Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
inray Industriesoftware GmbH |

KEPServerEX Version 6.4

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


Das bringt die neue Version des Kepware OPC UA-Servers für MQTT, Siemens, ThingWorx® und CODESYS


Die neue Version des Kepware OPC UA-Servers stellt Ihnen mit dem MQTT Client-Treiber einen neuen Treiber für IoT-Geräte zur Verfügung, den Sie für Ihre Industrie 4.0-Projekte unbedingt kennen sollten. Ausserdem gibt es Erweiterungen und Verbesserungen beim CODESYS-Treiber und der ThingWorx®-Anbindung.



MQTT Client-Treiber für MQTT zu OPC UA Datenverkehr

Das MQTT-Protokoll wird von vielen Sensoren und Geräten im IoT-Umfeld implementiert. MQTT ist ein Publisher/Subscriber-Protokoll, welches über einen zentralen Broker kommuniziert. Der Kepware MQTT Client-Treiber kann sich bei einem Broker für Datenpunkte von MQTT-Geräten anmelden und wird dadurch mit aktuellen Prozesswerten dieser Geräte versorgt. Die Prozesswerte der Sensoren und Geräte werden in OPC Datenpunkte geschrieben und somit für OPC Clients verfügbar gemacht.


Lese- und Schreib-Optimierungen beim Siemens Treiber

Für die S7-400 und die S7-1500 wird es ab Version 6.4 die Möglichkeit geben, die PDU (Packet Data Unit), also die Blockgröße des Datenverkehrs zu konfigurieren. So kann die Größe auf die maximal von der CPU unterstützte Größe konfiguriert werden, was zu mehr Durchsatz je Datenpaket führt und damit zu mehr Performance bei der Anbindung dieser Steuerungen. 


Store and Forward für das ThingWorx® Protokoll im IoT-Gateway

Das im IoT-Gateway verfügbare ThingWorx®-Protokoll sorgt für die Versorgung von ThingWorx® mit aktuellen Prozesswerten aus dem Kepware OPC UA-Server. Bei Verbindungsverlusten zwischen dem KEPServerEX und ThingWorx® kam es bisher zu Datenverlusten, weil keine Pufferung existierte. In der neuen Version des KEPServers legt Kepware hier nach und implementiert im ThingWorx®-Protokoll die Store- and Forward-Funktionalität. Diese sorgt dafür, dass bei Verbindungsverlusten die Daten zwischengespeichert werden und bei Wiedererlangen der Verbindung die gepufferten Daten übertragen werden. 
Ein verlustfreier Datenstrom erhöht damit die Qualität der IoT-Anwendungen im ThingWorx®.

 

Erweiterte Tag-Browser-Funktionalitäten für den CODESYS OPC Treiber 

Der noch recht neue CODESYS OPC Treiber von Kepware enthält in der neuen Version eine erweiterte Funktion beim Browsen der Datenpunkte aus dem CODESYS-Gerät. Ab jetzt ist es möglich, Datenpunkte selektiv aus dem CODESYS-Gerät zu übernehmen und nicht mehr den ganzen Baum zu übernehmen. Damit ist eine fokussierte und leichtgewichtige Anbindung von komplexen CODESYS-Geräten möglich. 

 

www.inray.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Birte Wermann (Tel.: 0489289008145), verantwortlich.


Keywords: OPC UA Server, Kepware, KEPServerEX, IoT, CODESYS

Pressemitteilungstext: 292 Wörter, 2362 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: inray Industriesoftware GmbH

Als einer der führenden Spezialisten für Industriesoftware hat sich inray seit 20 Jahren am Markt für MES/SCADA, LIMS und MDE/BDE-Systeme etabliert.

Auf der Basis eigener Software-Produkte projektieren wir Ihre Anwendung nach Maß. Beratung, Planung, Umsetzung und Schulung sind unsere Kerndienstleistungen. BDE/MDE-­Projekte realisieren wir umfassend von der SPS bis zum archivierten Bericht.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von inray Industriesoftware GmbH lesen:

inray Industriesoftware GmbH | 20.04.2018

Industrie 4.0: ERP mit Maschinen verbinden


Der OPC Router von inray vermittelt diese Kommunikationsprozesse als grafische, programmierbare Datendrehscheibe. Hier wird bestimmt, welche Steuerungssignale an SAP oder Peripheriegeräte weitergegeben, welche Daten aus SAP an Steuerungen oder andere Geräte geschickt werden sollen. Die grafische Benutzerführung des OPC Routers lässt sich ohne Programmierkenntnisse soweit beherrschen, dass Anwe...
inray Industriesoftware GmbH | 25.10.2017

inray ist jetzt thingworx®-Partner


thingworx® wurde von Grund auf entwickelt, um die Welt der Dinge im Internet abzubilden und ist daher komplett objektorientiert aufgebaut. Damit ist es das ideale Werkzeug, um Produktionsanlagen direkt oder parallel über ein MES anzubinden. Mit den neuen Anwendungen Machine Learning, Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) werden Produktionsanlagen auf völlig neuem Wege zugänglich gem...
inray Industriesoftware GmbH | 24.10.2017

Der schnelle Einstieg in die Industrie 4.0


Kennenlernen, informieren & sich überzeugen: So gelingt der Einstieg in die Industrie 4.0:Der OPC Router ist die zentrale Kommunikationsplattform, um Systeme zu vernetzen und Insellösungen zu integrieren. Der Nutzer bekommt ein Werkzeug an die Hand, mit dem Daten unternehmensweit durchgängig elektronisch verfügbar gemacht werden und damit gezielt zusammengetragen und zum richtigen Zeitpu...