Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
HSMA Deutschland e.V. |

Hotelcamp wird 10 Jahre alt und sucht neue Location

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Anlässlich des Jubiläums suchen die Veranstalter mithilfe einer öffentlichen Ausschreibung eine neue Location in Deutschland. Bewerbungen dürfen bis zum 15. Februar 2018 eingereicht werden.

Die Organisatoren haben sich für dieses Jahr etwas Besonderes ausgedacht: Bewerbungen von Veranstaltungslocations sollen als Video-Clip eingereicht werden; aber auch via Text und Bild, Audiobotschaft oder Ähnliches ist möglich. Wichtig ist, dass die Sollkriterien erfüllt werden. Die kreativsten Einsendungen werden anschließend öffentlich präsentiert und zu einem Voting freigegeben.



"Die Location kann sich überall in Deutschland befinden - egal ob Nord oder Süd, Ost oder West. Wir sind offen für jeden Standort. Dabei würden wir jedoch gerne einen Standort abseits des großen Geschehens bevorzugen, um den Camp-Charakter - so wie in Bendorf die letzten neun Jahre - beizubehalten. Trotzdem haben Stadthotels die gleiche Chance, da letztendlich die Barcamper über den Veranstaltungsort abstimmen und entscheiden sollen. Es kann sich also jeder bewerben. Am besten via Video-Clip", so Georg Ziegler, Vorstandsmitglied des HSMA Deutschland e.V.



Vor über zehn Jahren einst in Bendorf bei Koblenz ins Leben gerufen, entwickelte sich das damals für die Branche eher ungewöhnliche Veranstaltungsformat eines Barcamps zu einer festen Eventgröße in der deutschsprachigen Hotellerie. Die Organisatoren HSMA Deutschland e.V. und Tourismuszukunft steigerten die Teilnehmerzahlen des Hotelcamps von 80 auf über 150 Personen. Dabei konnten sie auch zahlreiche renommierte Hoteliers und Experten gewinnen, die sich mit den anderen Teilnehmern jedes Jahr im Herbst untereinander austauschten. protel hotel software ist außerdem 2018 ebenfalls wieder als "Gold Sponsor" dabei.

Um den insgesamt 150 Personen einschließlich der Organisatoren nun auch in Zukunft einen idealen Rahmen bieten zu können, soll das zehnte Hotelcamp in diesem Jahr an einem neuen Standort stattfinden.



Florian Bauhuber, Mitbegründer von Tourismuszukunft und Mitorganisator des Hotelcamps ergänzt: "Der inhaltliche Fokus des Hotelcamps wird sich künftig noch stärker auf die Veränderungen der Hotelbranche durch die Digitalisierung fokussieren. Unser Ziel ist es, die innovativsten Akteure der gesamten Branche an einem Ort zu versammeln, um im bewährten Stil eines echten Barcamps zu diskutieren und um das eigene Fachwissen erweitern zu können."

Zwei Termine stehen zur Wahl: Das Hotelcamp soll vom 11. bis zum 13. Oktober 2018 oder vom 18. bis 20. Oktober 2018 stattfinden. Die Teilnahmevoraussetzungen finden Bewerber auf www.hotelcamp.de.

Die Organisatoren sichten alle eingegangenen Bewerbungen und treffen anschließend eine Vorauswahl von fünf Locations für das Hotelcamp 2018, die dann im März zum öffentlichen Voting freigegeben werden. Anschließend können die potenziellen Teilnehmer und Interessenten ihren Favoriten wählen.



Über Tourismuszukunft:



Die Zukunft des Tourismus gestalten: Mit diesem Anspruch berät und begleitet Tourismuszukunft touristische Unternehmen und Verbände. Basierend auf dem weit gefächerten Know-how unserer Netzwerkpartner unterstützen wir unsere Kunden dabei, neue Strategien und Lösungen fürs digitale Zeitalter zu finden.

Wir denken über die Zukunft nach - und helfen Ihnen, diese für Ihr Unternehmen zu gestalten. Ob Analyse, Beratung, Schulung oder Umsetzung - für jedes Prozess-Stadium finden Sie im Tourismuszukunft-Team kompetente Partner. Unsere Erfahrung und Flexibilität helfen uns, Sie bei höchst unterschiedlichen Anliegen zu unterstützen. Statt auf Einzelprojekte setzen wir auf Prozesse: So begleiten wir viele unserer Kunden schon seit Jahren - und gestalten gemeinsam mit ihnen den Fortschritt. Dieses gemeinschaftliche Vorgehen ist auch der Grund, warum uns Tourismusdestinationen, Reiseveranstalter, Reisemittler, Branchenverbände und Hotels in ganz Europa vertrauen. Wir beraten nicht nur - wir zeigen unseren Kunden auch, wie sie Neuerungen im Unternehmen umsetzen können. Oft werden wir als Berater zu Innovationsprozessen gebeten - weil man uns zutraut, diesen Aufbruch mit unbekanntem Ziel erfolgreich zu begleiten.






Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Lea Jordan (Tel.: +49 (0)2622 - 907 38 - 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 571 Wörter, 4483 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: HSMA Deutschland e.V.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von HSMA Deutschland e.V. lesen:

HSMA Deutschland e.V. | 25.03.2019

Branchenevent für die Hotellerie: Das HR/Employer Branding Camp geht in die fünfte Runde


In diesem Jahr findet das etablierte Branchenevent rund um das Thema Employer Branding im "ARCADEON - Haus der Wissenschaft und Weiterbildung", einem der modernsten Tagungs- und Seminarzentren in Deutschland, statt: "Das perfekte Umfeld für kreatives Arbeiten, offenen und ehrlichen Erfahrungsaustausch unter Kollegen und Kolleginnen auf Augenhöhe. Wir freuen uns gemeinsam mit unseren Partnern seh...
HSMA Deutschland e.V. | 19.03.2019

Seit über zehn Jahren für die Hotelbranche: HSMA Lounge auf der ITB


Die Hospitality Sales & Marketing Association Deutschland e.V. machte sich erneut für die Branche stark: Vom innovativen Start-up, etablierten Hotelgruppen bis zu renommierten Dienstleistern - der Branchenverband bietet bereits seit mehreren Jahren unterschiedlichen Unternehmen aus der Hotellerie eine Netzwerklounge auf der weltweit führenden Tourismusmesse in Berlin. Die Fachmesse lockte in die...
HSMA Deutschland e.V. | 07.02.2019

Der HSMA HR 4.0 Day geht in die zweite Runde


Employer Branding spielt heute in der Hotellerie eine zentrale Rolle bei der Suche nach neuen Fachkräften. Und die werden dringend benötigt: "Von der Rekrutierung von neuen Mitarbeitern bis zur Bewerberkommunikation via WhatsApp und dem Onboarding neuer Team-Mitglieder über Intranets - zeitgemäße Personalarbeit setzt nicht nur eine gewisse Erfahrung voraus. Wichtig ist, vor allem entscheidend...