info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MaschebeiMasche |

Stricken - schon lange kein Oma Hobby mehr

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Stricken ist eines der beliebtesten Hobbies bei Jung und Alt. Grund ist die vielseitige Einsetzbarkeit der Strickmaterialien und die Verwendbarkeit für unterschiedliche Textilien.

Stricken hat eine jahrtausendealte Tradition. Das Handwerk soll die geistige und körperliche Gesundheit stärken, nachhaltig sowie gesellig sein. Auf jeden Fall macht Stricken vielen Leuten Spaß und entspannt sie. Positiver Nebeneffekt: Man kreiert seine eigene Kleidung.

Wolle ist eines der vielseitigsten Materialien, die man sich vorstellen kann. Vor allem im Winter eignen sich die eigenhändig gestrickten Kleidungsstücke zum Warmhalten an kalten Tagen. Von der Mütze über einen Schal bis hin zur Decke, sind die Grenzen der Kreativität unendlich. Natürlich kommt es darauf an, ob man ein erfahrener Stricker ist oder gerade erst damit angefangen hat. Am Anfang sollte man sich eher kleine Ziele setzten. Direkt mit einem Pullover anzufangen ist eher schwierig. Anfänger sollten mit einem Schal anfangen, da in diesem Fall immer dieselbe Menge an Maschen von Nöten ist und man so die Basisschritte für das Stricken erlernt. Fortgeschrittene können sich danach an Mützen ausprobieren, die ideal für die kalten Wintertage sind. Echte Profistricker können sich dann an Trends, wie der Meerjungfrauendecke ausprobieren, die vor allem bei jungen Leuten beliebt sind.



Wolle und Zubehör aus erster Hand

Wer weitere Inspirationen sucht, findet diese in Magazinen, die sich auf das Stricken spezialisiert haben. In diesen Fachmagazinen präsentiert der Herausgeber aktuelle Trends und gibt Anregungen zur Entfaltung der eigenen Kreativität. Zum Inhalt gehören außerdem Anleitungen zum Nachstricken für Anfänger und Fortgeschrittene.

Eine vielfältige Auswahl an Strickmagazinen sowie Wolle und Strickutensilien bekommt man in Online-Shops wie Masche bei Masche aus Taufkirchen. Der Vorteil ist die Erfahrung der Mitarbeiter und die Unterstützung der Kunden bei Fragen zum Thema Stricken.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Spelsberg Margarete (Tel.: 08084 - 413445), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 260 Wörter, 1851 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: MaschebeiMasche


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema