info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Senator Minerals Inc. |

Senator Minerals schließt Einsatz von Radon-Gassensoren ab

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Senator Minerals schließt Einsatz von Radon-Gassensoren ab

27. September 2017 - Vancouver, British Columbia - Senator Minerals Inc. (SNR -TSXV) (SNRAF-OTC) (T1KA-Frankfurt) ("Senator" oder das " Unternehmen") freut sich zu verkünden, dass der Einsatz von Alpha Track Radon-Gassensoren in einem Array über die Carter Lake Conductive Zone abgeschlossen ist. Das Einsatzgebiet war über eine VTEM-Untersuchung (Mag/EM) der ESO Uranium Corp. identifiziert worden. Senator ist zuversichtlich, hier einen Meilenstein erreicht zu haben und freut sich auf die noch ausstehenden Ergebnisse aus diesem Untersuchungsprojekt.

Carter Lake Radon-Gasstationen
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/40967/KW39 Senator News.001.jpeg

Insgesamt wird der Zielbereich mit 158 Radon-Gasbechern untersucht, die eingesammelt und anschließend zur Analyse ins Labor geschickt werden. Anormales Radon ist ein Uran-Zerfallsprodukt und ein deutlicher Indikator für das Vorhandensein unterirdischer Uranvorkommen. Cameco, AREVA und Purepoint untersuchen derzeit unterirdische, leitfähige Anomalien im Hook Lake Projekt, das Richtung Süden an Senators Carter Lake Projekt anschließt. Die Hauptziele am Hook Lake sind im Wesentlichen sehr ähnlich denen, die an Senators Carter Lake Projekt untersucht werden: nordöstlich verlaufende, unterirdische, leitfähige Anomalien, die innerhalb struktureller Verwerfungen lagern. Die Bohrungen am Hook Lake lieferten bereits positive Ergebnisse hinsichtlich Uranmineralisierung.

Das Carter Lake Uranprojekt liegt im Carter Lake Korridor, einem Strukturbruch im Athabasca Basin parallel zum Patterson Lake Korridor, dem Ursprung der Bodenschätze an den PLS- und Arrow-Lagerstätten. Das Carter Lake Uranprojekt grenzt unter anderem an das südlichere Hook Lake Projekt im Besitz von Purepoint, Cameco und AREVA.

Das primäre Explorationsziel am Carter Lake besteht aus etwa 4,7 Kilometern unterirdischen, leitfähigen Anomalien, die anhand zweier von der ESO Uranium Corp. durchgeführten Studien (einer MegaTEM-Studie in 2006 und einer VTEM-Untersuchung in 2008) identifiziert wurden. Die Anomalien werden als leitfähiger Bodenhorizont an oder über der Diskordanz interpretiert, was auf hydrothermische Anreicherung hindeutet.

Peter Born, sachkundiger P.Geo. (professional geoscientist, vom kanadischen Staat anerkannter Geologe), hat die Offenlegung der technischen Informationen innerhalb dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

Bitte setzen Sie sich für weitere Informationen unter 604-340-3774 telefonisch mit Tim Fernback in Verbindung.

Tim Fernback
Präsident & CEO

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulation Services Provider (analog der Definition dieses Begriffes in den Statuten der TSX Venture Exchange) übernehmen Verantwortung für Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Die Aussagen und Prognosen innerhalb dieser Pressemitteilung unterliegen Risiken und Unwägbarkeiten hinsichtlich der hier veröffentlichten spezifischen Faktoren. Die Inhalte dieses Dokuments wurden notwendigerweise zusammengefasst und enthalten möglicherweise nicht alle verfügbaren Informationen. Sämtliche Prognosen und Aussagen beruhen auf Annahmen und Analysen des Managements basierend auf dessen Erfahrung, sowie der Wahrnehmung historischer Trends, aktueller Bedingungen und voraussichtlicher zukünftiger Entwicklungen und weiteren, unter den gegebenen Umständen von Seiten des Managements als signifikant erachteten Faktoren. Nichtsdestotrotz unterliegen diese Angaben einer Vielzahl von Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Faktoren, so dass tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse gegebenenfalls wesentlich von jenen in den Prognosen und Presseerklärungen projizierten abweichen. Wichtige Faktoren, die zu einer Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse gegenüber den Prognosen führen können, sind unter der Überschrift "Risikofaktoren" in der vom Unternehmen zuletzt eingereichten MD&A (Management Discussion and Analysis) erfasst. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und lehnt ausdrücklich jede Verpflichtung ab, die Prognosen in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren oder zu überprüfen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Leser sollten in Presseerklärungen oder Prognosen kein unangemessenes Vertrauen setzen.

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Senator Minerals Inc. , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 513 Wörter, 4324 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Senator Minerals Inc. lesen:

Senator Minerals Inc. | 07.11.2017

Senator Minerals schließt vorläufige Ergebnisinterpretation für Radon ab

Senator Minerals schließt vorläufige Ergebnisinterpretation für Radon ab 7. November 2017 - Vancouver, British Columbia - Senator Minerals Inc. (TSXV) (SNRAF T1KA-Frankfurt) ("Senator" oder das "Unternehmen") freut sich bekannt zu geben, dass die...
Senator Minerals Inc. | 02.11.2017

Senator Minerals beauftragt geophysikalische Bodenanalyse

Senator Minerals beauftragt geophysikalische Bodenanalyse 1. November 2017 - Senator Minerals Inc. (TSXV) (SNRAF T1KA-Frankfurt) ("Senator" oder das "Unternehmen") freut sich, die Zusammenarbeit mit Peter Walcott & Associates zur abschließenden Int...
Senator Minerals Inc. | 25.10.2017

Senator Minerals meldet Maximalwerte von 29 T/mm² aus Radongasstudie

Senator Minerals meldet Maximalwerte von 29 T/mm² aus Radongasstudie 24. Oktober 2017 - Senator Minerals Inc. (SNR-TSXV) (SNRAF-OTC) (T1KA-Frankfurt) ("Senator" oder das "Unternehmen") freut sich, die von Alpha Track Labs in Vancouver, British Col...