Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ABcann Global Corp. |

ABcann Global legt Geschäftsergebnis für das 2. Quartal 2017 vor und informiert über die aktuelle Betriebssituation

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


ABcann Global legt Geschäftsergebnis für das 2. Quartal 2017 vor und informiert über die aktuelle Betriebssituation

29. August 2017 - Ottawa, ON - ABcann Global Corporation (TSX-V:ABCN) (ABcann oder das Unternehmen) freut sich, das Geschäftsergebnis des Unternehmens für die mit 30. Juni 2017 endenden drei und sechs Monate bekannt zu geben. Die Zwischenberichte, wie unter anderem auch die Stellungnahme und Analyse des Managements (MD&A) beinhalten, sind auf der Webseite des Unternehmens und unter dem Firmenprofil auf SEDAR (www.sedar.com) nachzulesen.

Die erste Hälfte des Jahres 2017 war aufgrund des erfolgreichen Börsenganges von ABcann von großen Umwälzungen geprägt. Nach dem 30. Juni führte das Unternehmen dann eine weitere große Kapitalerhöhung durch. Mit dem Erreichen dieser Meilensteine ist ABcann in der Lage, seine Produktionskapazitäten an den Standorten Vanluven und Kimmett erheblich zu erweitern und setzt dazu sein aktuelles Betriebskapital in Höhe von rund 43 Millionen $ ein.

ABcann hat sein erstes Quartal als börsennotierter Emittent erfolgreich absolviert und das Unternehmen verfügt nun über ein Betriebskapital von mehr als 40 Millionen $, freut sich Aaron Keay, Chief Executive Officer von ABcann. Mit einer so starken Cashposition erwartet sich ABcann für 2018 eine massive Steigerung seiner Produktionskapazitäten. Gleichzeitig wird mit Hochdruck daran gearbeitet, den engen Zeitrahmen für den Ausbau und die Erweiterung der Standorte Vanluven und Kimmett einzuhalten.

Wir gehen davon aus, dass ABcann im Zuge der Steigerung seiner Produktionskapazitäten in der Lage sein wird, höhere Umsätze mit seinen erstklassigen Cannabisprodukten aus biologischem Anbau ohne Einsatz von Pestiziden am aktuellen heimischen Markt zu erzielen und sich für einen globalen Vertrieb in die geplanten Zukunftsmärkte zu positionieren. Außerdem ist ABcann infolge der Produktionssteigerung in der Lage, größere Märkte mit größerem Absatzvolumen zu bedienen, und damit für den zu erwartenden Verbrauchermarkt für Erwachsene im Juli 2018 bestens gerüstet.

Hier die wichtigsten Geschäftserfolge in der ersten Jahreshälfte 2017:

- ABcann konnte zahlreiche Finanzierungstransaktionen abschließen, darunter auch ein Zeichnungsangebot mit einem Bruttoerlös in Höhe von 11,8 Millionen $ und eine Privatplatzierung von Wandelschuldverschreibungen mit einem Bruttoerlös in Höhe von 15 Millionen $.

- In der betriebsfertigen Anlage Vanluven wurden unverzüglich Erweiterungsmaßnahmen eingeleitet. In ABcanns 150.000 Quadratfuß großer Anlage Kimmett wurde mit den Bauarbeiten begonnen. Bird Construction Inc. wurde als Generalunternehmer unter Vertrag genommen und NORR Engineering mit der technischen Projektleitung beauftragt.

- ABcann kündigte eine strategische Partnerschaft mit Cannabis Wheaton Income Corp. (CBW) an, die auch eine Investition in Höhe von 30 Millionen $ in ABcann beinhaltet (15 Millionen $ wurden bereits investiert). Darüber hinaus besteht für CBW nach Abschluss der ersten Finanzierung in Höhe von 30 Millionen $ die Möglichkeit, im Rahmen eines 50/50-Joint-Ventures auch die Finanzierung einer Erweiterungsanlage mit einer Betriebsfläche von 50.000 Quadratfuß zu übernehmen.

- ABcann hat den bestehenden Forschungsauftrag mit der Universität Guelph ergänzt und erweitert. Die laufenden Forschungsaktivitäten konzentrieren sich auf die Herstellung von medizinischem Cannabis unter kontrollierten Bedingungen und spielen bei der Ertragssteigerung und der Herstellung eines höherwertigen, pestizidfreien Standardprodukts eine wichtige Rolle.

