Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Black Friday GmbH |

Black Friday Sale löst das Weihnachtsshopping-Dilemma

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Beim Thema Geschenke gibt es in Deutschland ein gespaltenes Verhältnis: Geschenke zu erhalten ist beliebt, jedoch nicht diese zu kaufen.

Der führende Plattformanbieter Black Friday Sale löst dieses Dilemma: Selbst Shoppingmuffel können spielend leicht ihre Einkäufe mit wenigen Klicks erledigen - und das auch noch zu echten Schnäppchenpreisen. Mehrere hundert Top Marken-Shops und angesagte Labels reduzieren ab 23. November 2017, 19 Uhr, bis zum 24. November Mitternacht drastisch ihre Preise.







"Wer an Weihnachten in strahlende Gesichter blicken möchte, sollte sich gut vorbereiten", erklärt Konrad Kreid, Initiator von Blackfridaysale.de. "Es ist eine gute Planung empfehlenswert, insbesondere wenn man dabei auch auf das eigene Budget achten möchte."





Deutsche lieben Weihnachtsgeschenke, hassen aber diese zu kaufen



Wie eine repräsentative Befragung von Statista ergeben hat, haben die Bundesbürger ein gespaltenes Verhältnis zu Weihnachten. Während Zimt, Lebkuchen und Glühwein, festliche Dekorationen und das Wiedersehen von Verwandten mehrheitlich geliebt wird, schaut es bei den Weihnachtsgeschenken ganz anders aus.



"Mehr als 60 Prozent hassen Geschenke zu kaufen, aber fast 90 Prozent lieben es welche zu erhalten", kennt Kreid die Zahlen. Aber er kennt auch die Gründe dafür. "Zu teuer und zu mühsam" fasst er es zusammen.





90 Prozent Ersparnis



Um das Weihnachtsgeschäft anzukurbeln gewähren die Deutschen Händler bereits im November an Black Friday Sale deutliche Preisnachlässe, "in einzelnen Bereichen bis zu 90 Prozent", so Kreid. "Mit Black Friday Sale kommt es so zu einer echten Win-Win-Situation, denn Kaufmuffel werden zu echten Schnäppchenjägern. Der Spaß am Kaufen ist garantiert, können Geschenksuchende wirklich viel beim Weihnachtsshopping sparen."





Übersichtliche Plattform erleichtert Suche



Auf www.blackfridaysale.de lassen sich alle Schnäppchen übersichtlich finden. Die beliebtesten Kategorien in diesem Jahr sind laut Kreid Elektronik, Mode, Wohnen, Reisen und Accessoires; die beliebtesten Produkte sind jene von Apple, Sony und Nike sowie die Sony Playstation.





Quelle: Statista | So denkt Deutschland über Weihnachten | abrufbar unter: https://de.statista.com/infografik/3086/was-deutschland-an-weihnachten-hasst-und-liebt/




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Konrad Kreid (Tel.: +49 89 414 144 021), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 313 Wörter, 2559 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Black Friday GmbH lesen:

Black Friday GmbH | 29.10.2018

Black Friday: Rund 20 Millionen Deutsche Shopper erwartet

Am 23. November findet zum sechsten Mal der Black Friday Sale auf blackfridaysale.de statt. Aus diesem Anlass hat das Marktforschungsinstitut Ipsos im Auftrag der Black Friday GmbH eine repräsentative Erhebung durchgeführt. Das Ergebnis: dieses Jah...
Black Friday GmbH | 23.10.2018

Black Friday Studie: Nachteile für nicht teilnehmende Händler

Rund 70 Prozent der befragten deutschen Händler konnten durch die Teilnahme am Black Friday in den letzten Jahren Neukunden gewinnen. Mehr als 50 Prozent der Händler sehen im Black Friday eine gute Möglichkeit das Weihnachtsgeschäft zu verlänger...
Black Friday GmbH | 23.11.2017

Hunderttausende Produkte mit Extrem-Rabatten

Heute startet die Verkaufsveranstaltung "Black Friday Sale" in Deutschland. Auf www.blackfridaysale.de werden ab 19 Uhr an die hunderttausende Produkte von rund 500 Top Händlern angeboten. Nachdem im letzten Jahr mehr als 6 Millionen Besucher die Se...