn Johnstone ihre aufrichtige Wertschätzung für seine gewissenhafte und wertvolle Tätigkeit im Dienste des Unternehmens während der letzten zwei Jahrzehnte entgegenbringen und ihm auch für seine von Scharfsinn geprägten und hilfreichen Beiträge als Direktor ohne Geschäftsführungsbefugnis im Board danken.

Herr Johnstone hat sich bereit erklärt, nach seinem Ausscheiden aus dem Board dem Unternehmen in den nächsten zwei Jahren auch weiterhin in beratender Funktion zur Verfügung zu stehen, um das Unternehmen insbesondere mit seinem umfangreichen Erfahrungsschatz, den er in der Mine Blanket im Zuge der bedeutenden Investitions- und Erschließungsprojekte der letzten Zeit sammeln konnte, maßgeblich zu unterstützen.

Nach dem Ausscheiden von Herrn Johnstone verfügt das Board nunmehr über zwei Direktoren mit und vier Direktoren ohne Geschäftsführungsbefugnis.

Leigh Wilson, Chairman bei Caledonia, gab anlässlich des Ausscheidens von Herrn Johnstone Folgendes bekannt:

Während Jims Amtszeit entwickelte sich Caledonia von einer Ansammlung von Projekten in sehr unterschiedlichen Gebieten und mit sehr unterschiedlichen Rohstofftypen zu einem Unternehmen, das sich auf den hochwertigen Goldbergbau in der Mine Blanket in Simbabwe konzentriert.

Jim spielte bei der Übernahme der Mine Blanket im Jahr 2006 eine maßgebliche Rolle. Danach war er als Direktor ohne Geschäftsführungsbefugnis bei Blanket für verschiedene Investitionsprojekte verantwortlich, dank denen die Produktion von 13.000 Unzen Gold im Jahr 2007 auf mehr als 50.000 Unzen Gold im Jahr 2016 gesteigert werden konnte. Während seines letzten Besuchs der Mine Blanket machte sich Jim ein Bild von den Fortschritten im Zuge der aktuellen Errichtung des zentralen Schachts, der nach Fertigstellung eine weitere Produktionssteigerung auf 80.000 Unzen Gold ermöglichen soll.

Im Namen des Board und der Firmenführung von Caledonia möchte ich Jim für seine Verdienste in den zwei Jahrzehnten seiner Tätigkeit für das Unternehmen danken und wünsche ihm, seiner Frau und seiner Familie viel Glück und Zufriedenheit im Ruhestand.

Über Caledonia

Nach der Umsetzung der Indigenisierung in Simbabwe im September 2012 ist Caledonias primäres Aktivum eine 49 %-Beteiligung an einer aktiven Goldmine in Simbabwe (Mine Blanket). In der Mine Blanket ist eine Produktionssteigerung von 50.351 Unzen im Jahr 2016 auf 80.000 Unzen im Jahr 2021 geplant. Die Mine Blanket soll im Jahr 2017 zwischen 52.000 und 57.000 Unzen produzieren. Die aktuelle Dividendenpolitik von Caledonia sieht eine vierteljährliche Ausschüttung vor, die zurzeit etwa 6,875 Cent (27,5 Cent pro Aktie) auf annualisierter Basis beträgt.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie über:

Caledonia Mining Corporation Plc

Mark Learmonth
Tel: +44 1534 679 802

Maurice Mason
Tel: +44 759 078 1139

WH Ireland
Adrian Hadden/Ed Allsopp
Tel: +44 20 7220 1751

Blytheweigh
Tim Blythe/Camilla Horsfall/Megan Ray
Tel: +44 207 138 3204

Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch


Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Informationen und Statements in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Fakten sind, sind zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der gültigen Wertpapiergesetze. Sie enthalten Risiken und Unsicherheiten, die sich unter anderem auf Caledonias gegenwärtige Erwartungen Absichten, Pläne und Ansichten beziehen. Zukunftsgerichtete Informationen sind häufig an Begriffen wie erwarten, ins Auge fassen, glauben, annehmen, Zielsetzung, Plan, Ziel, beabsichtigen, schätzen, können, sollen, mögen und werden oder an Negativformen dieser Ausdrücke bzw. an ähnlichen Begriffen, die auf zukünftige Ergebnisse oder andere Erwartungen, Ansichten, Pläne, Zielsetzungen, Annahmen, Absichten oder Aussagen über zukünftige Ereignisse oder Leistungen hindeuten, zu erkennen. Beispiele für zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung sind u.a.: Produktionsvorgaben, Schätzungen der zukünftigen/geplanten Produktionsraten und unsere Pläne und Zeitvorgaben hinsichtlich weiterer Explorationen, Bohrungen und Erschließungsarbeiten. Diese zukunftsgerichteten Informationen basieren teilweise auf Annahmen und Faktoren, die sich ändern oder als unrichtig erweisen könnten. Dies könnte dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen direkt bzw. indirekt zum Ausdruck gebracht wurden. Solche Faktoren und Annahmen beinhalten - ohne Einschränkung darauf - auch: das Unvermögen, eine Ressourcen- und Reservenschätzung zu erstellen; den Gehalt und Gewinnungsgrad des abgebauten Erzes gegenüber den Schätzungen; den Erfolg zukünftiger Explorations- und Bohrprogramme; die Zuverlässigkeit von Bohrungen, Probenahmen und Analysedaten; Annahmen zur Ungenauigkeit des repräsentativen Charakters der Mineralisierung; den Erfolg der geplanten metallurgischen Untersuchungen; erhebliche Unterschiede zwischen Kapital- und Betriebskosten und deren Schätzungen; Verzögerungen beim Erhalt der notwendigen Regierungs-, Umwelt- oder anderweitigen Projektgenehmigungen oder deren Nichterhalt; Inflation; Änderungen der Wechselkurse; Schwankungen bei den Rohstoffpreisen; Verzögerungen bei der Projekterschließung sowie andere Faktoren.

