Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Kaufen? Mieten? Mietkauf?

Von Best Finance Immobilien GmbH

Die Frage die sich jeder einmal stellen sollte.

Das Baugeld ist so billig wie noch nie. Zugleich hebt so mancher Vermieter die Miete an, oft nach einer energetischen Sanierung. Klar, dass viele Mieter überlegen, ob sie sich eine eigene Wohnung oder ein eigenes Haus kaufen sollen. Was ist nun sinnvoller, mieten oder kaufen?

"Durch den Erwerb einer Immobilie profitieren Eigentümer langfristig von niedrigen Wohnkosten, selbst wenn die anfängliche Belastung zunächst höher als bei den Miethaushalten ist.", lautet das Statement von Yvonne Lüer, Geschäftsführerin der Best Finance Immobilien GmbH.

Wer derzeit eine Immobilie kaufen will, für den kommt eine weitere Abwägung hinzu: Zwar sind die Zinsen niedrig wie nie - aber im Gegenzug sind die Immobilienpreise gestiegen. Kommt man also zu spät, wenn man jetzt kauft und sollte sich doch lieber mit höheren Mietpreisen zufrieden geben?

"Am Anfang entsteht ein höheren Kostenaufwand, da ein Eigenkapitalnachweis bis zu 20% von den Banken erwartet wird. Im Nachgang während des Abzahlungsprozesses sind viele Käufer überrascht, dass die Rate des Kredites geringer ausfällt als die damalige Miete zzgl. der Nebenkosten.

Die derzeit hohen Kaufpreise amortisieren sich mit den Jahren. Während der Mieter durchschnittlich alle drei Jahre mit steigenden Kosten rechnen darf, sinken die Ausgaben für die eigene Immobilie.

Der Kunde wird mit Sicherheit langfristig zufriedener sein, wenn er die eigenen Vier Wände "Seins" nennen darf, erklärte Yvonne Lüer-Terracciano.

16. Aug 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Yvonne Lüer-Terracciano (Tel.: 0711 / 351 686 300), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 237 Wörter, 1784 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 1 + 4

Weitere Pressemeldungen von Best Finance Immobilien GmbH


01.06.2017: Home Staging ist ein Trend, welcher in den letzten Jahren immer mehr an Aufmerksamkeit gewonnen hat. Homestager versprechen, sich um alle Dinge zu kümmern. Nach einer telefonischen Absprache kommen sie vorbei und schauen sich mit dem Interessent alle Bereiche und Räume der Immobilie an und erstellen einen Plan über das, was getan werden muss. Was halten Sie von dem aufstrebenden Trend? "Ich stehe vollkommen hinter Homestaging. Nicht umsonst hat es sich schon in den 70er in Amerika durchgesetzt und sickert mit den Jahren zu uns nach Deutschland. Leere Immobilien wirken oft wenig attraktiv a... | Weiterlesen

06.02.2017: Diese Auszeichnung gilt als Ritterschlag: Seit 2006 zeichnet BELLEVUE - Europas größtes Immobilienmagazin - jedes Jahr empfehlenswerte Immobilienunternehmen aus Deutschland und aller Welt als BELLEVUE BEST PROPERTY AGENTS aus. Zu den besten Immobilienunternehmen, die das begehrte Siegel in diesem Jahr, dem bereits zwölften seit Bestehen der Auszeichnung, erhalten haben, gehört die Firma Best Finance Immobilien GmbH aus Stuttgart. Als einziges unabhängiges Qualitätssiegel in der Branche der Immobiliendienstleister genießt die Auszeichnung BELLEVUE BEST PROPERTY AGENTS ein beachtliches Re... | Weiterlesen

05.10.2016: Das eigene Heim gilt als beste Vorsorge fürs Alter. "Zwei Drittel aller Bürger sehen im Immobilienbesitz die - ideale Form der Alterssicherung. Die Überlegung, günstigen und schnellen Wohnraum zu generieren, wirft das Segment des Fertighausbaus in den Fokus", sagte Yvonne Lüer, Geschäftsführerin der Best Finance Immobilien GmbH. In Berlin steht er schon, der Zukunftstraum der Fertighaus-Branche. Ein Wohnhaus mit sieben Stockwerken im Prenzlauer Berg. Das Gebäude für sechs Familien in Holzbauweise in einer Baulücke zu errichten dauerte zehn Monate. Doch warum spricht es auch hier ... | Weiterlesen