Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
culturmagazin.de Das Magazin für Literatur, Film und Theater |

culturmagazin.de Das Magazin für Literatur, Film und Theater ist gestartet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Leserinnen und Leser finden Rezensionen und Kritiken zu Büchern (Romane, Sachbücher und Bestseller), Hörbüchern, zu Kinonews und Filmklassikern, zu TV-Highlights und Serien sowie zu Theaterstücken.

Jede Literaturkritik und jede Rezension wird von der Redaktion neu verfasst. Aktuelle, ausgewählte Bestseller werden ebenso kommentiert und besprochen wie Sach- und Fachliteratur. Die Hörbuchkritiken umfassen neben neuen Titeln auch ausgewählte Genreklassiker. Neben ausführlichen Einzelkritiken werden für einen raschen Überblick auch kurz kommentierte Bestenlisten veröffentlicht. In der Rubrik "Theater" berichtet culturmagazin.de über die meistgespielten Theaterstücke, Literatur zur Theaterpraxis und zum Gegenwartstheater sowie Verfilmungen von Theaterklassikern. Abgerundet wird das Angebot von "culturmagazin.de Das Magazin für Literatur, Film und Theater" durch eine Mediathek mit einer Auswahl sehenswerter Kulturvideos sowie einem umfangreichen Linkverzeichnis. Hier finden sich die wichtigsten, bekanntesten und interessantesten Literatur- und Filmmagazine, Zeitschriften und Verlage.

Als unabhängiges journalistisches Medium ist culturmagazin.de zwischen etablierter Kulturkritik, Kulturblog und Onlinefeuilleton angesiedelt. Die Interaktivität mit der Online-Community wird durch Web 2.0 und Social Media - Channels wie Facebook, Twitter und weiteren ermöglicht.

Der Redaktionssitz ist in der Universitätsstadt Göttingen.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Thomas Löding (Tel.: 05519955145), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 177 Wörter, 1938 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: culturmagazin.de Das Magazin für Literatur, Film und Theater


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema