info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie |

Hochspezialisierte Oralchirurgie in der Saar-Lor-Lux-Grenzregion

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Zahnarztbehandlung nur mit Betäubung, bei größeren Eingriffen natürlich mit Narkose - für uns ist das selbstverständlich, nicht so für Patienten in Luxemburg. Doch es gibt eine Lösung.

Dillingen, 15.12.2017



Wer ein Zahnimplantat benötigt, sucht einen professionellen Spezialisten aus dem Bereich Oralchirurgie. Eine moderne und hochspezialisierte Praxis für Implantologie ist im Saarland in der Saar-Lor-Lux-Großregion zu finden. Die Praxis wird von Dr. Lamest geführt, der bereits über 8.000 Implantate erfolgreich eingesetzt hat.



Oralchirurgische Praxis an der Grenze zu Frankreich und Luxemburg



Die Praxis im Saarland in Nachbarschaft zu Frankreich und Luxemburg bietet auch für Patienten aus den Grenzbereichen eine professionelle Anlaufstelle. Durch die Verkehrsanbindung im Saar-Lor-Lux-Grenzgebiet kann die Praxis gut erreicht werden. Über welches Know-How die Oralchirurgische Praxis verfügt, wird nachfolgend an einigen Beispielen erläutert.



Ein Zahnimplantat einzusetzen erfordert einen Oralchirurgen, der sich beispielsweise auf Implantologie spezialisiert hat. Dr. Lamest hat seit dem Jahr 2001 über 8.000 Implantate erfolgreich eingesetzt. Die Praxisklinik von Dr. Lamest ist eine hochspezialisierte Oralchirurgische Praxis im Saarland und liegt in der Grenzregion Saar-Lor- Lux. Patienten aus Frankreich und Luxemburg haben die Möglichkeit, die Oralchirurgische Praxis in Anspruch zu nehmen.



Vorteile für Patienten aus Luxemburg



Über die Autobahn können vor allem Patienten aus Luxemburg die Oralchirurgische Praxis gut erreichen. Die Oralchirurgische Praxis für Implantologie ist modern und hochspezialisiert ausgestattet. Sie verfügt beispielsweise über ein modernes 3D-Röntgengerät sowie ein QM-System nach DIN 9001. Dr. Lamest ist Spezialist für Implantologie (DGZI). Die DGZI ist die "Deutsche Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie e.V." und steht für Qualität.



Dank der modernen Praxisausstattung und der guten Verkehrsanbindung im Saar-Lor- Lux-Grenzgebiet, ist die Oralchirurgische Praxis für Patienten aus Frankreich und Luxemburg eine gute Alternative.



Das Team rund um Dr. Lamest arbeitet seit Jahren mit einem renommierten Zahnlabor im luxemburgischen Grevenmacher zusammen. Des Weiteren erfolgt auch eine Zusammenarbeit mit Luxemburger Zahnärzten. Wird ein Patient von dort zur Praxis verwiesen, erfolgt die weitere Versorgung mit Kronen und Brücken nach der Einheilung des Implantates auf Wunsch beim Hauszahnarzt.



Der Vorteil der Praxis im Saarland liegt in der Spezialisierung auf Implantologie und den möglichen Narkoseverfahren. Die Eingriffe können unter örtlicher Betäubung oder unter Vollnarkose sowie Dämmerschlaf durchgeführt werden. Vollnarkose oder Dämmerschlaf werden häufig von Angstpatienten bevorzugt und wird in der Praxis von Dr. Lamest ambulant durchgeführt.



In Luxemburg sind solche Verfahren gesetzlich nicht möglich. Die Oralchirurgische Praxis arbeitet ausschließlich mit Premiumimplantaten (Internationalen) der Marktführer und legt Wert auf stabile sowie langfristige Ergebnisse. Die Implantation wird nach Möglichkeit minimalinvasiv mit der Methode der Knopflochchirurgie durchgeführt.



Dazu werden spezielle Schablonen eingesetzt. Das 3D-Röntgengerät der Praxis bietet dem Implantologen die Möglichkeit, die OP computergestützt zu planen. Nach der erfolgreichen Operation muss das Implantat einheilen. Die Oralchirurgische Praxis bietet weiterführende Informationen und berät Patienten aus In- und Ausland.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dr. Christian Lamest und Kollegen (Tel.: 06831-894440), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 450 Wörter, 3658 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie lesen:

Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie | 28.06.2018

Membrantechnik und Schmelzmatrixproteine gegen Knochenschwund

Dillingen, 28.06.2018 - Moderne Behandlungsmethoden gegen Knochenschwund Parodontitis ist eine Entzündung des Zahnhalteapparates und kann bei Fehl- oder Nichtbehandlung zum Knochenschwund führen. Das Bindegewebe sowie das knochige Stützgewebe ba...
Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie | 17.06.2018

Zahnimplantate oder Prothese - was ist die bessere Lösung?

Dillingen, 17.06.2018 - Implantat vs. Prothese Feste Zähne ohne Haftmittel. Die Implantologie der Praxisklinik Saarland setzt auf Zahnimplantate statt auf Prothesen. Der Einsatz der Implantate erfolgt schmerzfrei und bietet optimalen Halt durch Ei...
Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie | 10.05.2018

Endodontie mit modernen Behandlungsverfahren

Dillingen, 10.05.2018 - Moderne Wurzelbehandlung - Endodontie Warum wird eine Wurzelbehandlung nötig? Eine Wurzelbehandlung ist wird bei entzündetem Pulpengewebe notwendig. Endodontie wird die "Lehre vom Zahninneren (Pulpa)" genannt und ist ein...