Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Rock Tech Lithium Inc. |

Rock Tech informiert über den aktuellen Stand des Feldprogramms und steckt weitere Claims im Lithiumprojekt Georgia Lake ab

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)



Rock Tech informiert über den aktuellen Stand des Feldprogramms und steckt weitere Claims im Lithiumprojekt Georgia Lake ab

Vancouver, BC, Kanada - 16. August 2017 - Rock Tech Lithium Inc. (das Unternehmen oder Rock Tech) (TSX-V: RCK; Frankfurt: RJIB; WKN: A1XF0V) freut sich, über den aktuellen Stand der laufenden Probenahmen im Lithiumkonzessionsgebiet Georgia Lake in der Bergbauregion Thunder Bay in Nordwest-Ontario (Kanada) zu informieren.

Diese Phase des Feldprogramms konzentrierte sich auf die Bereiche Aumacho und McVittie mit dem Ziel, die Ausbisse zu erproben, die historischen Bohrstandorte zu lokalisieren und Messungen für die Georeferenzierung durchzuführen.

Der Bereich Aumacho beherbergt mindestens drei lithiumhaltige Pegmatite, von denen zwei im Rahmen des kürzlich abgeschlossenen Bohrprogramms des Unternehmens untersucht wurden. In Verbindung mit dem dritten lithiumhaltigen Pegmatit wurden während des Feldprogramms keine Ausbisse gefunden. Es wurden jedoch vier (4) Bohrlochstandorte aus den 1950er Jahren lokalisiert, die zum ersten Mal moderne Koordinaten für diesen Pegmatit liefern. Auf Grundlage von drei (3) dieser Bohrlöcher berechnete ein ehemaliger Betreiber in den 1950ern für diesen Pegmatit eine historische Ressourcenschätzung im Umfang von 87.090 Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 1,50 % Lithiumoxid (Li2O). Es wurden keine ausreichenden Arbeiten von einem qualifizierten Sachverständigen durchgeführt, um die historische Schätzung als aktuelle Mineralressourcen oder Mineralreserven einzustufen. Infolgedessen wurden die lithiumhaltigen Pegmatite in diesem Bereich nicht in die NI-43-101-konforme Ressourcenschätzung von Rock Tech aufgenommen.

Im Bereich McVittie scheint ein geschichtetes Pegmatitsystem mit mindestens drei lithiumhaltigen Pegmatiten zu lagern. Im Zuge der Schlitzprobenahmen im vergangenen Jahr entdeckte das Unternehmen möglicherweise einen vierten lithiumhaltigen Pegmatit bzw. einen Ausläufer einer der bekannten Pegmatite. Ein (1) Bohrlochstandort aus den 1980er Jahren wurde lokalisiert, der moderne Koordinaten für den östlichsten lithiumhaltigen Pegmatit liefert. Aus vier (4) Ausbissen wurden insgesamt fünf (5) Proben entnommen.
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/40639/20170815 - Rock Tech - Field Program Update - Europe_DEprcom.001.jpeg

Abbildung 1 - Stichprobe aus dem Bereich McVittie

Martin Stephan, Chief Executive Officer von Rock Tech, erklärte: Unser Feldprogramm im Lithiumkonzessionsgebiet Georgia Lake kommt voran. In zwei lithiumhaltigen Pegmatiten konnten historische Bohrlöcher lokalisiert werden, die zum ersten Mal seit Erwerb des Konzessionsgebiets zuverlässige Koordinaten liefern. Beide dieser Bereiche, Aumacho und McVittie, beherbergen mehrere lithiumhaltige Pegmatite, für die historische Ressourcenschätzungen vorliegen. Die Effektivität anschließender Explorationsarbeiten, deren Ziel es ist die historischen Schätzungen zu NI 43-101-konformen Ressourcen in Zukunft überzuführen, wird durch die Feststellung der modernen Koordinaten und genauen Standorte erhöht.

Herr Stephan sagte weiter: Die genaue Lokalisierung des dritten lithiumhaltigen Pegmatits im Bereich Aumacho hat uns gezeigt, dass ein Teil des Pegmatits jenseits der Grenzen unserer Claims liegt. Daher haben wir zwei weitere Claims abgesteckt.

