Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Martin Urbanek |

"Mirelle und Jimmy Blitz: Rettungsaktion Hamster": Ein Kinderbuch als Plädoyer für Zusammenhalt und Toleranz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der neueste Erzählband von Astrid Schneider über die Abenteuer ihrer Schildkröte Mirelle zeigt auf, dass Solidarität, Gemeinsinn und Akzeptanz von Vielfalt Berge versetzen können.

"Mirelle und Jimmy Blitz" ist eine Fortsetzung von Astrid Schneiders erstem Erzählband über die Abenteuer der Schildkröte Mirelle ("Mirelle & ihre Freunde - auf der Suche nach dem Wunschkraut").



Neben der Hauptakteurin, der Schildkröte Mirelle, treten auch in diesem Band sehr unterschiedliche Charaktere, wie das Nilpferd Trampi, Hase Jimmy, die Giraffe Fabrizzio und der Adler Ismo in Erscheinung. Trotz aller Unterschiede verbindet die Tiere ein hohes Maß an gegenseitiges Vertrauen und Freundschaft zueinander. Schwächen und Probleme einzelner Individuen werden durch die Stärken und Kompetenzen der Anderen ausgeglichen, sodass sie zusammen ein starkes und durchaus erfolgreiches Team bilden.



Das Zusammenleben von unterschiedlichen Individuen mit all ihren Vorzügen und Makeln ist natürlich auch von Problemen und Ängsten begleitet. Wenn es jedoch gelingt, Vorbehalte und Differenzen zu überwinden, dann kann jeder Einzelne von den Ressourcen anderer profitieren und dabei sich selbst und andere bereichern.



Das Andersartige ist eine Metapher für Menschen mit unterschiedlichem kulturellen bzw. sozialem Hintergrund aber auch für Personen mit Beeinträchtigungen, wie dies auch aus der Biografie der Autorin (Leben mit einer behinderten Schwester) und ihrem Engagement für Menschen mit besonderen Bedürfnissen hervorgeht.



Die kulturell-ethnische Komponente des "Fremden" wird in den Texten gelegentlich durch fremdsprachige Akzente auf humorvolle Art und Weise zum Ausdruck gebracht.



Freundschaft und Zusammenhalt sind die starken und von persönlicher Erfahrung und Überzeugung der Autorin geprägten pädagogischen Botschaften dieses Buches. Der Schreibstil der Erzählungen ist wortreich und dennoch sehr leicht verständlich.



Insofern eignet sich dieses Buch hervorragend zum Vorlesen, aber auch zum Selbstlesen für Kinder bereits ab dem Grundschulalter.



Details zum Buch und Leseproben finden Sie unter folgendem Link:

http://www.spass-und-lernen.com/buchblog_206



Produktdaten zum Buch:



Autorin: Astrid Schneider

Illustratorin: Alisha Herzner

Format: Taschenbuch, E-Book

Seitenzahl: 120 Seiten

Verlag: Books on Demand

Auflage: 1 (Dezember 2017)

Sprache: Deutsch

ISBN: 978-3744884259

Altersempfehlung: Ab 6 Jahre



Klappentext:



Was passiert, wenn ein Hamster in einer fremden und unbekannten Großstadt dringend Hilfe braucht? Da müssen Mirelle und ihre Freunde nicht lange überlegen, und ihre neue Mission steht fest.



Was tut Jimmy Blitz, der Hase, der große Träume hat, aber immer alleine auf Abenteuer geht? Eine große Herausforderung steht Mirelle und ihren Freunden bevor.



Doch sind sie sich bewusst, welche extremen Gefahren in der Ferne lauern? Können sie auch diesmal das neue Abenteuer durch Zusammenhalt und Vertrauen schaffen oder ist die Aufgabe einfach zu gefährlich für das Dreamteam?



Eine spannende Abenteuerreise mit wertvollen Botschaften über Freundschaft, Zusammenhalt und Akzeptanz.



Ein pädagogisches Kinderbuch, welches den Nerv der Zeit trifft.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Martin Urbanek (Tel.: 436644078803), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 441 Wörter, 3696 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Martin Urbanek


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Martin Urbanek lesen:

Martin Urbanek | 26.02.2019

Cian aus der Anderwelt: Ein Fantasyroman begleitet Jugendliche in das Reich der irisch-keltischen Mythologie


Irland verfügt über einen reichen Sagenschatz, der die keltische Mythologie am besten bewahrt hat. Christliche Schreiber haben vom 7. Jahrhundert an die Erzählungen aufgezeichnet. Die Sagen berichten von der der keltischen Eroberung der Insel, die immer wieder mit Kriegen verbunden war. Die Besiegten mussten sich in die Anderwelt, in das Reich der Toten, zurückziehen. Diese Anderwelt lag auf I...
Martin Urbanek | 12.02.2019

Häusliche Gewalt: Nach einer Mordserie an Frauen sorgt ein autobiografischer Roman für Aufsehen in den Medien


Seit Jahren widmet sich die Autorin und Verlegerin Karin Pfolz dem Thema familiärer Gewalt, engagiert sich für Frauenhäuser und hält Gewalt Präventions Workshops an Schulen ab. Zahlreiche Medienauftritte begleiten sie auf ihrem Weg. Nach der besorgniserregenden Zunahme von Gewalttaten an Frauen in Österreich war sie im Jänner in der ORF-Sendung "Im Zentrum" zu Gast und gab ein Interview a...
Martin Urbanek | 14.01.2019

"Kennen Sie Proust?" - Roman von Hubert Herzog über die Zerrissenheit des Ichs


Die Hauptfigur des Debütromans von Hubert Herzog befindet sich in einer Lebenskrise und ringt mit sich selbst. Man zittert mit ihr, während sich nur langsam, durch zahlreiche Rückblenden, das Geheimnis lüftet, wie sie in ihre prekäre Situation geraten ist. Das Buch beleuchtet sowohl die großen, zentralen Fragen des Seins, die besonders in persönlichen Krisen in den Vordergrund treten, als ...