Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CannaRoyalty Corp. |

CannaRoyalty äußert sich zum Memorandum des US-Justizministeriums an die Anwälte der Vereinigten Staaten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


CannaRoyalty äußert sich zum Memorandum des US-Justizministeriums an die Anwälte der Vereinigten Staaten

Ottawa, Kanada - 4. Januar 2018 - CannaRoyalty Corp. (CSE: CRZ) (OTCQX: CNNRF) (CannaRoyalty oder das Unternehmen), ein aktiver Investor und Akteur in der legalen Cannabis-Branche, äußert sich zum Memorandum für alle Anwälte der Vereinigten Staaten, das am 4. Januar 2018 vom US-amerikanischen Generalstaatsanwalt Jefferson B. Sessions veröffentlicht wurde (das Memorandum).

Ebenso wie seine Vorgänger, die so genannten Cole-Memoranden von 2011, 2013 und 2014, bietet das Memorandum Leitlinien für US-amerikanische Staatsanwälte im Hinblick auf die Durchsetzung der staatlichen Cannabis-Gesetze. Das Memorandum stellt weder ein Gesetz dar noch ändert es den Ermessensspielraum des US-Justizministeriums oder dessen Fähigkeit, die staatlichen Marihuana-Gesetze durchzusetzen. Es liegt weiterhin im Ermessen der US-Staatsanwälte, wie sie die staatlichen Marihuana-Gesetze durchsetzen; dies war mit den Cole-Memoranden ebenso.

Hier hat keine rechtliche Änderung stattgefunden. Unserer Ansicht nach wirkt sich das Memorandum nicht wesentlich darauf aus, wie das bestehende Cannabis-Geschäft in den Bundesstaaten mit Cannabis-Legalisierung abgewickelt wird, sagte Marc Lustig, der CEO von CannaRoyalty. Die Berichte aus den Bundesstaaten mit Cannabis-Legalisierung belegen, dass die Legalisierung und Regulierung des Cannabis-Konsums funktioniert. Unserer Überzeugung nach ist dieses Memorandum mehr dem Wunsch des Justizministeriums geschuldet, seine weitere Fähigkeit zur Durchsetzung des Bundesrechts ohne Durchsetzungsprioritäten hinsichtlich Cannabis sicherzustellen, als die laufenden legalen Cannabis-Aktivitäten in den entsprechenden Bundesstaaten zu beeinträchtigen.

Marc Lustig führte weiter aus: Würde das Justizministerium die staatlichen Cannabis-Beschränkungen in den Bundesstaaten mit Legalisierung durchsetzen, würde es eine historische Bundespolitik durchsetzen, die den Wünschen von rund zwei Dritteln der US-Bevölkerung, einschließlich der Mehrheit der Republikaner1, zuwiderläuft. Dies wäre auch ein direkter Widerspruch zu der Versicherung von Präsident Trump im Wahlkampf, dass die Marihuana-Politik in den Händen der Bundesstaaten belassen werden sollte, sowie zur Legalisierungstendenz in den US-Bundesstaaten; das Repräsentantenhaus von Vermont stimmte heute für die Legalisierung des Besitzes und des Eigenanbaus von Marihuana. Die Bundesstaaten mit Cannabis-Legalisierung haben eine bedeutende Infrastruktur zur sorgfältigen Überwachung der legalen Cannabis-Branche aufgebaut; sie stützen sich auf die Steuereinnahmen aus der Branche, und ihre Bürger sind auf die Arbeitsplätze im Privatsektor angewiesen, die durch die Legalisierung geschaffen wurden. CannaRoyalty ist ausschließlich in den US-Bundesstaaten mit Cannabis-Legalisierung, in Puerto Rico sowie in Kanada tätig und richtet sich streng nach den geltenden Gesetzen. Obwohl die Veröffentlichung des Memorandums für US-Akteure kurzfristig eine gewisse Volatilität bedeuten könnte, sehen wir eine bedeutende Wachstumschance im Laufe des kommenden Jahres voraus und arbeiten weiterhin daran, Mehrwert für unsere Aktionäre zu schaffen.

Über CannaRoyalty:

CannaRoyalty ist ein aktiver Investor und Betreiber im legalen Cannabismarkt. Unser Hauptaugenmerk liegt auf dem Aufbau und dem Erhalt eines diversifizierten Portfolios von wachstumsorientierten Aktiva in Hochwertsegmenten der Cannabisbranche, wozu auch Forschung, Verbrauchermarken, Geräte und geistiges Eigentum zählen. Unser Führungsteam kann sowohl praktische Erfahrungen in der Cannabisbranche als auch umfangreiche Finanzkenntnisse vorweisen und konzentriert sich auf den Erwerb von Vermögenswerten über Gebührenbeteiligungsverträge, Eigentumsbeteiligungen, besicherte Wandelanleihen, Lizenzabkommen und ein eigenes Markenportfolio. Die Aktien von CannaRoyalty notieren unter dem Kürzel CRZ an der Canadian Stock Exchange (die CSE) und unter dem Kürzel CNNRF international an der OTCQX.