Bereich Aumacho

Dieser Bereich des Konzessionsgebiets beherbergt mindestens drei lithiumhaltige Pegmatite, für die eine gemeinsame historische Ressourcenschätzung im Umfang von 776.074 Tonnen mit 1,63 % Li2O (Pye, 1965) vorliegt. In der historischen Schätzung werden jedoch nicht die Kategorien verwendet, die in den Abschnitten 1.2 und 1.3 der Vorschrift NI 43-101 vorgesehen sind. Auch wurden keine ausreichenden Arbeiten von einem qualifizierten Sachverständigen durchgeführt, um die historische Schätzung als aktuelle Mineralressourcen oder Mineralreserven einzustufen. Infolgedessen wurden die lithiumhaltigen Pegmatite in diesem Bereich nicht in die NI-43-101-konforme Ressourcenschätzung von Rock Tech aufgenommen.

Zu den wichtigsten Ergebnissen des Bohrprogramms, das Anfang des Jahres absolviert wurde, zählen unter anderem 5,03 Meter mit 2,76 % Li2O und 6,19 Meter mit 1,78 % Li2O (siehe Pressemeldung vom 11. Juli 2017). Zur Bestimmung der wahren Mächtigkeit der Kernabschnitte sind weitere Bohrungen erforderlich.

Die Ergebnisse der Schlitzproben, die 2016 aus diesem Bereich entnommen wurden, waren die höchsten, die in diesem Programm verzeichnet wurden: 4,02 Meter mit 2,93 % Li2O - einschließlich 1 Meter mit 4,42 % Li2O - und 5,03 Meter mit 1,93 % Li2O (siehe Pressemeldung vom 20. April 2017). Die Ergebnisse der Schlitzproben bestätigten die Oberflächenorientierung des Pegmatits und liefern dringend benötigte Informationen in Bezug auf die Geometrie der Pegmatite. Dadurch wird die Effizienz des folgenden Bohrprogramms erheblich verbessert.

Bereich McVittie

Der Bereich McVittie, der sich südlich des Pegmatits Nama Creek befindet, stand im Mittelpunkt eines 1955/56 durchgeführten Bohrprogramms. Es wurden zwölf (12) Bohrlöcher auf insgesamt 1.093 Metern niedergebracht, die zu einer Ressourcenschätzung im Umfang von 236.775 Tonnen mit 1,03 % Li2O führten (Pye, 1965). In der historischen Schätzung werden jedoch nicht die Kategorien verwendet, die in den Abschnitten 1.2 und 1.3 der Vorschrift NI 43-101 vorgesehen sind. Auch wurden keine ausreichenden Arbeiten von einem qualifizierten Sachverständigen durchgeführt, um die historische Schätzung als aktuelle Mineralressourcen oder Mineralreserven einzustufen. Das Unternehmen behandelt die historische Schätzung nicht als aktuelle Mineralressourcen oder Mineralreserven.

Die Untersuchungsergebnisse der Schlitzproben, die 2016 aus diesem Bereich entnommen wurden, lieferten unter anderem 5,99 Meter mit 1,71 % Li2O und 6,09 Meter mit 1,46 % Li2O (siehe Pressemeldung vom 1. März 2017). Die Ergebnisse der Schlitzproben führten zur Entdeckung eines bisher unbekannten lithiumhaltigen Pegmatits, bei dem es sich entweder um einen unabhängigen Pegmatit oder einen Ausläufer eines der bekannten Pegmatite handelt.

Fünf (5) Proben wurden während des Feldprogramms aus dem Bereich McVittie gewonnen und an das ISO 9001:2008-zertifizierte Analyselabor Actlabs in Geraldton (Ontario) zur Analyse übergeben.

Für die Umsetzung des Feldprogramms zeichnet Pleson Geoscience verantwortlich, eine geologische Beratungsfirma, die ihre Kunden mit kosteneffizienten Explorationsmethoden unterstützt. Pleson Geoscience legt sein Hauptaugenmerk auf die umweltverträgliche Sammlung hochauflösender Daten und verwendet neben traditionellen Methoden der Geologie und Prospektion auch modernste mess- und bohrtechnische sowie geophysikalische Verfahren. Dadurch ist Pleson Geoscience in der Lage, seine Zielgebiete zu einem Bruchteil der Kosten herkömmlicher Explorationsprogramme zu generieren und zu explorieren.

