info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GUS Deutschland GmbH |

Kiesel migriert auf GUS-OS Suite 6.0

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Köln/Esslingen, 27. November 2017

 

Durchgängige Abläufe zwischen Verkauf und Versand

 

  • Migration von GUS-OS Suite 4.0 auf 6.0
  • Prozessoptimierung zwischen Verkauf und Versand
  • Anbindung externer Materialwirtschaft

 

Die Kiesel Bauchemie GmbH u. Co. KG hat ihr bestehendes ERP-System GUS-OS Suite 4.0 innerhalb von sechs Monaten erfolgreich auf die neuere Variante 6.0 migriert. Neben der Abbildung der betriebswirtschaftlichen Standardfunktionalitäten legt der Bauchemieproduzent besonderes Augenmerk auf das reibungslose Zusammenspiel zwischen Verkaufs- und Versandprozessen sowie die Anbindung der Materialwirtschaft. Letztere wird durch die L. Wackler Wwe. Nachf. GmbH, einen externen Logistikdienstleister, abgewickelt.

Zu diesem Zweck hat die GUS Group eine Auftrags- sowie eine Chargenschnittstelle zwischen Lagerdienstleister und Kiesel implementiert: Geht ein Auftrag bei Kiesel ein, wird dieser automatisch an Wackler übertragen. Das Logistikunternehmen verfügt, reserviert und versendet die Ware und meldet Charge, Artikelinformationen und -mengen automatisch an die GUS-OS Suite zurück. Sämtliche Kundenaufträge, die über das GUS-System eingehen, werden zudem mit Hilfe einer externen Speditionssoftware (C-SPED) verplant und soweit wie möglich zu Tagesfahrten zusammengefasst. Auch hierfür hat die GUS Group eine entsprechende Schnittstelle geschaffen.

„Mit der Migration auf die rein webbasierte GUS-OS Suite 6.0 sind wir bestens für die zunehmende Digitalisierung in der Prozessindustrie gewappnet“, sagt Florian Link, kaufmännischer Leiter bei Kiesel. „Zudem arbeiten unsere Systeme deutlich reibungsloser als vor der Umstellung.“

 

Weitere Anpassungen geplant

Für Kiesel war die Migration auf die GUS OS-Suite 6.0 der Startschuss für weitere Optimierungen, Anpassungen und Ergänzungen der internen Abläufe. So plant das Chemieunternehmen, künftig auch die Bereiche Qualitätskontrolle und Kalkulation über die GUS-OS Suite abzubilden. Außerdem soll das externe Versandsystem durch eine Lösung der GUS Group ersetzt werden.

„Wir freuen uns, dass wir unseren langjährigen Kunden Kiesel Bauchemie dabei unterstützen dürfen, die IT-Systeme Schritt für Schritt an die aktuellen und künftigen Anforderungen der Branche anzupassen“, sagt Ekkehard Ziesche, Geschäftsführer Bestandskunden bei der GUS Deutschland GmbH.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Oliver Heckershoff (Tel.: 022137659311), verantwortlich.


Keywords: ERP Software, GUS-OS Suite, Kiesel

Pressemitteilungstext: 301 Wörter, 2508 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: GUS Deutschland GmbH

Die GUS Group ist als Prozessspezialist seit über 35 Jahren ein gefragter Lösungspartner für die Prozessindustrie (Pharma, Medizintechnik, Chemie, Kosmetik, Food) sowie für die Logistik. Bei der selbst entwickelten GUS-OS Suite handelt es sich um eine hochmoderne, webbasierte ERP-Unternehmens¬lösung, die durchgängig alle Prozesse entlang der Supply Chain flexibel und effizient steuert. Hierzu werden in der GUS-OS Suite bereits in der Standardversion mehr als 1.000 vorkonfigurierte Prozesse und Teilprozesse zur Verfügung gestellt, die sich ohne Programmierkenntnisse in wenigen Schritten einfach zu einem Gesamtprozess modellieren lassen. Die ganzheitlich integrierte GUS-OS Suite umfasst Lösungen für den gesamten Business Cycle – von Enterprise Resource Planning (ERP) über Lieferkettensteuerung (SCM), Pflege der Kundenbeziehungen (CRM), Qualitätsmanagement, Finance und Controlling, Business Intelligence (BI) und Dokumentenmanagement einschließlich Archivierung. Alle Informations-, Waren- und Werteflüsse unter Einhaltung der regulatorischen Anforderungen werden abgebildet und gesteuert.Weltweit arbeiten über 240 Mitarbeiter für die GUS Group, davon über 170 bei der GUS Deutschland an den Standorten Köln, Hamburg und München. Über Gesellschaften in der Schweiz und in Dänemark ist die GUS Group als Prozessspezialist ein attraktiver Gesprächspartner für mittelständische Unternehmen in Zentraleuropa.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GUS Deutschland GmbH lesen:

GUS Deutschland GmbH | 08.05.2018

Systemübergreifende Automatisierung: Lohnhersteller WAGENER hat die GUS-OS Suite erfolg-reich eingeführt

  GUS-OS Suite löst bisheriges ERP-System ab Transparenz und Reaktionsfähigkeit durch integrierte Geschäftsprozesse Externe Anwendungen erfolgreich eingebunden ____________________________________________________________   Die WAGENER & Co. ...
GUS Deutschland GmbH | 03.05.2018

GUS Schweiz AG wird 100% Teil der GUS Group

„Gemeinsam. Zukunftsorientiert. Fokussiert auf den Erfolg!“ – Mit den Experten aus der Schweiz baut die GUS Group ihre Expertise auf dem Schweizer Markt weiter aus. Vor diesem Hintergrund hat der ERP-Hersteller die GUS Schweiz AG sowie deren T...
GUS Deutschland Gmbh | 17.04.2018

CEBIT 2018:

  Einfache Anbindung mobiler Mitarbeiter Sichere Vernetzung mit Kunden, Lieferanten und Maschinen Individuelle Freigabe von ERP-Diensten mit dem Digital Hub ____________________________________________________________   „Decide smart. Win tomorro...