Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Stephan Praus, LEWO Unternehmensgruppe zum dynamischen Berliner Immobilienmarkt

Von LEWO Unternehmensgruppe

Im Schatten des dynamischen Berliner Immobilienmarktes entwickeln sich ostdeutsche Standorte ebenfalls dynamisch

Leipzig, 04.10.2017. „Der Berliner Immobilienmarkt zählt zu den dynamischsten Immobilienmärkten in Deutschland und hat Städte wie Berlin, Hamburg und Frankfurt vergleichsweise abgehängt“, sagt Stephan Praus, der Geschäftsführer der LEWO Unternehmensgruppe aus Leipzig. Dabei solle man die Entwicklung einiger ostdeutscher Städte nicht übersehen. So ist das Transaktionsvolumen von Wohnimmobilien in Deutschland im ersten Quartal 2017 laut dem weltweit tätigen Immobiliendienstleistungs-Unternehmens Savills extrem gestiegen. Deren Researcher haben einen Anstieg des Transaktionsvolumens mit Wohnimmobilien um über 50 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 3,14 Mrd. Euro ausgemacht. „Die Gründe hierfür lagen insbesondere im Handel hochwertiger Immobilienportfolios“, so Prauss, der Geschäftsführer der LEWO Unternehmensgruppe. Die Zahlen bestätigen gleichzeitig den Hunger institutioneller Investoren nach Wohnungen in Deutschlands Metropolen.

 

Berlin toppt die Transaktionsvolumina

Berlin ist mit einem Anteil von 43 Prozent am gesamten Transaktionsvolumen des ersten Quartals 2017 Spitzenreiter, errechnete Savills. Die magische Anziehungskraft von Berlin, immerhin hat die Stadt seit 2011 rund 190.000 Einwohnern hinzugewonnen, überzeugt auch institutionelle Investoren. Entwicklungen dieser Art überschatten gerne beeindruckende Entwicklungen anderer Märkte. So sind in den vergangenen zehn Jahren die Umsätze an den ostdeutschen Immobilienmärkten ebenfalls stark angestiegen, wie der Accentro-Wohneigentums-Report zeigt. Basis dieser Analyse, die nun zum zehnten Mal erschienen ist, sind die Wohneigentumstransaktionen des Berichtsjahres 2016 in 82 deutschen Großstädten. Verwendet wurden die Daten der jeweiligen Gutachterausschüsse.

 

Hohe Umsatzdynamik in ostdeutschen Städten

Danach konnten Städte wie Erfurt mit einem Plus von 429 Prozent im Zehnjahresvergleich auf eine nahezu unvorstellbare Steigerung im Gesamtumsatz auf dem Wohnimmobilienmarkt verweisen. Aber auch Leipzig punktet mit einem Plus von 153 Prozent, Dresden mit 134 Prozent.

Laut Accentro bezog sich dieser Umsatzanstieg sowohl auf Neubau- wie auf auch Bestandsimmobilien. Dabei fiel der Umsatz mit Neubauprojekten in 2016 in Leipzig 18-mal höher aus als noch 2006, während er sich bei Bestandsimmobilien im selben Zeitraum verdoppelte. Ähnliche Zuwachsraten gelten auch für Dresden und Erfurt, ebenso wie beinahe verdoppelte Kaufpreise. „Erfurt hat es 2016 sogar als eine von drei ostdeutschen Städten – neben Halle und Magdeburg – unter die Top Ten bei den Verkaufsentwicklungen je 1.000 Einwohner geschafft. Dies zeigt, dass diese Städte jetzt nachziehen und in der Attraktivität auf Leipzig und Dresden aufschließen“, so der Geschäftsführer der LEWO Unternehmensgruppe, Stephan Praus. Dabei wuchsen die durchschnittlichen Wohnimmobilienpreise in Leipzig um 32 Prozent. „Besonders im Zehnjahresvergleich überzeugt Leipzig, da sich die Verkaufszahlen und Umsätze dort besonders dynamisch entwickelt haben. Dies ist eine direkte Folge der Attraktivität des Standortes“, so Stephan Praus, der Geschäftsführer der LEWO Unternehmensgruppe.

 

 

 

 

04. Okt 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

4 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 4.8)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stephan Praus (Tel.: 0341 46 24 3340), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 405 Wörter, 3581 Zeichen. Artikel reklamieren

Die LEWO Unternehmensgruppe realisiert Immobilienprojekte von der Sanierung bis zur Vermietung und Verwaltung des Objektes. Gegründet im Jahr 1995, zählt sie zu Leipzigs nachhaltig erfolgreichen Bauträgern und Hausverwaltungen. Die Unternehmensgruppe besteht aus der LEWO Immobilien GmbH sowie der EBV Grundbesitz GmbH.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 3 + 1

Weitere Pressemeldungen von LEWO Unternehmensgruppe


LEWO Immobilien GmbH zum Wohngipfel und die damit verbundenen Chancen für Immobilienkäufer

Maßnahmenpaket aus Förderungen, Abschreibungen und größeren Budgets

01.10.2018
01.10.2018: Leipzig, 01.10.2018. „Es war höchste Zeit, dass den langen politischen Debatten nun Maßnahmen folgen. Der Wohngipfel hat zu einem sinnvollen Maßnahmenpaket aus Förderungen und Abschreibungen geführt – gleichzeitig wurden die Budgets des Bundes und der Länder erhöht“, erklärt Stephan Praus, der Geschäftsführer der LEWO Immobilien GmbH aus Leipzig. Neben Steuerförderungen, dem Baukindergeld und Anreizen für Unternehmer, soll auch der Bau von Sozialbauwohnungen dazu führen in dieser Legislaturperiode 1,5 Millionen neue Wohnungen zu schaffen. „Das ist ein ambitioniertes Ziel, ... | Weiterlesen

LEWO Immobilien GmbH über das Bestellerprinzip bei Immobilienverkäufen

Könnte das Bestellerprinzip bei Immobilienkäufern für Entlastung sorgen - oder ist die Diskussion doch nur eine gezündete Nebelkerze?

11.09.2018
11.09.2018:  Leipzig, 11.08.2018. „Mit dem Argument, Wohnen für breitere Zielgruppen erschwinglich zu machen, wurde nicht nur die Mietpreisbremse eingeführt, sondern auch das Bestellerprinzip bei Vermietungen“, sagt Stephan Praus, der Geschäftsführer der LEWO Immobilien GmbH aus Leipzig. Mit fraglichem Ergebnis. Denn wie beispielweise der Zentralverband der Immobilienwirtschaft ZIA feststellt, hat die Mietpreisbremse - zumindest in den Metropolen - nicht zu einer Beruhigung am Wohnungsmarkt beigetragen. Im Gegenteil. „Und nun soll auch noch – geht es nach dem Willen einzelner politischer Krä... | Weiterlesen

LEWO Immobilien GmbH über den Wunsch der Deutschen nach einer anderen Wohnungspolitik

Civey-Umfrage im Auftrag des ZIA bringt interessante Details zum Vorschein

21.08.2018
21.08.2018: Leipzig, 21.08.2018. „Weil der Immobilienmarkt angespannt ist, haben insbesondere einkommensschwache Personenkreise Probleme, bezahlbare Wohnungen zu finden“, sagt Stephan Praus, der Geschäftsführer der LEWO Immobilien GmbH aus Leipzig und nimmt dabei Bezug auf eine Umfrage der Meinungsforscher von Civey, die im Auftrag des ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V. erstellt wurde. „Dies ist nur eine von mehreren Feststellungen, die durch die Umfrage offenkundig wurden“, merkt der Geschäftsführer der LEWO Immobilien GmbH an. Laut der Umfrage ist dabei jeder siebte Deutsche auf der Suc... | Weiterlesen