Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
U.S. Gold Corp. |

U.S. Gold Corp. meldet Herbst-Update 2017 für Projekt Copper King

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


U.S. Gold Corp. meldet Herbst-Update 2017 für Projekt Copper King

- Herbstexplorationsprogramm 2017 im Gange

- Kürzlich abgeschlossene geophysikalische IP-Untersuchung (induzierte Polarisation) verdeutlicht zusätzliches Explorationspotenzial

- Bohrprogramm bei Copper King im November 2017 eingeleitet

ELKO, NV, 8. November 2017 - U.S. Gold Corp. (NASDAQ: USAU - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=29767) freut sich, ein Update für sein Konzessionsgebiet Copper King im Bergbaugebiet Silver Crown im Südosten von Wyoming, etwa 20 Meilen westlich der Stadt Cheyenne am südöstlichen Rand des Laramie Range gelegen, bereitzustellen. Das Konzessionsgebiet ist etwa 1.120 Acres groß und umfasst zwei Abbaukonzessionen des Bundesstaats Wyoming, die S½ Section 25, NE¼ Section 35 (Pacht Nr. 0-40858) sowie die gesamte Section 36 (Pacht Nr. 0-40828), T14N, R70W, 6th PM in Laramie County (Wyoming) beherbergen.

Höhepunkte der Investitionen

- Das Projekt Copper King befindet sich an einem idealen geopolitischen Standort im bergbaufreundlichen Wyoming. Dieser Bundesstaat hat U.S. Gold Corp. bei dessen Bestreben, das Projekt weiterzuentwickeln, enorm unterstützt.

- Historische Berichte weisen auf das Potenzial für eine Erweiterung des Projekts über seine aktuellen Grenzen hinaus hin.

- Abschluss einer eingehenden geophysikalischen IP-Messung über dem gesamten Konzessionsgebiet zur Bestätigung des nordwestlichen Erweiterungsziels; Bohrziele wurden entwickelt und ein Erkundungsbohrprogramm wird im November 2017 eingeleitet.

Aktueller Stand des Explorationsprogramms 2017

U.S. Gold Corp. beauftragte Jim Wright von Wright Geophysics mit der Durchführung einer magnetischen Bodenuntersuchung, die im Juni 2017 abgeschlossen wurde. Eine vollständige Kopie des Berichts finden Sie hier:
https://d1io3yog0oux5.cloudfront.net/_84b59dfd4c49b1e75dcecfcf988436ab/usgoldcorp/db/326/1463/pdf/COPPER_KING_GMAG_2017.pdf

Die magnetische Bodenuntersuchung stimmt mit früheren historischen magnetischen Messarbeiten überein und definiert ein komplexes lithologisches/strukturelles Umfeld mit zwei größeren Verwerfungsreihen. Die Nord-Süd-Reihe ist ein bedeutsames Merkmal, das mit dem östlichen Bereich vor den Laramie Mountains in Zusammenhang steht. Zahlreiche magnetische Anomalien mit ähnlicher Beschaffenheit wie jener der magnetischen Resonanz der Mineralisierung bei Copper King werden von den Strukturen versetzt. Eine offensichtliche nordwestliche Erweiterung der magnetischen Resonanz bei der Mine Copper King scheint nicht erkundet worden zu sein. Diese wird als erstklassiges Explorationsziel angesehen.

IP-Messung im Oktober 2017

Vom 13. bis 30. Oktober 2017 wurde über dem Konzessionsgebiet Copper King, das unter der Kontrolle der U.S. Gold Corporation steht, eine IP-Messung (induzierte Polarisation) durchgeführt. Zonge International Geosciences, Inc. zeichnete für die Messung verantwortlich. Das Ziel der Messarbeiten bestand darin, die Sulfidkonzentrationen über die Aufladbarkeitswerte und die Lithologien über die Werte des spezifischen Widerstands zu ermitteln. Die bei historischen Bergbauarbeiten in diesem Gebiet entdeckte Kupfermineralisierung deutet darauf hin, dass IP das angemessene Verfahren zur Entdeckung vergleichbaren Materials sei. Die strukturellen und lithologischen Informationen, die sich größtenteils aus den Parametern des spezifischen Widerstands ergeben, werden mit den Daten aus der vorherigen magnetischen Messung im Sommer verknüpft, um eine genauere Analyse des Konzessionsgebiets zu ermöglichen.

Jim Wright von Wright Geophysics hat einen Bericht zu den vor Kurzem erhobenen IP-Daten angefertigt.

Den vollständigen IP-Bericht datiert mit 5. November 2017 finden Sie hier:
https://d1io3yog0oux5.cloudfront.net/_84b59dfd4c49b1e75dcecfcf988436ab/usgoldcorp/db/326/1462/pdf/COPPER_KING_INDUCED_POLARIZATION_2017.pdf

Zu den wichtigsten Ergebnissen zählen:

- IP-Messung entlang von 11 Linien definiert neue Explorationsziele

- Bestätigung und Ergänzung der Ergebnisse der vorherigen magnetischen Flugmessung im Sommer.

- Die IP-Messung bestätigte eine moderate Anomalie der Aufladbarkeit, die direkt mit der bekannten Kupfermineralisierung korreliert, und offenbarte mögliche Erweiterungen der Mineralisierung nach Osten und Westen.

U.S. Gold Corp. hat die historischen geologischen Daten, die für Copper King vorliegen, in Verbindung mit den Ergebnissen der zwei neuen geophysikalischen Messungen analysiert, um ein Erkundungsbohrprogramm zu entwerfen. Das Bohrprogramm soll voraussichtlich im November 2017 beginnen und vier neue Explorationsziele erproben. Auf Grundlage der geophysikalischen Messungen 2017 wurden mehrere neue Zielgebiete abgegrenzt. Diese Zielgebiete wurden noch nie anhand von Bohrungen erprobt.

Bohrprogramm bei Copper King im November 2017

Zur Untersuchung der geophysikalischen Resonanzen im Konzessionsgebiet Copper King sind vier Bohrlöcher geplant. Die Bohrlöcher konzentrieren sich auf die geophysikalischen Anomalien auf Grundlage der bodengestützten magnetischen und IP-Messungen, die zwischen Juni und November 2017 absolviert wurden. Die nachstehende Abbildung 1 bietet eine Draufsicht der geplanten Bohrlöcher, die über eine topografische Karte gelegt ist, mit Angabe des Verlaufs der vier geplanten Bohrlöcher. Die historischen Bohrlochstandorte sind als rote Punkte eingezeichnet. Eine kurze Beschreibung zur Begründung für jedes der geplanten Bohrlöcher folgt im Anschluss.
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/41379/08112017_EN_U.S. Gold Corp. Provides Fall 2017 Copper King Exploration Update_DEPRcom.001.png
Abbildung 1: geplante Bohrlöcher mit Angabe der historischen Bohrlochstandorte (), über eine topografischen Karte gelegt

CK PDH 17-01: Ziel des Bohrlochs ist die Erprobung einer moderaten IP-Anomalie, die sich unmittelbar im Westen der IP-Anomalie befindet, die in der Haupterzzone entdeckt wurde. Das Loch ist eine Stepout-Bohrung, rund 250 Meter von der mineralisierten Hauptzone entfernt gelegen. Die IP-Anomalie geht außerdem mit einer anomalen magnetischen Resonanz einher.

CK PDH 17-02: Die Begründung für dieses Bohrloch ist ähnlich wie bei Loch 1, ausgenommen, dass es sich östlich der bekannten Mineralisierung befindet. Ziel des Bohrlochs ist die Erprobung einer moderaten IP-Anomalie, die sich unmittelbar im Osten der IP-Anomalie im Zentrum der Haupterzzone befindet. Das Zielgebiet befindet sich 400 Meter östlich der Mineralisierung in der Hauptzone.

CK PDH 17-03: Hier fällt ein ausgeprägtes magnetisches Hoch mit der bekannten Mineralisierung zusammen. Dieses Bohrloch zielt auf die Erweiterung der Anomalie mit hoher magnetischer Feldstärke in der Hauptzone rund 650 Meter im Osten ab.

CK PDH 17-04: Eine große magnetische Anomalie namens The Fish befindet sich 1.400 Meter südöstlich der Mineralisierung der Hauptzone. Dieses Bohrloch zielt auf die höchste magnetische Resonanz innerhalb der Anomalie The Fish, die mit einer IP-Resonanz zusammenfällt, ab.

Genehmigungen

Neil Whitmer, Operations Manager von U.S. Gold Corp., leitet den allgemeinen Genehmigungsprozess für Copper King. Neil arbeitet bei der Weiterentwicklung des Projekts in Richtung einer Vormachbarkeitsstudie und einer späteren Produktionsgenehmigung weiterhin eng mit den lokalen Aufsichtsbehörden zusammen. Die Copper-King-Schürfrechte befinden sich auf Land des Bundesstaats Wyoming und die bundesstaatlichen Behörden in Cheyenne haben das Bestreben von U.S. Gold Corp., das Projekt weiterzuentwickeln, unterstützt. Der Bundesstaat Wyoming besitzt bei diesem Projekt eine NSR-Lizenzgebühr in Höhe von fünf Prozent.

Über U.S. Gold Corp.

U.S. Gold Corp. ist ein börsennotiertes Explorations- und -erschließungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Goldexploration gerichtet ist. U.S. Gold Corp. verfügt über ein Portfolio an Erschließungs- und Explorationskonzessionsgebieten. Copper King befindet sich im Südosten von Wyoming und wurde im Jahr 2012 im Auftrag von Strathmore Minerals Corporation einer historischen vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (Preliminary Economic Assessment) durch Mine Development Associates unterzogen. Keystone ist ein Explorationskonzessionsgebiet im Cortez Trend in Nevada, das von Dave Mathewson identifiziert und konsolidiert wurde. Weitere Informationen über US Gold Corp. erhalten Sie unter www.usgoldcorp.gold.

Safe Harbor-Erklärung
Bestimmte Aussagen in dieser Pressemeldung stellen zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 dar. Diese Aussagen sind unter Umständen anhand von zukunftsgerichteten Begriffen wie beispielsweise erwarten, glauben, vorhersehen, geschätzt und beabsichtigen zu erkennen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen von U.S. Gold Corp. und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von diesen abweichen. Es gibt eine Anzahl von Faktoren, die dazu führen können, dass die eigentlichen Ereignisse wesentlich von jenen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, abweichen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Risiken infolge von Änderungen des Goldpreises und des Kostenaufwandes in der Bergbaubranche, umwelt- und aufsichtsrechtliche Risiken, Risiken in Zusammenhang mit Junior-Unternehmen, die Explorationsarbeiten durchführen sowie andere Risikofaktoren hinsichtlich US Gold, die im jüngsten jährlichen Geschäftsbericht (Annual Report) in Formular (Form) 10-K, im vierteljährlichen Geschäftsbericht in Formular (Form) 10-Q, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden und unter www.sec.gov abgerufen werden können. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen und Annahmen des Unternehmens hinsichtlich zukünftiger Ereignisse. Obwohl das Management diese Erwartungen und Annahmen für vernünftig hält, unterliegen sie naturgemäß beträchtlichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, behördlichen und anderen Risiken, Eventualitäten und Ungewissheiten, die größtenteils schwer vorherzusehen sind und außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmens liegen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

Warnhinweis für US-Investoren hinsichtlich Mineralressourcen
Auf dieser Website könnten bestimmte Begriffe verwendet werden, wie etwa gemessene, angezeigte oder abgeleitete Mineralressourcen, die gemäß den Richtlinien des Canadian Institute of Metallurgy definiert werden und weitestgehend eingehalten wurden, um Canadian National Instrument 43101 Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43101) zu entsprechen. Wir weisen US-Investoren darauf hin, dass diese Begriffe von der United States Securities and Exchange Commission (die SEC) nicht anerkannt werden. Die Schätzung von gemessenen und angezeigten Ressourcen weist hinsichtlich deren Existenz und wirtschaftlicher Machbarkeit eine größere Ungewissheit auf als die Schätzung von geprüften und wahrscheinlichen Reserven gemäß den Veröffentlichungsbestimmungen der SEC. Gemäß den US-Bestimmungen kann eine Mineralisierung möglicherweise nicht als Reserve klassifiziert werden, sofern nicht ermittelt wurde, dass die Mineralisierung zum Zeitpunkt der Reservenermittlung wirtschaftlich und rechtlich produziert oder abgebaut werden könnte. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, ergaben keine wirtschaftliche Machbarkeit. US-Investoren dürfen nicht annehmen, dass gemessene oder angezeigte Mineralressourcen zu Reserven gemacht werden können. Abgeleitete Mineralressourcen bergen zahlreiche Ungewissheiten hinsichtlich ihrer Existenz sowie ihrer wirtschaftlichen und rechtlichen Machbarkeit in sich. Es darf nicht angenommen werden, dass alle abgeleiteten Mineralressourcen, oder Teile davon, existieren oder wirtschaftlich oder rechtlich abbaubar sind. Gemäß den kanadischen Bestimmungen stellen Schätzungen von abgeleiteten Mineralressourcen nicht die Grundlage für Machbarkeits-, vorläufige Machbarkeits- oder andere wirtschaftliche Studien dar, ausgenommen in vorgeschriebenen Fällen, wie etwa bei einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung unter bestimmten Umständen. Der Hinweis enthaltene Unzen in einer Ressource ist gemäß den kanadischen Bestimmungen zulässig. Die SEC erlaubt es Emittenten normalerweise jedoch nur über Mineralisierungen zu berichten, die keine Reserven gemäß den SEC-Standards darstellen, da Tonnagen und Gehalte ohne Bezug auf Maßeinheiten angegeben werden.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Investor-Relations-Abteilung von U.S. Gold Corp.:
+1 800 557 4550
ir@usgoldcorp.gold
www.usgoldcorp.gold

In Europa:
Swiss Resource Capital AG - Jochen Staiger
info@resource-capital.ch - www.resource-capital.ch

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, U.S. Gold Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1605 Wörter, 13581 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von U.S. Gold Corp. lesen:

U.S. Gold Corp. | 16.04.2019

U.S. Gold Corp. ernennt Herrn Ryan K. Zinke, ehemaliger Innenminister, in den Board of Director

U.S. Gold Corp. ernennt Herrn Ryan K. Zinke, ehemaliger Innenminister, in den Board of Directors - ehemaliger Kongressabgeordneter und 52. US-Innenminister für die Trump-Regierung - ein Geologe aus Montana mit umfassenden Kontakten in der Bergbaubr...
U.S. Gold Corp. | 13.03.2019

U.S. Gold Corp. schliesst weitere geochemische Untersuchungen auf Keystone Projekt im Cortez Gold Trend in Nevada ab

U.S. Gold Corp. schliesst weitere geochemische Untersuchungen auf Keystone Projekt im Cortez Gold Trend in Nevada ab Umfassende geochemische Oberflächenuntersuchungen, kombiniert mit vorheriger und zusätzlicher Geophysik, und Scout-Bohrungen ident...
U.S. Gold Corp. | 06.03.2019

U.S. Gold Corp.’ Bohrkampagne 2018 treibt das Projekt Keystone im Cortez Gold Trend, Nevada, weiter voran

U.S. Gold Corp. Bohrkampagne 2018 treibt das Projekt Keystone im Cortez Gold Trend, Nevada, weiter voran - Die Bohrarbeiten im Jahr 2018 umfassten insgesamt 15 Bohrungen und wurden in zwei Phasen durchgeführt. - Phase-1-Bohrungen umfassten Erkundun...