- ABcann konnte mit Prof. Raphael Mechoulam und W. Brett Wilson zwei weitere Berater im Unternehmen begrüßen. Des Weiteren bestellte das Unternehmen Dr. Michael Shannon zum leitenden medizinischen Berater.

Nach dem 30. Juni 2017:

- ABcann wurde in den Horizons Medical Marijuana Life Sciences Index (ETF) aufgenommen. Der ETF bietet den Anlegern einen direkten Zugang zu einer Reihe börsennotierter nordamerikanischer Unternehmen, die den Mindeststandards im Hinblick auf Vermögenswerte und Liquidität entsprechen.

- Zusätzlich wurden die Aktien des Unternehmens auch zum Handel im OTCQB-Markt (ABCCF) und an der Wertpapierbörse in Frankfurt (23Q) zugelassen.

- Das Unternehmen übertrug im Rahmen einer Privatplatzierung Stammaktien zum Preis von 2,25 $ pro Aktie auf CBW und erzielte damit einen Erlös in Höhe von 15 Millionen $.

- Durch die Ausübung von knapp 12 Millionen Warrants, die in Verbindung mit den Privatplatzierungen der Jahre 2014 und 2015 emittiert wurden, generierte das Unternehmen einen weiteren Erlös von rund 7,5 Millionen $. Die Ausübungsfrist für diese Warrants endete am 9. September 2017.

Über ABcann Global Corporation (TSX.V: ABCN) :

ABcann war eines der ersten Unternehmen, dem eine Produktionslizenz nach den gesetzlichen Regelungen für medizinisches Marihuana (Marijuana for Medical Purposes Regulations) zugesprochen wurde; die Lizenz wurde am 21. März 2014 erteilt. Seine Verkaufslizenz hat das Unternehmen am 31. Dezember 2015 erhalten. In ABcanns Leitbetrieb in Napanee (Ontario) kommen patentrechtlich geschützte Aufzuchtmethoden zum Einsatz und die Anlage verfügt auch über klimatisch kontrollierte Kammern, in denen sämtliche Variablen des Aufzuchtverfahrens überwacht und gesteuert werden. Dieser Ansatz und die vorhandenen Systeme bieten ABcann die Möglichkeit, ertragreiche Pflanzen in biologischem Anbau ohne Einsatz von Pestiziden zu züchten und diese zu hochwertigen Produkten zu verarbeiten, bei denen jede Charge das gleiche Qualitätsprofil aufweist. ABcann ist in der Lage, die klimatischen Bedingungen und den Nährstoffbedarf gezielt auf einen speziellen Cannabisstamm abzustimmen, ohne dass es dabei zu jenen Abweichungen kommt, die typischerweise bei der Massenaufzucht in größeren Räumen und treibhausähnlichen Strukturen unter schlechter kontrollierbaren Bedingungen auftreten. ABcann verfolgt im Hinblick auf die Systemtechnologie einen modularen Ansatz, der kein Scale-up-Risiko birgt und ABcann in die Lage versetzt, überall in der Welt Anlagen zu errichten und ein Produkt in gleichbleibender Qualität herzustellen.

ABcann ist derzeit damit beschäftigt, die Kapazitäten in seiner derzeitigen Anlage auf rund 30.000 Quadratfuß zu erweitern und setzt gleichzeitig Maßnahmen für den Ausbau einer neuen 150.000 Quadratfuß großen Anlage in Napanee. ABcann sondiert Geschäftschancen in Deutschland, Australien und anderen Rechtsstaaten und prüft auch die Entwicklung von zahlreichen Lieferfahrzeugen.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:
Aaron Keay

Aaron Keay
CEO & Director

Weitere Informationen erhalten Sie über Aaron Keay (E-Mail: aaron@ABcannglobal.com) oder Leo Karabelas (Tel. 416 543-3120 oder E-Mail: leo.k@ABcannglobal.com).

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung sind zukunftsgerichtete Aussagen und damit Aussagen, die nicht ausschließlich auf historischen Fakten beruhen. Dazu zählen auch Aussagen über Meinungen, Pläne, Erwartungen oder Absichten im Hinblick auf die Zukunft. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten Aussagen zu folgenden Aspekten: dass ABcann in der Lage sein wird, seine Produktionskapazitäten an seinen Standorten Vanluven und Kimmett erheblich auszubauen; dass ABcann in der Lage sein wird, seine Produktionskapazitäten im Jahr 2018 massiv zu steigern und gleichzeitig den engen Zeitrahmen für den Ausbau und die Erweiterung der Standorte Vanluven und Kimmett einzuhalten; dass ABcann in der Lage sein wird, höhere Umsätze mit seinen erstklassigen Cannabisprodukten aus biologischem Anbau ohne Einsatz von Pestiziden am aktuellen heimischen Markt zu erzielen; dass ABcann in der Lage sein wird, seine Produkte international in den geplanten Zukunftsmärkten zu vertreiben; dass ABcann infolge seiner Fähigkeit, größere Märkte mit größerem Absatzpotenzial zu beliefern, in der Lage sein wird, den zu erwartenden Verbrauchermarkt für Erwachsene im Juli 2018 zu beliefern; und dass ABcann infolge der Produktionssteigerung in der Lage sein wird, größere Märkte mit größerem Absatzpotenzial zu beliefern. Solche Aussagen sind mit Risiken und Unsicherheiten behaftet, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden, die in diesen Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Dazu zählen unter anderem: (i) dass ABcann nicht in der Lage sein könnte, seine Produktionskapazitäten an seinen Standorten Vanluven und Kimmett erheblich auszubauen; (ii) dass ABcann nicht in der Lage sein könnte, seine Produktionskapazitäten im Jahr 2018 massiv zu steigern und gleichzeitig den engen Zeitrahmen für den Ausbau und die Erweiterung der Standorte Vanluven und Kimmett einzuhalten; (iii) dass ABcann nicht in der Lage sein könnte, höhere Umsätze mit seinen erstklassigen Cannabisprodukten aus biologischem Anbau ohne Einsatz von Pestiziden am aktuellen heimischen Markt zu erzielen; (iv) dass ABcann nicht in der Lage sein könnte, seine Produkte international in den geplanten Zukunftsmärkten zu vertreiben; (v) dass ABcann nicht in der Lage sein könnte, größere Märkte mit größerem Absatzpotenzial zu beliefern und daher auch nicht in der Lage sein wird, den zu erwartenden Verbrauchermarkt für Erwachsene im Juli 2018 zu beliefern; (vi) dass ABcann infolge der Produktionssteigerung nicht in der Lage sein könnte, größere Märkte mit größerem Absatzpotenzial zu beliefern; sowie (vii) anderer Faktoren, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Es kann nicht garantiert werden, dass Ereignisse, die in den zukunftsgerichteten Informationen erwartet werden, tatsächlich eintreten, bzw. kann bei deren Eintreten nicht abgeleitet werden, welche Vorteile sich für das Unternehmen daraus ergeben. Die Leser werden darauf hingewiesen, diese Faktoren sowie die ausführlicheren Risikofaktoren zu berücksichtigen, die in der auf SEDAR verfügbaren Einreichungserklärung des Unternehmens vom 31. März 2017 enthalten sind, die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung sorgfältig zu prüfen und sich nicht auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, die in ihrer Gesamtheit durch diesen vorsorglichen Hinweis qualifiziert sind. Die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt, als diese Pressemitteilung erstellt wurde. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse bzw. Ergebnisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, ABcann Global Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1528 Wörter, 11748 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ABcann Global Corp. lesen:

ABcann Global Corp. | 17.10.2017

ABcann Global bestellt neuen unabhängigen Chairman

ABcann Global bestellt neuen unabhängigen Chairman 17. Oktober 2017 - Napanee, ON - ABcann Global Corporation (TSX-V:ABCN) (ABcann oder das Unternehmen) gab heute bekannt, dass der Unternehmensgründer und Executive Chairman Ken Clement beschlossen...
ABcann Global Corp. | 18.09.2017

ABcann Global erzielt im Zuge der Ausübung von Warrants einen Erlös in Höhe von 11,9 Millionen $

ABcann Global erzielt im Zuge der Ausübung von Warrants einen Erlös in Höhe von 11,9 Millionen $ 18. September 2017 - Napanee, ON - ABcann Global Corporation (TSX-V:ABCN) (ABcann oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unterne...
ABcann Global Corp. | 07.09.2017

ABcann Global bestellt Barry Fishman zum Chief Executive Officer

ABcann Global bestellt Barry Fishman zum Chief Executive Officer 7. September 2017 - Napanee, ON - ABcann Global Corporation (TSX-V:ABCN) (ABcann oder das Unternehmen) freut sich, die Bestellung von Barry Fishman zum Chief Executive Officer des Unte...