Potentielle Aktionäre und interessierte Anleger sollten bedenken, dass diese Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden. Zu solchen Faktoren zählen unter anderem: Risiken hinsichtlich der Ungenauigkeit der Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen; Schwankungen des Goldpreises; Risiken und Gefahren in Verbindung mit der Mineralexploration, der Erschließung und dem Bergbau; Risiken hinsichtlich der Kreditwürdigkeit oder der Finanzlage der Zulieferer, der Veredlungsbetriebe und anderer Parteien, die mit dem Unternehmen in Geschäftsbeziehung stehen; kein (ausreichender) Versicherungsschutz zur Deckung der Risiken und Gefahren; Mitarbeiterbeziehungen; Beziehungen zu und Forderungen von Kommunen und indigenen Bevölkerungsgruppen; politische Risiken; Verfügbarkeit und steigende Kosten für Personal und Ausrüstung; der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung einschließlich der Risiken des Erhalts und der Sicherung von notwendigen Lizenzen und Genehmigungen; abnehmende Mengen oder Erzgehalte der Mineralreserven während des Abbaus; die globale Finanzlage; die aktuellen Ergebnisse der gegenwärtigen Explorationsaktivitäten; Änderungen der Endergebnisse von Wirtschaftlichkeitsgutachten und Projektparametern, um unerwartete Wirtschaftsfaktoren und andere Faktoren zu berücksichtigen; Risiken von gestiegenen Kapital- und Betriebskosten; Umwelt-, Sicherheits- oder Behördenrisiken; Enteignung; der Besitzanspruch des Unternehmens auf die Liegenschaften einschließlich deren Besitz; Zunahme des Wettbewerbs in der Bergbaubranche um Liegenschaften, Gerätschaften, qualifiziertes Personal und deren Kosten; Risiken hinsichtlich der Unsicherheit der zeitlichen Planung der Ereignisse einschließlich Steigerung der geplanten Produktionsrate und Währungsschwankungen. Die Aktionäre werden davor gewarnt, sich bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen. Von Natur aus beinhalten zukunftsgerichtete Informationen zahlreiche - sowohl allgemeine als auch spezifische - Annahmen, typische Risiken und Unsicherheiten, die dazu beitragen können, dass Prognosen, Vorhersagen und verschiedene zukünftige Ereignisse nicht eintreten. Caledonia ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich auf den neuesten Stand zu bringen oder auf andere Weise zu korrigieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aufgrund anderer Faktoren, die diese Informationen beeinflussen, außer dies wird gesetzlich gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Caledonia Mining Corporation, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1198 Wörter, 9990 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Caledonia Mining Corporation lesen:

Caledonia Mining Corporation | 06.11.2018

Caledonia Mining Corporation Plc.: Update der Währungssituation in Simbabwe (NYSE AMERICAN: CMCL; AIM: CMCL; TSX: CAL)

Caledonia Mining Corporation Plc.: Update der Währungssituation in Simbabwe (NYSE AMERICAN: CMCL; AIM: CMCL; TSX: CAL) St. Helier, 6. November 2018 - Caledonia (http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298338) beobachtet jüngste Medienberichte...
Caledonia Mining Corporation | 06.11.2018

Caledonia Mining Corporation Plc.: Update zur Erhöhung der Beteiligung an der Mine Blanket auf 64 Prozent

Caledonia Mining Corporation Plc.: Update zur Erhöhung der Beteiligung an der Mine Blanket auf 64 Prozent (NYSE AMERICAN: CMCL; AIM: CMCL; TSX: CAL) St. Helier, 6. November 2018 - Mit Bezug auf die Meldung von Caledonia Mining Corporation Plc (Cal...
Caledonia Mining Corporation | 11.10.2018

Caledonia Mining Corporation Plc.: Q3 2018 Produktionsupdate und Gewinnabsenkung

Caledonia Mining Corporation Plc.: Q3 2018 Produktionsupdate und Gewinnabsenkung St. Helier, 11. Oktober 2018: Caledonia Mining Corporation Plc ("Caledonia" oder das "Unternehmen" - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298590) gibt die vierte...