info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
zudensternen |

Üppige Oberweite - wenn das "Zuviel an Weiblichkeit" zum Problem wird

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


In 2016 rangierte die Brustverkleinerung unter den Top 8 der beliebtesten Schönheitsoperationen bei deutschen Frauen.

Nicht jede Frau träumt von einem "üppigen Busen", der nach wie vor als Sinnbild von Weiblichkeit und Attraktivität gilt. Bereits ab 1.000 Gramm gilt eine weibliche Brust als übergroß. Frauen mit überdimensional großen Brüsten tragen im Extremfall pro Brust über zwei Kilogramm Gewicht mit sich. Nicht nur in diesen Fällen, sondern schon bei geringerem Gewicht des Busens leiden Frauen häufig unter ernsthaften physischen sowie psychischen Problemen.



Ein Zuviel an Oberweite kann zu starken Rücken- und Schulterschmerzen führen. Neben Hautausschlägen unter der Brust kommt es zu Haltungsschäden mit nachfolgenden chronischen Rücken- und Nackenschmerzen. Zunehmend starke Kopfschmerzen und Fehlhaltungen sind die Folge. Eine falsche Körperhaltung aufgrund des Gewichts der Brüste kann sogar bleibende Verschleißerscheinungen der Wirbelsäule nach sich ziehen.



Frauen mit schweren Brüsten fühlen sich in ihrem Leben oft eingeschränkt, isoliert und entwickeln Minderwertigkeitskomplexe, was sich negativ auf ihr seelisches Wohlbefinden auswirkt. Da wird der Besuch auf dem Sportplatz und am Badestrand oder Schwimmbad zur echten Herausforderung. Sie leben in ständiger Panik, dass der Busen als Mittelpunkt des weiblichen Körpers ständig angestarrt wird.



Mit zunehmendem Alter lässt meist auch das Bindegewebe rund um die Brust nach, was dann die typische Hängebrust zur Folge hat. Eine Schwangerschaft oder starke Gewichtsabnahme lassen das weibliche Brustgewebe an Form und Elastizität verlieren.



Weder Spezialbüstenhalter, Schuheinlagen noch Massagen können auf lange Sicht helfen. Mit einer operativen Brustverkleinerung - in Fachkreisen auch Mamma-Reduktion genannt - ist es möglich, die Oberweite den eigenen Wünschen anzupassen und gleichzeitig gesundheitlichen Schäden vorzubeugen.



Bei diesem chirurgischen Eingriff entfernt der Facharzt für plastische Chirurgie überschüssiges Haut- und Brustgewebe im unteren Brustbereich. Sowohl Brustwarze und Warzenvorhof als auch Nerven und Blutgefäße werden nach oben versetzt. Aus den verbleibenden oberen Anteilen des Brustgewebes kann der Facharzt dann eine formschöne und symmetrische Brust herstellen. Um ein natürliches und schönes Endergebnis zu erreichen, wird mitunter überschüssiges Fettgewebe entfernt und zusätzlich parallel zur Verkleinerung eine Bruststraffung durchgeführt.



Die operative Brustverkleinerung wird stationär mit einem Klinikaufenthalt von ca. 2 Tagen unter Vollnarkose durchgeführt. Die Operation nimmt in der Regel 1 bis 2 Stunden in Anspruch.



Die Patientinnen sollten stets auf die Qualifikation des Arztes achten, der sie operieren will. Die Bezeichnungen Schönheitschirurg, ästhetischer Chirurg oder kosmetischer Chirurg sind nicht geschützt und kein Garant für gute Qualität. Denn jeder niedergelassene Arzt kann sich so nennen. Nur der Facharzt für Plastische Chirurgie oder auch Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie hat mindestens schon sechs Jahre in dem Bereich gearbeitet und eine entsprechende Facharztprüfung absolviert.



Der Eingriff der Brustverkleinerung ist in Deutschland nicht ganz billig. Hier muss man mit Preisen zwischen 5.000 bis 7.000 Euro rechnen. Da lohnt sich ein Blick über die Grenzen ins benachbarte Tschechien, wo die Brustverkleinerung zu einem wesentlich günstigeren Preis angeboten wird; und das bei gleicher Qualität. Denn in Tschechien müssen die Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie sogar eine 7-Jährige Fachlaufbahn mit anschließender Prüfung absolvieren.



Die Agentur Cosmetic-OP zählt zu den Exklusiv-Anbietern von Schönheitsoperationen in Tschechien. Zu den von ihr betreuten TÜV-zertifizierten Kliniken zählen die Prague Aesthetic Klinik, die GermanMed Klinik und die SwissMed Klinik. Eine Brustverkleinerung gibt es bereits ab 1.700 €, und eine Bruststraffung wird schon ab 1.400 € durchgeführt.



Die Cosmetic-OP vermittelt nur an qualifizierte Fachärzte der plastischen und ästhetischen Chirurgie, sorgt für einen angenehmen Aufenthalt der Patienten vor Ort und begleitet diese ab Terminplanung bis zur Nachsorge.

Mehr Infos unter: http://www.cosmetic-op.de/brustverkleinerung und http://www.cosmetic-op.de/bruststraffung


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Friederike Hein-Effner (Tel.: 089 31770652), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 575 Wörter, 4588 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: zudensternen


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von zudensternen lesen:

zudensternen | 07.07.2018

Chirurgischer Eingriff statt Dauerdiäten - Die Magenverkleinerung

Übergewicht und Fettleibigkeit etablieren sich zunehmend zu einem globalen Massenproblem. Rund 1,5 Mio. Menschen in Deutschland sind massiv fettleibig. Diese extrem dicken Menschen schaffen es aber kaum, mit Ernährungsumstellung und Sport wieder au...
zudensternen | 19.06.2018

Nasenkorrektur in Tschechien - bei Höcker, Asymmetrien oder funktionellen Einschränkungen

Die Nase - zentrales Element im Gesicht und Mittelpunkt der optischen Aufmerksamkeit - trägt wesentlich zum äußeren Erscheinungsbild eines Menschen bei. Dabei spielt die gesamte Symmetrie des Gesichts eine wesentliche Rolle und bildet den Schlüss...
zudensternen | 12.05.2018

Brustvergrößerung in Tschechien

Meine Brustvergrößerung im Nachbarland Tschechien ist mittlerweile über zwei Jahre her. Ich habe diesen Schritt nie bereut und bin nach wie vor sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Ich bin Mutter eines süßen kleinen 3 Jahre alten Sohnes, den ich üb...