info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Udo M. Goebel - smart success |

Keine Angst vor Bitcoin

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Investment-Experte Udo Goebel erklärt, wie jeder mit Bitcoins im Alltag einfach und unkompliziert bezahlen kann


Keine Angst vor Bitcoins! Investment-Experte Udo Goebel erklärt, wie jeder im Alltag mit Bitcoins bezahlen kann.

Dass kryptische Währungen auf dem Vormarsch sind, ist längst bekannt. Eine derer, die sich einen festen Namen im Markt geschaffen haben, ist der Bitcoin. Die Meinungen zu kryptischen Währungen gehen immer noch weit auseinander. Die "freie Währung" wie Goebel Bitcoin nennt - für sie gibt es keine staats- oder regierungsgebundene Kontrolle, sondern eine große Community sorgt dafür, dass sie existiert - bietet aber auch viele Vorteile: "Für Transaktionen wird beispielsweise nur ein Bruchteil dessen an Gebühren berechnet, was Banken von ihren Kunden erheben. Das macht kryptische Währungen besonders für Auslandsgeschäfte sehr interessant. Außerdem kann man damit in Geschäften völlig normal bezahlen. Einfach die passende Kreditkarte einsetzen."

Bitcoin kommt immer besser an: Mittlerweile hat der Bitcoin weltweit eine Marktkapitalisierung von 40 bis 50 Milliarden Dollar erreicht und viele Länder, Konzerne, Einrichtungen sowie Geschäfte akzeptieren diese Art der Währung. "Mit Bitcoin kann man in jedem Geschäft ganz normal wie mit einer EC- oder Kreditkarte bezahlen", weiß Investment-Experte Udo Goebel. "Dafür braucht es lediglich eine entsprechende Kreditkarte, die jeder Nutzer von der Stelle erhält, wo er oder sie seine Bitcoins verwalten lässt." Im Geschäft legt man diese Karte vor, der Gegenwert wird vom Bitcoin-Konto abgerechnet. "Das ist eigentlich ganz einfach und funktioniert auch mit Bargeld. Es ist dasselbe Prinzip", erklärt Goebel weiter. Wer lieber Bargeld ausgezahlt haben möchte, geht mit seiner Karte zum Geldautomaten und lässt sich den Wunschbetrag wie gewohnt auszahlen, auch hier wird wieder der entsprechende Gegenwert vom Bitcoin-Konto abgebucht.

"Es funktioniert überall dort, wo man ansonsten auch mit einer Visa- oder Mastercard bezahlen kann. Auch Überweisungen von einem Bitcoin- zu einem Bankkonto können vorgenommen werden. Bitcoin ist schon lange kein Geld der Zukunft mehr, er ist schon längst angekommen!", sagt Goebel abschließend und möchte den Menschen die Angst davor nehmen, kryptische Währungen als Zahlungsmittel zu nutzen.

Nähere Informationen zu Udo Goebel - smart success - und kryptischen Währungen finden sie auf https://www.provestment.de Kontakt
Udo M. Goebel - smart success
Udo M. Goebel
Förster-Busch-Str. 8
34346 Hann. Münden
05545-950367
info@provestment.de
http://www.provestment.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Udo M. Goebel (Tel.: 05545-950367), verantwortlich.


Keywords: Udo Goebel, smart success, Bitcoin, Bitcoins, Bitcoin für Anfänger, kryptische Währungen, Kryptowährung, digitale Währung

Pressemitteilungstext: 353 Wörter, 2656 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Udo M. Goebel - smart success


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Udo M. Goebel - smart success lesen:

Udo M. Goebel - smart success | 18.08.2017

Geld falsch investiert?

"Ich habe schon sehr viel ausprobiert, um mein Geld sicher und mit Aussicht auf Profit anzulegen, bin dabei aber immer auf die Nase gefallen." Diese Erfahrung haben schon viele gemacht. Nach der Ansicht von Investment-Experte Udo Goebel zu viele: "Da...