info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Martin Urbanek |

"Ein neues Leben auf Bali - Eine wahre Geschichte von Liebe, Mystik und Hoffnung": Roman von Manolo Link

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der Autor und Pilgerreisende Manolo Link hat seine eigenen Lebenserfahrungen auf berührende Weise für seine Leser/innen aufbereitet: Es ist eine wahre Geschichte von Liebe, Loslassen und Neuanfang.

In dem neuesten autobiografischen Roman von Manolo Link finden zwei Menschen zueinander und entwickeln eine gemeinsame Leidenschaft zur Sundainsel Bali, deren Mystik, Menschen und Farbenvielfalt sie in ihren Bann zieht. Sobald sie dieses Land betreten haben sie das Gefühl, endlich zu Hause zu sein. Jahre später wird Gisela unheilbar krank und die beiden müssen voneinander loslassen.



Nach Giselas Tod entscheidet sich Mano, Giselas Asche dorthin zu bringen, wo die beiden die schönsten Zeiten ihres Lebens verbracht haben. Ein Wasserfall auf Bali wird zur letzten Ruhestätte von Gisela.



Nach schweren Lebenskrisen und nachdem ihn wieder eine tiefe Liebe mit einer Frau verbindet, schließt sich der Kreis: Mit seiner neuen Lebensgefährtin Jean reist Mano nach Bali, nimmt an jenem Wasserfall noch einmal Abschied von Gisela und findet letztendlich seien inneren Frieden.



Diese wahre Geschichte von Liebe, Abschied, Loslassen, Trauer, Krisenbewältigung und Neuanfang berührt allertiefste Gefühle in uns allen.



Der Autor und Pilgerreisende Manolo Link hat seine eigenen Lebenserfahrungen für uns aufbereitet. Das Buch richtet sich ganz besonders an jene, die mit ihrem Schicksal hadern und auf der Suche nach innerem Frieden, Harmonie und neuen Ufern in ihrem Leben sind.



Details zum Buch und Leseproben:

http://www.spass-und-lernen.com/buchblog_213



Angaben zum Buch:



Autor: Manolo Link

Format: Taschenbuch

Seitenanzahl: 192 Seiten

Verlag: Karina Verlag

Auflage: 1 (Februar 2018)

Sprache: Deutsch

ISBN: 978-3961117062

Altersempfehlung: Ab 12 Jahre



Über den Autor Manolo Link:



Manolo Link wurde 1955 in Frechen/Köln geboren. Er lebt abwechselnd in Deutschland, Irland und Spanien und schreibt Sachbücher sowie inspirierende, spirituelle Romane.



Manolo absolvierte eine Schriftsetzerlehre, studierte Religion und Menschenrechte am Trinity College in Dublin und vertieft seine Kenntnisse in Philosophie, Spiritualität, Weltreligionen, Psychologie, Glauben, Literatur, Geschichte, Intuition, Yoga, Meditation und Familienaufstellung, seit mehr als 20 Jahren auf seinen Reisen, in Kursen und Workshops.

Außerdem studierte er zweieinhalb Jahre kreatives Schreiben bei Rüdiger Heins, am INKAS Schreib-Institut, Bad Kreuznach.



Seine zahlreichen Reisen nach Australien, Asien, Afrika und vielen Ländern Europas prägten ihn und veränderten seine Einstellung zum Leben und zu seinen Mitmenschen.

Manolo Link möchte mit seinen Büchern, Workshops und Aktivitäten mithelfen, dass alle Menschen in Zukunft in einer friedvollen, fairen und liebevollen Welt leben können.



Seit seinen Pilgerschaften im Jahre 2005 und 2006 nach Santiago de Compostela, wo er, ohne danach gesucht zu haben, seinen Lebenstraum und seine große Liebe fand, ist er dem Jakobsweg und Finisterre, Galicien, eng verbunden.



Seine Buch "Ein neues Leben auf dem Jakobsweg" wurde 2010 im Wiesenburg Verlag publiziert.

"Philippe" ist ein weiterer inspirierender Roman, der in Spanien handelt und Antworten auf Sinnfragen des Lebens gibt.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Martin Urbanek (Tel.: 436644078803), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 462 Wörter, 3718 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Martin Urbanek


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Martin Urbanek lesen:

Martin Urbanek | 03.09.2018

Daniel, mein jüdischer Bruder - Eine Freundschaft im Schatten des Hakenkreuzes: Ein Tatsachenroman

Starr vor Schrecken sieht Daniel, wie seine Eltern in ein Auto gezerrt und abtransportiert werden. Zitternd kauert er eine Weile hinter dem Schornstein, da sich noch Gestapo im Garten aufhält. Dann rennt er, so schnell er in der Dunkelheit kann, zum...
Martin Urbanek | 02.09.2018

Die ungleichen Gleichen: Roman über das Gemeinsame zwischen zwei Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft

Was geschieht, wenn zwei junge Menschen, sie und er, sich zufällig im Café am Fluss begegnen, beide aus ganz unterschiedlichen Kulturen und fremd in der Stadt? Ein Einblick in zwei Schicksale - er Flüchtling, sie in ländlicher Umgebung aufgewach...
Martin Urbanek | 01.09.2018

Der Wein des Vergessens: Ein brisanter Tatsachenroman deckt Ariserungen von bekannten Wachauer Weingütern auf

Ein dokumentarischer Roman, wie man ihn sich brisanter und spektakulärer nicht ausdenken könnte. 1938 befindet sich die Riede Sandgrube, eines der berühmtesten Weingüter der Wachau, im Besitz des jüdischen Geschäftsmanns Paul Robitschek, sein P...