Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
tredition GmbH |

Soziale Wege zur Genesung - Gruppenprogramm zur sozialen Rehabilitation psychisch Erkrankter

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Hansgeorg Ließem stellt in "Soziale Wege zur Genesung" ein Programm vor, welches das System der Rehabilitation nachhaltig verändern kann.

Oft verhindern psychische Erkrankungen, dass Menschen im Leben die Ziele, die sie sich gesetzt haben, erreichen. In vielen Fällen führen diese Probleme auch zu einem Verlust ihrer Stellung in der Gesellschaft. Die Aufgabe der sozialen Rehabilitation ist es, einen Genesungsprozess einzuleiten und Menschen wieder in die Gesellschaft einzuführen. Das aktuelle System führt jedoch oft dazu, dass sich die Zahl der Betroffenen nicht verringert, sondern sogar ansteigt. In Hansgeorg Ließems Buch stellt ein Gruppenprogramm vor, welches einen neuen Ansatz vertritt. Der Grundsatz des Projektes lautet: "Erst in Gruppen integrieren, dann sozial rehabilitieren."



Neben sehr praxisnahen Schilderungen jedes einzelnen Programmschrittes wird der neue Ansatz in allen wichtigen Aspekten in den aktuellen Diskurs über Geschichte und Entwicklung der Psychiatrie gestellt. Hansgeorg Ließem erörtert Besonderheiten im Hinblick auf frühere gruppentherapeutische Konzepte wie beispielsweise die themenzentrierte Interaktion TZI. Es wundert nicht, dass dieses Gruppenprogramm nach Beendigung seiner Pilotphase nicht beim Modell-Abfall gelandet ist wie so viele andere innovative Ansätze in der psychiatrischen Praxis. Kommunale Kostenträger der Eingliederungshilfe in Niedersachsen haben dies verhindert und dafür gesorgt, dass eine anerkannte Leistungsvereinbarung hierüber geschlossen wurde, die heute von allen in Deutschland angewendet werden kann. Damit ist ein Gruppenprogramm entstanden, das die Praxis der sozialen Rehabilitation nachhaltig verändern wird.



"Soziale Wege zur Genesung" von Hansgeorg Ließem ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-1716-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Nadine Otto (Tel.: 040.41 42 778.00), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 300 Wörter, 2615 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: tredition GmbH

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online-Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder die Kamphausen Mediengruppe im Kunden-Portfolio.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von tredition GmbH lesen:

tredition GmbH | 18.02.2019

Hör, wie sie schreien. - ein mitreißender Thriller seziert menschliche Abgründe

Was treibt einen Menschen dazu, andere zu verletzen? Und wann ist eine Seele so zerbrochen, dass man selbst zum Täter wird? Genau mit diesen Fragen müssen sich die Protagonistenvon Cary Ponsars "Thrillers "Hör, wie sie schreien. beschäftigen. Di...
tredition GmbH | 18.02.2019

Warum ist keiner zu Hause? - Begeben Sie sich auf eine individuelle Reise zu sich selbst!

Die Selbstfindung spielt eine immer wichtigere Rolle auf unserem Weg zum Glück. Andrea Imfeld-Klapps leitet in ihrem Buch "Warum ist keiner zu Hause?" zur zielführenden Selbstfindung an. Darin beschreibt sie eine individuelle Reise zum eigene Selbs...
tredition GmbH | 18.02.2019

Die erfolgreiche Insolvenzanfechtung, Band 1 - exklusive Muster für Anfechtungsprofis

Das Buch "Die erfolgreiche Insolvenzanfechtung - Band 1" von Jens-Uwe Strandmann richtet sich an alle, die vor der Insolvenz stehen und dagegen angehen möchten. Strandmnn gibt Lesern exklusive Muster für Anfechtungsprofis, verbunden mit einer Anwe...