Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
W&D Schörle |

Der Nachwuchwuchsmangel im Handwerk wird immer dramatischer - Aufklärung im Kindergarten kann Abhilfe schaffen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Was macht eigentlich der Installateur? Wissen Kinder heute noch über die Handwerksberufe Bescheid? Wie können Kinder und Jugendlich wieder fürs Handwerk begeistert werden.

Und nur Installateure wissen wie man Wasser bändigt

Geeigneten Nachwuchs für das Handwerk zu finden ist schwer. Aus diesem Grund sollte Nachwuchswerbung so früh wie möglich beginnen - am besten bereits im Kindergarten. Genau dazu eignet sich die Geschichte von Mareike und Herrn Rohrwegner perfekt. Das Mini-Vorlesebuch mit dem Titel "… und nur Installateure wissen, wie man Wasser bändigt" nimmt junge Leser und Zuhörer mit auf eine Reise in die Welt der Armaturen, Wasserleitungen und Badgestaltung. Sie beginnt mit einem Rohrbruch der sich ausgerechnet in Mareikes Kinderzimmer ereignet. Diese Begebenheit veranschaulicht einerseits, dass Wasserleitungen unter Putz verlegt werden und andererseits, dass sich der Haupthahn im Keller und nicht im Hühnerhaus befindet. Der zur Hilfe gerufene Anlagenmechaniker Herr Rohrwegner behebt den Schaden und berichtet davon, dass sein Fachbetrieb sogar Schwimmbäder oder Solaranlagen montiert. Außerdem wird erwähnt was eine Badausstellung ist und mit welchen typischen Werkzeugen Installateure arbeiten. Besonders raffiniert ist das Kapitel, indem Herr Rohrwegner die Geschichte vom Installateur im Kindergarten vorliest, denn hier findet sich die Zielgruppe selbst in der Geschichte wider. Genau dieses Detail unterstreicht die Wichtigkeit eines Berufes, ohne den unser Leben vor allem eines wäre: deutlich unbequemer.



Nachweislich zeigen bereits Fünfjährige verstärktes Interesse an der Arbeitswelt der Erwachsenen. Wenn entsprechende Informationen dann auch noch in der Sprache der "Großen" weitergegeben werden ist das umso interessanter für die "Kleinen". Und genau hier setzt das Team "Kinderbücher für das Handwerk / Hajo Schörle und Andreas Buck" an. Gemeinsam entwerfen Grafikdesigner und Künstler Schörle sowie Fachjournalist und Buchautor Buck kindgerechte Illustrationen und ebensolche Handwerker- oder Werkstattgeschichten. Aus ihren ehrenamtlich erstellten Vorlagen entstehen attraktive Vorlesebücher für Handwerksberufe mit Imageproblemen oder Nachwuchssorgen. Diese werden in verschiedenen Branchen mit zunehmendem Erfolg eingesetzt, beispielweise zur Kundeninformation oder der Berufsvorstellung im Kindergarten. Übrigens: Die Wohlfahrtsverbände Diakonie und Caritas sowie das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau in Baden-Württemberg zeichnete das Kinderbuch-Team Für im Juli 2017 mit dem LEA-Siegel "Sozial Engagiert 2017" aus.



... und nur Installateure wissen wie man Wasser bändigt

Ausführung: geheftet, DIN A6, 20 Seiten - Farbdruck, Sprache: Deutsch

Autor: Andreas Buck, Illustrator: Hajo Schörle

ISBN: 978-3-926341-74-6


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Hajo Schoerle (Tel.: 07452 2690), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 370 Wörter, 3218 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: W&D Schörle


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von W&D Schörle lesen:

W&D Schörle | 16.04.2018

Zum Welttag des Buches lädt der Nagolder Verlag Schörle zur inspirierenden Bild-, Wort- und Klang-Collage ein

"Es sind inzwischen mehrere hundert Fragen, die wir für die 99-Fragenbücher gesammelt haben!" erzählt der Verleger und Künstler Hajo Schörle lachend. "Wenn man erst einmal anfängt darauf zu achten, welch unglaubliche Wirkung diese neuen Fragen ...
W&D Schörle | 11.11.2017

Mit 50 gelben Rosen den Schritt zum Frieden wagen

Nagold. Als die Gäste am 4.11. ab 18 Uhr bei Hajo Schörle im Eventraum des Buch & Bild Verlags ankamen, wurden Sie mit Sekt und leckerem Gebäck empfangen. Doch der im Raum aufgestellte, große, gelbe Rosenstrauß sorgte bereits zu Beginn für Aufm...
W&D Schörle | 28.10.2017

Dritter E-Mobil-Brunch bei Hajo Schörle auf dem Wolfsberg

Zum dritten Mal trafen sich E-Auto-Fahrer und -Interessenten zu einem Sonntagsbrunch in den Räumen des Verlags Hajo Schörle im Nagolder Industriegebiet Wolfsberg. Die Teilnehmer kommen aus dem Schwarzwald, dem Rheintal, der Region Stuttgart und vom...