Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Clean Commodities Corp. |

AREVA Resources Canada, Optionspartner von Clean Commodities Corp., beginnt mit Diamantbohrprogramm auf 4.500 m bei Projekt Preston

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


AREVA Resources Canada, Optionspartner von Clean Commodities Corp., beginnt mit Diamantbohrprogramm auf 4.500 m bei Projekt Preston

Vancouver (British Columbia), 22. Januar 2018. Clean Commodities Corp. (TSX-Venture: CLE, Frankfurt: A2ALYM) (Clean Commodities oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass der Optionspartner des Unternehmens, AREVA Resources Canada Inc. (AREVA Resources) mit einem geplanten Diamantbohrprogramm auf 4.500 Metern beim Uranprojekt Preston beginnen wird. Das Projekt Preston Lake befindet sich im westlichen Bereich des Athabasca-Beckens unweit der hochgradigen Lagerstätte Arrow im von Nex Gen Energy Ltd. betriebenen Konzessionsgebiet Rook-1 und der Lagerstätte Triple R im Projekt PLS von Fission Uranium Corp.

Karte des Uranprojekts Preston:
https://www.cleancommodities.com/preston-uranium-project

Clean Commodities und Skyharbour Resources Ltd. (Skyharbour) haben ein Optionsabkommen (das Abkommen) mit AREVA Resources unterzeichnet, wobei AREVA Resources eine Option auf den Erwerb einer Arbeitsbeteiligung von bis zu 70 Prozent am Uranprojekt Preston besitzt (siehe Pressemitteilung Clean Commodities Corp. Executes Option Agreement with AREVA Resources Canada to Option up to 70% of a Portion of the Preston Uranium Project for $8 Million in Project Consideration vom 9. März 2017). Gemäß dem Abkommen wird AREVA Resources Beiträge in Form von Bargeld und Explorationsprogrammen im Wert von bis zu 8.000.000 Kanadischen Dollar leisten und dafür bis zu 70 Prozent des Projektgebiets erhalten (siehe Pressemitteilung vom 9. März 2017).

Höhepunkte der Explorationsprogramme von AREVA Resources beim Uranprojekt Preston:

- AREVA Resources beabsichtigt, im nächsten Jahr Explorations- und Diamantbohrprogramme mit einem Budget von 2.000.000 CAD durchzuführen.

- Die kürzlich durchgeführten geophysikalischen Programme beinhalteten Moving Loop Transient Electromagnetic- (ML-TEM)-Untersuchungen auf zwei Rastern im westlichen Teil des Projekts, östlich von Highway 955.

- Ein Diamantbohrprogramm, bestehend aus 15 bis 20 Bohrlöchern auf insgesamt etwa 4.500 Metern, wird in Kürze beginnen.

- AREVA Resources kann eine Beteiligung von bis zu 70 % an dem 49.635 Hektar großen Projekt Preston erwerben, indem es im Laufe von sechs (6) Jahren insgesamt 8.000.000 CAD - bestehend aus 7.300.000 CAD für Explorationsprogramme und 700.000 CAD in Form von Barzahlungen - für das Projekt aufwendet.

- Bei vollständiger Umsetzung der Vereinbarung würde ein trilaterales Joint-Venture gegründet werden, an dem AREVA zu 70 % beteiligt ist. Der verbleibende Anteil von 30 % würde gleichmäßig auf Clean Commodities und auf Skyharbour entfallen.

Winter-Diamantbohrprogramm 2018 beim Uranprojekt Preston:

AREVA Resources wird in Kürze mit einem aus 15 bis 20 Bohrlöchern auf insgesamt etwa 4.500 Metern bestehenden Diamantbohrprogramm beim Uranprojekt Preston beginnen, das etwa zweieinhalb Monate in Anspruch nehmen wird. Das Hauptaugenmerk der Bohrungen wird auf die mittels EM-Bodenuntersuchungen definierten Gebiete im westlichen Teil des Projekts, östlich von Highway 955 und des Gebiets FS beim Projekt, gerichtet sein.

Die geschätzten Kosten des Explorationsprogramms 2018 belaufen sich auf 2.000.000 Kanadische Dollar.

Das Unternehmen wird Updates hinsichtlich der Fortschritte dieses Bohrprogramms bereitstellen, sobald diese verfügbar sind.

Jüngste geophysikalische Programme beim Uranprojekt Preston:

Im Frühjahr 2017 führte AREVA Resources eine Quartär-Bewertung des Uranprojektes Preston, gefolgt von einem zweiwöchigen Feldprogramm im Sommer durch, das auch die Prüfung der historischen Bohrlöcher, Besichtigungen der Ausbisse, Probenahmen und allgemeine Schürf- und Messarbeiten umfasste.

Im Herbst 2017 wurden auf zwei Rastern östlich von Highway 955 Moving Loop Transient Electromagnetic-Untersuchungen durchgeführt. Der Korridor Johnson Lake beherbergt zwei primäre, nach Nord-Nordosten und Nordosten verlaufende leitfähige VTEM-Trends. Entlang dieser leitfähigen VTEM-Zonen wurden zahlreiche Zielgebiete identifiziert. Von besonderem Interesse ist derzeit das Gebiet nordöstlich von Canoe Lake, wo im Wasser anomale Radonwerte gemessen wurden (Radon-in-Wasser-Anomalie).

Der Korridor Dixon Lake umfasst zwei leitfähige VTEM-Korridore, die vornehmlich von Nordosten nach Südwesten verlaufen. Das Zielgebiet FS, das sich am nordöstlichen Rand dieser VTEM-Trends befindet, ist von besonderem Interesse. Hier wurden geophysikalische Bodenmessungen - einschließlich der Max-Min-Methode - absolviert, um Bohrziele abzugrenzen. Im Zuge der Max-Min-Untersuchung wurden drei separate leitfähige Strukturen innerhalb eines mächtigen (etwa 800 Meter) leitfähigen VTEM-Gebiets identifiziert. Drei historische Bohrlöcher, die im Gebiet FS absolviert wurden, erprobten eine dieser leitfähigen Strukturen, wobei zwei der Bohrlöcher, PN15004 und PN15005, lokal gescherten grafitischen und pyritischen Semi-Pelit durschnitten. Das dritte Loch PN14009 musste in einer Tiefe von 150 Metern innerhalb einer Tonschicht aufgegeben werden. Der durchteufte Grafit bestätigte den von Osten nach Westen streichenden Leiter.

Linienschnittarbeiten als Vorbereitung für zwei ML-TEM-Untersuchungen sind zurzeit im Gange, wobei eine Untersuchung auf dem JL- und die andere auf dem FS-Raster durchgeführt wird. Das JL-Raster umfasst sieben Profile auf 28,5 Kilometern (Luftlinie), während das FS-Raster aus drei Profilen auf 3,6 Kilometern besteht. Mit den ML-TEM-Messungen von AREVA Resources im Bereich FS werden die Ausmaße der leitfähigen Struktur erkundet, die sich unweit der anomalen Radioaktivität im Bereich eines großen granitischen Gneisausbisses befindet. Bei diesem Ausbiss wurde eine moderat bis stark ausgeprägte Verkieselung und eine schmale dunkle Scherbänderung in Nord-Süd-Richtung festgestellt.

