Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hong Kong Trade Development Council - Head Office |

Innovative Lösungen für umweltfreundlichere Städte - die 12. Ausgabe der Eco Expo Asia

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Vom neuen Hyundai IONIQ Elektroauto über Urban Farming bis zur Nano Bubble-Technik für Wasserhähne reichte das breite Spektrum umweltfreundlicher Produkte und Technologien auf der Eco Expo Asia.

In zehn Produktzonen stellten 340 Aussteller vom 26.-29. Oktober ihre Entwicklungen für Energieeffizienz, Transport, Abfallbehandlung und -recycling, Wasseraufbereitung und Qualitätsmanagement vor. Unter den 14 internationalen Gemeinschaftsständen war erstmals auch ein von Bayern International organisierter Pavillon mit dem Schwerpunkt Wasserqualitäts-Management vertreten.



Premiere feierte auf der vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) und der Messe Frankfurt (HK) Ltd. organisierten Fachmesse auch eine Startup-Zone, in der sich 15 junge Unternehmen präsentierten. Darunter Jacky Instruments Ltd. mit einem smarten Thermostat, mit dessen Hilfe sich bis zu 40 Prozent Energie bei Kühlaggregaten einsparen lässt, und Erth Ltd., das den Bambus von Baugerüsten recycelt. Dass die Ideen der Startups ankamen, bestätigte unter anderem Unternehmerin Michelle Hong, die Interesse an ihrem Konzept für grüne Wände und die Agrarproduktion auf Dächern aus verschiedenen Ländern, darunter Deutschland, verzeichnete. Gefragt war auch die Software des Unternehmens, die Workshops und Ausbildungsprogramme beinhaltet.



Testfahrten mit Elektromobilen

Bei Elektrofahrzeugen und Ladestationen stellte Hyundai erstmals in Hongkong sein IONIQ Elektroauto vor. Die Kapazität der schnell ladenden Hochleistungsbatterie reicht für einen Radius von bis zu 280 Kilometern. Aus Deutschland kamen die E-Scooter NOVA 2000W und NOVANTIC C2000 der emco electroroller GmbH aus Lingen (Ems). Sie konnten ebenso wie die Autos von den Besuchern für Testfahrten gebucht werden. Das Hongkonger Unternehmen LaPlace Electric Ltd. präsentierte vor Ort sein evMega-Ladesystem für Elektroautos. Mit einer Smartphone App können die Nutzer Ladestationen suchen, Ladezeiten vorgeben, den Ladestatus abrufen und bezahlen.



Neuheiten gab es in vielen Sektoren. So stellte etwa das Hong Kong Nano and Advanced Materials Institute Ltd. seine Nano Bubble-Technologie vor. Die Nano-Bläschen helfen bei der Sterilisation von Lebensmitteln und der Reinigung. Das Aluminium-Luft Stromsystem von ACTXE Ltd. nutzt die chemische Reaktion zwischen Aluminium und Luft zur Stromerzeugung ohne toxische Rückstände. Ein weiterer Vorteil: Das Aluminium kann recycelt und später erneut verwendet werden. Das japanische Unternehmen Takachiho Shirasu Corp. entwickelte Shirasu-Kabe, ein bereits ausgezeichnetes, rein natürliches Verputzmaterial für Innenwände. Es kann Gerüche mindern, flüchtige organische Verbindungen (VOC) absorbieren und wirkt temperaturregulierend.



Blick in die Zukunft: die Eco Asia Conference

An der diesjährigen Eco Asia Conference nahmen rund 50 Vertreter von Regierungsorganisationen sowie Experten aus 10 Ländern teil, die sich über umweltfreundliche Strategien und Geschäftschancen, Abfallmanagement und Smart Sponge Cities austauschten. Die Konferenz wurde durch das Green Transportation Forum ergänzt, auf dem Elektro-Fahrzeuge, Schiffe mit Elektroantrieb sowie umweltfreundliche öffentliche Verkehrsmittel im Fokus standen.



Am letzten Tag war die Fachmesse in der AsiaWorld-Expo auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Besucher konnten umweltfreundliche Produkte kaufen und an Workshops teilnehmen. Zudem wurden örtliche Schulen für ihr Engagement im Umweltschutz ausgezeichnet. Während eines Forums entlarvte der Chief Experimental Officer des Hongkonger Observatoriums Klimamythen und die Polarforscherin Dr. Rebecca Lee berichtete über die auf ihren Expeditionen gewonnen Erfahrungen und Erkenntnisse.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Head Office (Tel.: +852 1830668), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 483 Wörter, 4005 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hong Kong Trade Development Council - Head Office lesen:

Hong Kong Trade Development Council - Head Office | 02.05.2018

Hongkong auf dem Weg zum regionalen eSports-Center

Laute Bässe, helle Gasfackeln und eine jugendliche Menge bestimmen die Szenerie im Spodek Stadion in der südpolnischen Stadt Katowice, wenn über 173.000 Fans hier für mehr als zehn Tage zur Intel Extreme Masters zusammenkommen. Bei dem Event mit ...
Hong Kong Trade Development Council - Head Office | 29.03.2018

Das Zuhause einzigartig gestalten - die HKTDC Hong Kong Houseware Fair

L.I.F.E. steht dabei für Lifestyle, Interior, Festtage und Zusatzsortimente (Enrich). Die vier Haupthemen der Fachmesse bieten den Einkäufern eine schnelle und unkomplizierte Orientierung in insgesamt 25 Themenkategorien. 2017 verzeichnete die vom ...
Hong Kong Trade Development Council - Head Office | 12.12.2017

Internationale Finanz- und Geschäftswelt trifft sich beim Asian Financial Forum in Hongkong

Während der zwei Tage werden sie Entwicklungen und Trends in den dynamischen Märkten Asiens und darüber hinaus diskutieren. Die Veranstaltung, die von der Regierung der Hong Kong Special Administrative Region (HKSAR) und dem Hong Kong Trade Develo...