Weitere Anfragen richten Sie bitte an:

Marc Lustig, CEO
info@cannaroyalty.com
1-844-556-5070
www.cannaroyalty.com

Jonathan Ross, CFA
LodeRock Advisors Inc.
jon.ross@loderockadvisors.com
416-283-0178

Zukunftsgerichtete Aussagen

Aussagen in dieser Pressemitteilung, bei denen es sich um zukunftsgerichtete Aussagen handelt, unterliegen verschiedenen Risiken und Unsicherheiten, die sich auf spezifische Faktoren beziehen, wie sie hier bzw. anderweitig in den bei der kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörde regelmäßig eingereichten Unterlagen beschrieben sind. Die in dieser Pressemeldung verwendeten Begriffe wie z.B. werden, könnten, planen, schätzen, erwarten, beabsichtigen, möglicherweise, potenziell, glauben, sollte und ähnliche Ausdrücke sind zukunftsgerichtete Aussagen.

Zu den zukunftsgerichteten Aussagen können unter anderem auch Aussagen zählen, in denen die Erwartungen des Unternehmens in Bezug auf die Wahrnehmung neuer Geschäftschancen und des zukünftigen Unternehmenswachstums zum Ausdruck kommen sowie Aussagen, die auf Tatsachen beruhen.

CannaRoyalty hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Dazu zählen unter anderem auch folgende Faktoren: Abhängigkeit vom Erhalt behördlicher Genehmigungen; Veranlagung in Zielfirmen oder -projekte, die noch über keine bzw. eine nur kurze Firmenchronik verfügen und sich Geschäftsaktivitäten widmen, die derzeit nach den US-Bundesgesetzen als illegal gelten; Gesetzesänderungen; eine relativ kurze Betriebshistorie; Abhängigkeit von Führungskräften; zusätzlicher Finanzbedarf; Wettbewerb; Markthindernisse und staatliche Übernahmen wegen mangelnder Konsistenz der öffentlichen Meinung und Wahrnehmung in Bezug auf Marihuana für medizinische Zwecke bzw. Genussmittelzwecke; sowie Änderungen auf regulatorischer oder politischer Ebene.

Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen oder dass sich die Erwartungen oder Schätzungen der Unternehmensführung in Bezug auf zukünftige Entwicklungen, Umstände oder Ergebnisse tatsächlich erfüllen. Aufgrund dieser Risiken und Unsicherheiten könnten sich die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von den tatsächlichen Ergebnissen oder Ereignissen unterscheiden.

Den Lesern wird angeraten, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung. CannaRoyalty hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, solche Aussagen zu korrigieren oder zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. CannaRoyalty übernimmt keinerlei Haftung für Informationen, die von anderen hier erwähnten Unternehmen veröffentlicht werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


1 GALLUP: http://news.gallup.com/poll/221018/record-high-support-legalizing-marijuana.aspx



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, CannaRoyalty Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 928 Wörter, 7994 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CannaRoyalty Corp. lesen:

CannaRoyalty Corp. | 03.01.2018

Alta Supply und Vista erhalten vorläufige kalifornische Cannabisvertriebslizenzen


Alta Supply und Vista erhalten vorläufige kalifornische Cannabisvertriebslizenzen Ottawa (Kanada), 3. Januar 2018. CannaRoyalty Corp. (CSE: CRZ, OTCQX: CNNRF) (CannaRoyalty oder das Unternehmen) meldete heute, dass Alta Supply Inc. (Alta Supply) am 2. Januar 2018 eine vorläufige Cannabisvertriebslizenz (Temporary Cannabis Distribution License) des Typs 11 (Medizinisch) (Type 11 - Medical) ertei...
CannaRoyalty Corp. | 02.01.2018

CannaRoyalty begrüßt den Übergang Kaliforniens zu einem vollwertigen Cannabismarkt für Freizeitanwendungen (für Erwachsene) mit dem umfassendsten Zugang zu kalifornischen staatlichen Lizenzen auf dem öffentlichen Markt


CannaRoyalty begrüßt den Übergang Kaliforniens zu einem vollwertigen Cannabismarkt für Freizeitanwendungen (für Erwachsene) mit dem umfassendsten Zugang zu kalifornischen staatlichen Lizenzen auf dem öffentlichen Markt - Kaya Management Inc., Hersteller der Marken-Vaporizer-Produke Bhang® in Kalifornien, hat vorläufige kalifornische Lizenz zur Cannabisherstellung erhalten - Investitionsz...
CannaRoyalty Corp. | 27.12.2017

CannaRoyalty meldet Neuzugänge zu seinem Board of Directors


CannaRoyalty meldet Neuzugänge zu seinem Board of Directors Der internationale Rohstofffinanzexperte Oskar Lewnowski und der Cannabisspezialist Peter Kampian verstärken das Team als unabhängige Direktoren Ottawa, Kanada - 27. Dezember 2017 - CannaRoyalty Corp. (CSE: CRZ) (OTCQX: CNNRF) (CannaRoyalty oder das Unternehmen) hat heute bekannt gegeben, dass das Board of Directors von CannaRoyalty...