Übersicht über das Uranprojekt Preston Lake

Das bedeutende Potenzial des westlichen Athabasca-Beckens wird anhand der jüngsten Entdeckungen in dieser Region durch NexGen Energy Ltd. (Arrow), Fission Uranium Corp. (Triple R) und ein Joint-Venture zwischen Cameco Corporation, AREVA Resources Canada Inc. und Purepoint Uranium Group Inc. (Spitfire) verdeutlicht. Bislang wurden mehr als 4,7 Millionen CAD in die Exploration des gesamten Uranprojekts Preston investiert, unter anderem in gravimetrische Bodenuntersuchungen, elektromagnetische Flug- und Bodenmessungen, Radonmessungen, die Analyse von Erd-, Schlamm- und Seeablagerungsproben, biogeochemische Tests und geologische Kartierungen sowie zwei Bohrerkundungsprogramme. Durch diesen systematischen, mehrphasigen Explorationsansatz, mit dem sich das Unternehmen eine umfassende geologische Datenbank für das Projektgebiet aufgebaut hat, konnten mehrere vorrangige Bohrzielgebiete in Verbindung mit zahlreichen höffigen Explorationskorridoren abgegrenzt werden.

Qualifizierter Sachverständiger:

Die technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden in Übereinstimmung mit den in National Instrument 43-101 festgelegten in Kanada geltenden behördlichen Vorschriften erstellt und von Richard Kusmirski (P.Geo., M.Sc.), leitender Fachberater von Skyharbour, in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger geprüft und genehmigt.

Über Clean Commodities Corp.

Clean Commodities Corp. (TSXV:CLE) ist ein Explorationsunternehmen mit einem umfassenden Projektportfolio im Bereich saubere Rohstoffe, unter anderem mit Lithium- und Uranprojekten. Weitere Informationen erhalten Sie online unter www.cleancommodities.com.

Gezeichnet,
Ryan Kalt, Chief Executive Officer

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen und sind daher mit Risiken und Unwägbarkeiten behaftet. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von den derzeit erwarteten oder prognostizierten Ergebnissen abweichen, die in diesen Aussagen zum Ausdruck kommen.

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsorgan (Regulation Services Provider im Sinne der Richtlinien der TSX Venture Exchange) haften für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Kontaktinformationen:

Ryan Kalt
Chief Executive Officer
1-604-652-1710
info@cleancommodities.com
www.cleancommodities.com

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Clean Commodities Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1094 Wörter, 9063 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Clean Commodities Corp. lesen:

Clean Commodities Corp. | 25.01.2018

Clean Commodities Corp. schließt Modellierung im Lithiumprojekt Phoenix ab


Clean Commodities Corp. schließt Modellierung im Lithiumprojekt Phoenix ab Vancouver, BC - 25. Januar 2018 - Clean Commodities Corp. (TSX-V: CLE) (Clean Commodities oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass ein konzeptionelles Explorationsmodell für das unternehmenseigene Lithiumprojekt Phoenix (das Modell Phoenix) erfolgreich abgeschlossen wurde. Das Unternehmen hat die Firma D...
Clean Commodities Corp. | 29.12.2017

Clean Commodities Corp. gibt LEI-Nummer bekannt


Clean Commodities Corp. gibt LEI-Nummer bekannt Vancouver (British Columbia), 18. Dezember 2017. Clean Commodities Corp. (TSX Venture: CLE, Frankfurt: A2ALYM) (Clean Commodities oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass dem Unternehmen die folgende Legal Entity Identifier Nummer (LEI; Rechtsträgerkennung für Unternehmen des Finanzmarkts) zugewiesen wurde 549300BF0O2QQKKYFZ35. ...
Clean Commodities Corp. | 29.12.2017

Korrekturmeldung: Clean Commodities Corp. gibt LEI-Nummer bekannt


Clean Commodities Corp. gibt LEI-Nummer bekannt Vancouver (British Columbia), 29. Dezember 2017. Clean Commodities Corp. (TSX Venture: CLE, Frankfurt: A2ALYM) (Clean Commodities oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass dem Unternehmen die folgende Legal Entity Identifier Nummer (LEI; Rechtsträgerkennung für Unternehmen des Finanzmarkts) zugewiesen wurde 549300BF0O2QQKKYFZ35. ...