Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LV 1871 |

Altersvorsorge: auf Finanzstärke achten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Bei der Wahl ihrer Altersvorsorge schauen die Bundesbürger auf die Finanzstärke des Anbieters. Das zeigt eine aktuelle Umfrage.

Zwei Drittel gaben in einer aktuellen Kantar-Emnid-Umfrage im Auftrag der LV 1871 an, dass die Bonität des Anbieters sehr wichtig oder wichtig sei. Für 59 Prozent aller Bundesbürger spielt die Finanzstärke bei der Wahl des Anbieters eine wichtige Rolle neben der Beratung durch Fachleute und dem Preis der Police. Auffällig dabei: Je höher der Schulabschluss und das Haushaltsnettoeinkommen sind, desto mehr achten Kunden auf Finanzstärke und vertrauen dem Rat von Fachleuten wie unabhängigen Vermittlern. Genau 67 Prozent aller Befragten informieren sich vor dem Abschluss einer Altersvorsorge über die Bonität eines Versicherers. Akademiker ziehen bevorzugt die Ergebnisse unabhängiger Ratingagenturen zu Rate; vor allem Männer schauen sich dabei ganz konkret die Eigenmittelausstattung eines Anbieters an.



A+ zum 13. Mal in Folge



Zu den finanzstärksten Lebensversicherern in Deutschland gehört die LV 1871. Deren Solvenzquote inklusive Volatility-Adjustment ohne Übergangsmaßnahmen beträgt zum 31. Dezember 2016 genau 401 Prozent. Der Versicherer verfügt damit über das Vierfache der aufsichtsrechtlich vorgeschriebenen Eigenmittel. Auch bei der Beurteilung des Unternehmens durch die internationale Ratingagentur Fitch Ratings erhielt die LV 1871 eine sehr gute Bewertung: Zum 13. Mal in Folge erhielt der Versicherer das A+Finanzstärkerating. Der Ausblick ist stabil.



Überdurchschnittliche hohe Solvenzquote



Die Solvenzquote vermittelt einen guten Eindruck von der Finanzstärke eines Unternehmens. Sie zeigt auf einen Blick, wie gut Versicherungsunternehmen finanziell aufgestellt sind und wie gut sie ihre Verpflichtungen erfüllen können. Neben einer komfortablen Eigenmittelausstattung ist die sehr hohe Solvenzquote bei der LV 1871 beispielsweise auch geprägt vom hohen Anteil an Berufsunfähigkeits- und fondsgebundenen Versicherungen. Das macht das Unternehmen unabhängiger von den Schwankungen am Kapitalmarkt und vom Niedrigzinsumfeld.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Julia Hauptmann (Tel.: 089-55167-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 266 Wörter, 2042 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: LV 1871


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LV 1871 lesen:

LV 1871 | 18.10.2018

Unternehmensratings bestätigen Finanzstärke der LV 1871

Zum vierzehnten Mal in Folge hat die internationale Ratingagentur Fitch Ratings das "A+" Finanzstärkerating (Insurer Financial Strength, IFS-Rating) der LV 1871 bestätigt. Der Ausblick bleibt weiter stabil. Damit erhält die LV 1871 ein hervorragen...
LV 1871 | 09.10.2018

Starke Produkte und eine Kampagne, die rockt

Unterhaltsam und mit einem Augenzwinkern spielt das innovative Traditionsunternehmen dabei mit dem Ruf von Lebensversicherern und ihren Produkten. Die auf unabhängige Versicherungsvermittler ausgerichtete Kampagne geht mit frischem Look neue Wege. ...
LV 1871 | 01.10.2018

LV 1871 mit neuen Sparprodukten: "StartKlar" und "MeinPlan":

"StartKlar" und "MeinPlan" sind maßgeschneidert für alle, die bei klassischen Versicherungsmodellen entweder Einfachheit oder Flexibilität vermissen. "StartKlar" richtet sich an junge Sparer ab 25 Jahren - "MeinPlan" an etwas länger im Berufslebe...