Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TP-Link |

Entspannte Wintertage im Smart Home

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Intelligente Geräte von TP-Link für ein komfortables und sicheres Zuhause


Tage im Winter sind kurz und kalt. Umso wichtiger ist es, im eigenen Zuhause ein angenehmes Ambiente zu schaffen – angefangen mit der richtigen Beleuchtung. Das beste Mittel gegen Winterblues ist dabei weiches, gedämpftes Licht. Intelligente Lichtsysteme sorgen im Handumdrehen für warmes Kerzenlicht, ganz ohne Brandgefahr und Fehlalarme des Rauchmelders. Nutzer legen bequem am Smartphone individuelle Beleuchtungsszenarien fest, die sich dort auch abspeichern lassen und damit immer nur einen Knopfdruck entfernt sind.



Neben Zeitschaltungen, Dimmfunktion und Farbwärme können einige Modelle sogar ein Farbspektrum von mehreren Millionen Farbtönen wiedergeben. Die WLAN-Glühbirnen der LB-Serie lassen sich ohne Bridge oder Hub mit der kostenfreien Kasa-App mit iOS- und Android-Geräten steuern. Wahlweise können Nutzer sie auch mit ihrer Amazon Alexa oder Google Assistant Sprachsteuerung verbinden.

Sicher mit Smart Home – auch vor Energieverschwendung
Gerade wenn man viel Zeit daheim verbringt, lohnt es sich besonders, auf den eigenen Energieverbrauch zu achten. Smarte WLAN-Steckdosen können bequem über das Smartphone gesteuert werden. Angeschlossene Geräte lassen sich also überall und jederzeit an- und ausschalten – auch unterwegs. Energiefresser sind so bei einer längeren Abwesenheit über die Feiertage schnell vom Netz genommen, ganz ohne hektische Kontrollgänge durch sämtliche Zimmer kurz vor der Abreise. Umweltbewusste Nutzer haben außerdem Zugriff auf detaillierte Verbrauchsanzeigen, die den Energieverbrauch in Echtzeit oder automatisiert in Form wöchentlicher oder monatlicher Reports wiedergeben. Als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme können Geräte wie beispielsweise Lichtquellen über festgelegte Zeitpläne zu unterschiedlichen Zeiten betätigt werden, um die Anwesenheit von Personen zu simulieren – auch wenn niemand zuhause ist.

Gerade bei längerer Abwesenheit können Smart-Home-Geräte wie steuerbare Sicherheitskameras eine sinnvolle Ergänzung des eigenen Sicherheitskonzepts darstellen. Über Apps lassen sich die Kameraaufnahmen in Echtzeit mit verfolgen. Registriert  die Kamera Bewegungen oder Geräusche, erhält der Nutzer Push-Nachrichten auf das Smartphone. In Kombination mit Fernsteuerung und Nachtsicht eignen sich derartige Kameras sowohl für die Überwachung des eigenen Hauses und Grundstücks, als auch für „persönlichere“ Sicherheit, wie zum Beispiel als Monitor für Babys und Kleinkinder. Eltern können mit ihren Kindern auch gleich via 2-Wege-Audio kommunizieren. Besonders gelungene Aufnahmen lassen sich in neueren Modellen auch schon in der Cloud aufbewahren und von dort direkt abspielen oder auf anderen externen Speichermedien sichern.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Florian Sohn (Tel.: +49 89 17 959 18-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 294 Wörter, 2542 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: TP-Link


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TP-Link lesen:

TP-Link | 26.10.2016

Smart Switches von TP-Link sprechen 3D im Photogrammetriestudio der weltwunderbar GmbH

3D-Druck per Mausklick Das Photogrammetriestudio 3D-Apparat HD 720 ist für Objekte gedacht und derart konzipiert, dass mit lediglich einer Auslösung ein komplettes 3D-Objekt erstellt wird, manuelle Eingriffe oder Modell-Kombinationen sind nicht not...
TP-LINK | 29.10.2015

Netzwerkprodukte von TP-LINK bilden Basis für Retail-Analysen und Marketing-Innovationen des Berliner Start-ups MiNODES

                  Bereits 7.500 Geräte erfolgreich im Einsatz Die handlichen und optisch ansprechenden Geräte fügen sich ideal in die jeweiligen Einkaufsstandorte ein. An mehr als 1.000 Standorten – bei Mode- und Elektronikhändlern, i...
TP-LINK | 12.10.2015

TP-LINK schließt Vertriebspartnerschaft mit Gigaset

Archer VR900v hat alles fürs schnelle Heimnetzwerk Der All-in-One-Router Archer VR900v kombiniert alles in einem: ein Vectoring-fähiges VDSL2-Modem mit einer Downstream-Rate von 100 Mbit/s, eine DECT-Basis für bis zu sechs schnurlose Telefone, zwe...