Alle wissenschaftlichen und technischen Daten in dieser Pressemitteilung hinsichtlich des Lithiumkonzessionsgebiets Georgia Lake wurden unter der Leitung von Locke B. Goldsmith, P.Eng., P.Geo., einem von Rock Tech unabhängigen qualifizierten Sachverständigen, erstellt und geprüft.

Über Rock Tech Lithium:

Rock Tech Lithium ist ein Explorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb und die Exploration von Konzessionsgebieten mit potenziellen Vorkommen von Lithium und anderen ausgewählten Metallen für den Einsatz in Batterien gerichtet ist.

Rock Tech ist das einzige Explorationsunternehmen in der Region mit einer NI 43-101-konformen Ressourcenschätzung. Die Ressourcenschätzung weist eine angezeigte Ressource im Umfang von 3,19 Millionen Tonnen mit 1,10 % Lithiumoxid sowie eine abgeleitete Ressource im Umfang von 6,31 Millionen Tonnen mit 1,00 % Lithiumoxid aus. Außerdem hat das Unternehmen metallurgische Untersuchungen an einer Massenprobe durchgeführt und dadurch seine Fähigkeit bewiesen, sowohl hochgradiges Spodumenkonzentrat als auch Lithiumcarbonat (Li2CO3) in Batteriequalität zu produzieren. Die spodumenhaltigen Pegmatite des Gebiets Georgia Lake wurden ursprünglich im Jahr 1955 entdeckt.

Fotomaterial, Videos und Landkarten zum aktuellen Explorationsprogramm finden Sie unter folgendem Link: http://rocktechlithium.com/ongoing-exploration-program/

Für das Board of Directors des Unternehmens:

Martin Stephan
Martin Stephan
Director, Chief Executive Officer

Weitere Informationen erhalten Sie über:
Brad Barnett
Chief Financial Officer
Rock Tech Lithium Inc.
777 Hornby Street, Suite 600
Vancouver, B.C., V6Z 1S4
Tel: (778) 358-5200
Fax: (604) 670-0033
E-Mail: bbarnett@rocktechlithium.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die in dieser Meldung enthaltenen Aussagen, zu denen auch Aussagen zu unseren Plänen, Absichten und Erwartungen, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, zählen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind anhand von Begriffen wie prognostiziert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, erwartet und ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Das Unternehmen weist die Leser darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen - unter anderem auch jene, die sich auf die zukünftige Betriebstätigkeit und die Geschäftsprognosen des Unternehmens beziehen - bestimmten Risiken und Unsicherheiten unterliegen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rock Tech Lithium Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1278 Wörter, 10419 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Rock Tech Lithium Inc. lesen:

Rock Tech Lithium Inc. | 08.02.2019

Martin Stephan, CEO von Rock Tech Lithium, erläutert Hintergründe zum Lithiummarkt

Negatives Sentiment bei Lithiumaktien Martin Stephan, CEO von Rock Tech Lithium, erläutert Hintergründe zum Lithiummarkt https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45840/Newsletter 07-Negatives Sentiment.001.jpeg Sehr geehrte Aktionär...
Rock Tech Lithium Inc. | 07.02.2019

Analyseergebnisse der Schlitzproben von Rock Tech erweitern Länge und Breite von lithiumhaltigem Pegmatit

Analyseergebnisse der Schlitzproben von Rock Tech erweitern Länge und Breite von lithiumhaltigem Pegmatit Vancouver, BC, Kanada - 7. Februar 2019 - Rock Tech Lithium Inc. (das Unternehmen oder Rock Tech) (TSX-V: RCK; Frankfurt: RJIB) freut sich die...
Rock Tech Lithium Inc. | 08.01.2019

Dirk Harbecke, Chairman von Rock Tech Lithium, erläutert Hintergründe zum Lithiummarkt:

Dirk Harbecke, Chairman von Rock Tech Lithium, erläutert Hintergründe zum Lithiummarkt: Schwergewichtige Investoren entdecken die Batterie-Metalle https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45568/Newsletter 05-Investments-dt.001.jpeg S...