Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DIG:ED GmbH |

mach es 3D - DIG:ED und Fraunhofer IGD schließen 3D Kooperationsvertrag

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


3D - Fotorealistisch gedruckt

Die DIG:ED GmbH mit Sitz in Neumarkt und das Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD Darmstadt schließen einen weitreichenden 3D-Kooperationsvertrag. Kernpunkt ist eine 3D Drucksoftware mit ICC-Farbprofil. Diese sichert "ein verlässliches und kalibriertes Farbschema im 3D-Druck", versichert Hansjörg Meyer, Geschäftsführender Gesellschafter bei DIG:ED GmbH. "Dank der intensiven Forschungsarbeit konnte dieses Profil entwickelt werden." Die enge Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut macht diese neue Technik möglich. Bis heute war es schier unmöglich, 3D-Daten auch in der korrekten Farbe zu drucken. Im 3D Print war es üblich, die Farboptimierung auf Basis von Trail and Error zu erzielen. "Dies gehört von nun an der Vergangenheit an", sagt Hansjörg Meyer. Nicht nur für den Druck von menschlichen oder tierischen Miniaturisierung, den so genannten 3D-Selfies, ist diese fotorealistische Reproduktion ein entscheidendes Qualitätsmerkmal. Auch für die Visualisierung von Prototypen ist eine Farb-Kalibrierung von höchster Wichtigkeit - bis hin zum Anatomie-Model können von nun an 3D-Daten "farbecht" gedruckt werden. Die Markteinführung der neuen Technik "CAPPS.IT driven by Cuttlefish technology" beginnt bereits im September 2017 mit ausgewählten Retail-Partner der DIG:ED GmbH.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Hansjörg Meyer (Tel.: 09181-5095990), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 189 Wörter, 1630 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: DIG:ED GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema