Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
International Lithium Corp. |

International Lithium trifft mit Ganfeng Lithium Vergleichsvereinbarung für das Mariana-JV in Argentinien

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)




International Lithium trifft mit Ganfeng Lithium Vergleichsvereinbarung für das Mariana-JV in Argentinien

Vancouver, B.C. 28. Dezember 2017: International Lithium Corp. (das Unternehmen oder ILC) (TSX VENTURE: ILC) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen mit seinem Joint-Venture-Partner Mariana Lithium Co. Ltd. (MLC), einem Tochterunternehmen von Jiangxi Ganfeng Lithium Co., Ltd. (Ganfeng), eine Vergleichsvereinbarung betreffend das JV-Soleprojekt Mariana Lithium (das Mariana-JV) in Salta, Argentinien unterzeichnet hat.

Wie der Stellungnahme und Analyse des Managements (MD&A) zu entnehmen ist, kamen im Januar 2017, während der Wechsel von der vorhergehenden ILC-Firmenführung zur derzeitigen Firmenführung vollzogen wurde, Ganfeng und MLC zum Schluss, dass ILC einem sogenannten Cash Call in Bezug auf das Mariana-JV nicht Folge geleistet hatte und ILCs Anteil am Projekt somit auf 14,492 % verwässert werden könnte. ILC gab zu bedenken, dass die Ankündigung des Cash Calls zu einem ungünstigen Zeitpunkt erfolgte, als die betreffenden Führungskräfte von ILC, die in die Vorbereitung des Cash Calls involviert waren, sich zu diesem Zeitpunkt gerade zu Mitarbeitern oder Beratern des Mariana-JV, und dort zu Beratern der Gangfeng-Betriebe, formierten, sodass ILC seinen Anteil von 20 % hätte behalten sollen. Keine Seite konnte die Position der jeweils anderen akzeptieren.

ILC und Ganfeng haben in dieser Angelegenheit nun folgende Vergleichsvereinbarung getroffen:

1. MLC hat die ausständige Managementgebühr und einen Vergleichsbetrag in Höhe von 84.706 USD an ILC zu entrichten.

2. Die doppelte Verwässerung für ILCs angebliche Versäumnis, auf den Cash Call im Januar 2017 zu reagieren, die für ILC zu einer Beteiligungsreduktion auf 14,492 % führte, ist als einfache Verwässerung zu rechnen und entspricht somit einer ILC-Beteiligung von 17,246 % am Projekt Mariana.

3. ILC wird, wie in der JV-Vereinbarung festgelegt, seinen Null-Fehler-Status behalten.

4. ILC wird 206.294 USD an MLC bezahlen, was der Differenz der Minderzahlung der bis einschließlich 28. November 2017 getätigten Cash Calls entspricht, sodass die Cash Calls auf dem Niveau von 14,492 % nun auf das Niveau von 17,246 % revidiert wurden.

5. MLC hat ILC 15.698 USD für verschiedene projektbezogene Kosten zu vergüten.

Entsprechend der Vergleichsvereinbarung erklärten sich MLC und ILC bereit, in gutem Glauben und im besten Interesse des Mariana-JV zu handeln. Sowohl ILC und MLC als gegebenenfalls auch ihre Tochterunternehmen und/oder Mutterunternehmen und/oder Partnerunternehmen werden im ersten Quartal 2018 die Mariana-JV-Vereinbarung in gutem Glauben prüfen und danach trachten, alle Ungereimtheiten zu lösen, wo bei jeder der Vertragsparteien echte wirtschaftliche oder dokumentarische Bedenken bzw. offensichtliche Unklarheiten bestehen, ob nun aufgrund mangelhafter Entwürfe oder aus anderen Gründen.

Wir von International Lithium beenden unser Übergangsjahr mit einem sehr positiven Abschluss. Unser neues ILC-Team hat alle noch ungeklärten Angelegenheiten mit unserem Mariana-JV-Partner bereinigt. MLC und ILC haben sich bereit erklärt, in gutem Glauben und im besten Interesse des Mariana-JV zu handeln. Wir können unsere Energie nun der Erschließung des Mariana-JV zuwenden und den Unternehmenswert im Sinne unserer Aktionäre maximieren, so Kirill Klip, Executive Chairman von ILC.

Über International Lithium Corp.

International Lithium Corp. verfügt über ein herausragendes Projektportfolio, eine hohe Aktienanteilsquote des Managements, einen soliden Finanzierunghintergrund und mit Ganfeng Lithium Co. Ltd. - einem führenden chinesischen Hersteller von Lithiumprodukten - einen strategischen Partner und Schlüsselinvestor.

Der Tätigkeitsschwerpunkt des Unternehmens liegt im Lithium-Kali-Soleprojekt Mariana. Das Projekt befindet sich im bekannten südamerikanischen Lithiumgürtel, in dem der Großteil der weltweiten Lithiumressourcen und -reserven lagert und wo ein Großteil der Lithiumproduktion stattfindet. Das Projekt Mariana umfasst ein ganzes mineralreiches Verdunstungsbecken mit 160 Quadratkilometer Grundfläche, das zu den ertragreichsten Salaren oder Salzseen in der Region zählt. Das Projekt ist derzeit im Eigentum des Joint-Venture-Unternehmens Litio Minera Argentina S. A. (Litio), eines in Argentinien registrierten Privatunternehmens. Infolge der Vergleichsvereinbarung vom Dezember 2017 werden die Besitzanteile an Litio Anfang 2018 zu 82,754 % auf Mariana Lithium Co. Ltd. (MLC) und zu 17,246 % auf ILC aufgeteilt. Darüber hinaus hat ILC über ein Rückkaufrecht eine Option auf den Erwerb eines Anteils von 10 % am Mariana Projekt.

Das Lithiumsole-Projekt des Unternehmens in Argentinien wird von drei Seltenmetall-Pegmatit-Konzessionsgebieten in Kanada - den Projekten Mavis, Raleigh und Forgan - und einem Projekt in Irland (Avalonia) ergänzt, das einen ausgedehnten, 50 km langen Pegmatitgürtel umfasst. Das Projekt Avalonia unterliegt einer Optionsvereinbarung mit dem strategischen Partner Ganfeng Lithium, der eine Beteiligung von aktuell 55 % am Projekt hält. Die Projekte Mavis und Raleigh unterliegen einer Optionsvereinbarung mit dem strategischen Partner Pioneer Resources Limited (ASX:PIO). Gemäß dieser Vereinbarung kann Pioneer eine Beteiligung von bis zu 51 % an den Projekten erwerben.

Die Projekte Mavis, Raleigh und Forgan bilden zusammen die Grundlage für die neugeschaffene Upper Canada Lithium Pool-Initiative des Unternehmens, deren Hauptziel es ist, zahlreiche Projektgebiete mit nachweislich hohen Lithiumkonzentrationen in unmittelbarer Nähe zur bestehenden Infrastruktur zu erwerben.

Angesichts der steigenden Nachfrage nach High-Tech-Akkus für den Einsatz in der Fahrzeugantriebstechnik und in mobilen Elektronikgeräten spielt Lithium in der auf Umwelttechnologien basierenden, nachhaltigen Wirtschaft von morgen eine entscheidende Rolle. Indem sich ILC als solider strategischer Partner positioniert und qualitativ hochwertige Aktiva für die Lieferkette der Energiewende erwirbt, möchte es für Investoren im Bereich Grüne Technologien der Partner der Wahl sein und dadurch den Wert für seine Aktionäre steigern.

Für das Board of Directors:

Kirill Klip
Executive Chairman

www.internationallithium.com

Nähere Informationen zu dieser Pressemeldung erhalten Sie telefonisch unter +1 604-700-8912.

International Lithium Corp.
1111 Melville Street, Suite 1100
Vancouver, British Columbia
V6E 3V6, Kanada
T: 604-700-8912
info@internationallithium.com
www.internationallithium.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Mit Ausnahme von historischen Tatsachen enthält diese Pressemeldung bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne des geltenden Wertpapierrechts. Zu den zukunftsgerichteten Informationen oder Aussagen in dieser Pressemitteilung gehören: der Zeitplan und die erwarteten Ergebnisse der Umweltverträglichkeitsstudien, der Zeitplan der vorläufigen wirtschaftlichen Bewertungen des Projekts Mariana, die erwartete Durchführung von Machbarkeitsstudien, die Lithiumausbeute, die Modellierung der Kapital- und Betriebskosten und die Weiterführung der Vereinbarung zwischen dem Unternehmen und Jiangxi Ganfeng Lithium Co. Ltd. im Hinblick auf die prozentuelle Beteiligung des Unternehmens am Mariana-JV. Solche zukunftsgerichteten Informationen basieren auf einer Reihe von Annahmen und unterliegen unterschiedlichen Risiken und Ungewissheiten, einschließlich, jedoch nicht auf jene beschränkt, die in den Abschnitten mit den Titeln Risks und Forward-Looking Statements in den vorläufigen und jährlichen Lageberichten (Managements Discussion and Analysis) erörtert werden, die unter www.sedar.com verfügbar sind. Obwohl unser Management der Auffassung ist, dass diese Annahmen vernünftig sind, besteht keine Gewissheit, dass sich die zukunftsgerichteten Aussagen als zutreffend erweisen werden. Sollte eines oder mehrere dieser Risiken, Ungewissheiten oder anderer Faktoren jedoch Realität werden oder sollten sich Annahmen, die diesen zugrunde liegen, als inkorrekt erweisen, könnten sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Informationen beschrieben wurden. Die hierin angegebenen zukunftsgerichteten Informationen und alle weiteren schriftlichen und mündlichen zukunftsgerichteten Informationen basieren auf Erwartungen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung die das Unternehmen zum Zeitpunkt dieser Aussagen zwar als angemessen betrachtet hat, die aber bedeutenden geschäftlichen, wirtschaftlichen und wettbewerblichen Unwägbarkeiten und Eventualitäten unterliegen. Diese Schätzungen und Annahmen können sich als inkorrekt erweisen und sind in ihrer Gesamtheit in diesem vorsorglichen Hinweis ausdrücklich qualifiziert. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, International Lithium Corp. , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1247 Wörter, 10073 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von International Lithium Corp. lesen:

International Lithium Corp. | 19.02.2018

International Lithium gibt den Abschluss des erfolgreichen Bohrprogramms am Lithiumprojekt Mavis Lake bekannt

International Lithium gibt den Abschluss des erfolgreichen Bohrprogramms am Lithiumprojekt Mavis Lake bekannt NICHT ZUR WEITERGABE AN US-AMERIKANISCHE NACHRICHTENDIENSTE ODER ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN BESTIMMT Vancouver, B.C. 19. F...
International Lithium Corp. | 23.01.2018

International Lithium meldet Beginn der Bohrungen im Lithiumprojekt Mavis in Ontario, Kanada

International Lithium meldet Beginn der Bohrungen im Lithiumprojekt Mavis in Ontario, Kanada Vancouver, B.C., 23. Januar 2018: International Lithium Corp. (das Unternehmen oder ILC) (TSX VENTURE: ILC) freut sich, zusammen mit seinem strategischen Pa...
International Lithium Corp. | 11.01.2018

International Lithium berichtet über Budget von 1 Mio. $ für Lithium-Joint-Venture Avalonia, Irland

International Lithium berichtet über Budget von 1 Mio. $ für Lithium-Joint-Venture Avalonia, Irland Vancouver, B.C., Kanada, 11. Januar 2018: International Lithium Corp. (das Unternehmen oder ILC) (TSX VENTURE: ILC) gibt bekannt, dass es zusammen ...