Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fujitsu Technology Solutions |

Fujitsu stärkt Zukunftsperspektive für IBM Mainframes mit neuem Service-Angebot

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Mit neuen Services unterstützt Fujitsu Unternehmen dabei, ihre Mainframes auch in Zukunft langfristig effizient zu betreiben.

München, 11. Oktober 2017 - Mit neuen Services unterstützt Fujitsu Unternehmen dabei, ihre Mainframes auch in Zukunft langfristig effizient zu betreiben. Die Fujitsu Mainframe Managed Services für die Platformen IBM z-Series und i-Series sowie BS2000 und VME reduzieren die laufenden IT-Gesamtbetriebskosten durch Optimierung der MIPS - MLC Struktur.



Das modulare Serviceportfolio ermöglicht zudem eine Flexibilisierung des Mainframe-Betriebs. Die verschiedenen Vertragsmodule vermeiden feste Preissperren. Zusätzlich reduzieren die Services die laufenden Kosten, indem beispielsweise Anwendungen verschlankt und bestehende Jobs optimiert werden.



Die Fujitsu Mainframe Managed Services teilen sich in Core und Elective Services auf:



• Core Services garantieren dem Kunden einen stabilen Mainframebetrieb, decken dabei Standard-Managementprozesse für z-Series und i-Series ab und helfen dabei, demographische Herausforderungen zu meistern. Fujitsu greift hierbei auf qualifiziertes Fachpersonal mit jahrelanger Kompetenz im Bereich IBM z-Series und i-Series Management zurück. Dieses Know-How steht dank der Global Delivery Kapazitäten von Fujitsu weltweit zur Verfügung.



• Elective Services stellen ein Framework dar, welches die Optimierungspotentiale (beispielsweise durch Batch Performance Management oder Prozessor Offload-Nutzung) der vorhandenen IBM-Systemlandschaft des Kunden aufdeckt und zur Reduzierung der Betriebskosten beiträgt.



Darüber hinaus können Kunden aus einer Reihe von Application Modernization und Transformation Services wählen. Diese Services dienen dem Zweck, die Kundenumgebung zu analysieren und Modernisierungspotentiale von Anwendungen aufzudecken. Zusätzlich überprüft Fujitsu, welche Applikationen für die Mainframe-Plattform am besten geeignet sind und welche von einem Plattformwechsel profitieren können.



Um auch zukünftig in Zeiten des immer stärker auftretenden Fachkräftemangels den Betrieb sicherzustellen, hat Fujitsu die Enterprise Platform Services (EPS) Academy gegründet. Ziel der Academy ist es, wesentliche Kompetenzen und Qualifikationen für Mainframe- und Rechenzentrumstechnologien zu bewahren und weiterzuentwickeln sowie Know-How an eine neue Generation von Experten weiterzugeben. In Kombination mit den Managed Mainframe Services bietet Fujitsu die notwendige Expertise und Zertifizierung für einen reibungslosen Betrieb geschäftskritischer Anwendungen.



Preise und Verfügbarkeiten

Die Mainframe Managed Services sind direkt über Fujitsu erhältlich. Die Preise variieren je nach den gewählten Modulen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Michael Erhard (Tel.: +49 89 62060 1316), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 324 Wörter, 2702 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Fujitsu Technology Solutions

Fujitsu mit Hauptsitz in Tokio ist weltweit einer der
größten Anbieter von Informations- und Kommunikationstechnologien
(IKT).
In Deutschland blickt Fujitsu auf eine jahrzehntelange
Tradition zurück. Das Portfolio reicht von IT-Produkten,
Lösungen und Dienstleistungen für Rechenzentren und
Cloud Services bis hin zum Outsourcing. Fujitsu ist außerdem
der einzige IT-Hersteller, der in Deutschland nicht
nur ein erfolgreiches Lösungs- und IT-Servicegeschäft
betreibt, sondern die gesamte IT-Wertschöpfungskette
abbildet: von der Entwicklung über die Hardware-Produktion
bis hin zum Recycling.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fujitsu Technology Solutions lesen:

Fujitsu Technology Solutions | 18.03.2019

Fujitsu investiert in Erweiterung der VME Mainframe-Plattform durch Übernahme der VME Software von Gresham


München, 18. März 2019 - Fujitsu treibt sein Virtual Machine Environment (VME)-Mainframe-Geschäft voran und übernimmt das VME Softwaregeschäft von Gresham Technologies. Durch die Übernahme können VME-Kunden von Fujitsu nun die hochskalierbare und zuverlässige Mainframe-Plattform noch besser nutzen: VME unterstützt viele geschäftskritische Anwendungen und ist ein wichtiges Arbeitstool f...
Fujitsu Technology Solutions | 08.03.2019

Quantencomputing-Effekte einfach nutzen: Fujitsu Digital Annealer revolutioniert Problemlösungen


Auf einen Blick: - Fujitsus quanteninspirierter Digital Annealer der zweiten Generation löst komplexe kombinatorische Probleme und ermöglicht disruptive Innovationen in allen Branchen - Der Digital Annealer kann eine hohe Zahl von Rechenoperationen simultan ausführen - ohne die komplexe Infrastruktur eines Quantencomputers - Fujitsu präsentiert erstmalig den Digital Annealer auf der Hannover ...
Fujitsu Technology Solutions | 25.02.2019

Studie von Fujitsu hebt zunehmenden Bedarf an Flexibilität bei dem Betrieb von Multi-Cloud-Umgebungen hervor


Auf einen Blick: • Laut der Umfrage wägen Unternehmen mit hybriden Kombinationen aus herkömmlicher und Multi-Cloud-IT deren Vorteile wie Cloud Agilität und Risiken wie Anbieterbindung genau ab. • Flexibilität bei der Beschaffung ist für 80 Prozent der Befragten das wichtigste Vorgehen, um die Bindung an den Anbieter zu vermeiden • 48 Prozent der Befragten halten Integration und Orchest...