Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Berkwood Resources |

Berkwood meldet kontinuierliche hochgradige Grafitergebnisse mit Abschnitten von enormer wahrer Mächtigkeit von bis zu 71,1 m im Rahmen des Phase-2-Bohrprogramms beim Grafitkörper in Zone 1 sowie mit erstklassigen Gehalten von bis zu 37,68 % auf 27,11 m

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Berkwood meldet kontinuierliche hochgradige Grafitergebnisse mit Abschnitten von enormer wahrer Mächtigkeit von bis zu 71,1 m im Rahmen des Phase-2-Bohrprogramms beim Grafitkörper in Zone 1 sowie mit erstklassigen Gehalten von bis zu 37,68 % auf 27,11 m

Vancouver (British Columbia), 21. Februar 2018. Berkwood Resources Ltd. (TSX-V: BKR, FSE: BR2, WKN: A110N3) (Berkwood oder das Unternehmen) freut sich, die Analyseergebnisse des Phase-2-Bohrprogramms beim Grafitkörper in Zone 1 beim zu 100 Prozent unternehmenseigenen Projekt Lac Guéret South bekannt zu geben. Im Rahmen dieses Programms wurden fünf HQ-Diamantbohrlöcher gebohrt und in jedem Bohrloch wurde sichtbarer Grafit durchschnitten. Mit einer Säge geteilte Proben des Bohrkerns wurden zur Analyse eingereicht und wir freuen uns, hochgradigen Grafit mit Durchschnittsgehalten im Bereich von 13,64 bis 21,86 Prozent Kohlegrafit und wahren Mächtigkeiten von 20,9 bis 71,1 Metern mit kürzeren hochgradigen inneren Grafitintervallen bestätigen zu können.

Edward Lyons, P.Geo. (BC, QC, NL), sagte: Im Rahmen der Phase-2-Bohrungen wurden bei zwei kurzen Bohrlochreihen, die senkrecht zum Abschnitt 3000E liegen, mächtige Intervalle durchschnitten. Diese Abschnitte unterstützen ein zurzeit entwickeltes strukturelles Modell mehrerer liegend gefalteter Horizonte, die mächtigere und beständigere Grafitintervalle beherbergen. Die Verwendung eines ausgerichteten Kerns verleiht der Interpretation ein höheres Maß an Genauigkeit. Im Rahmen des Phase-3-Bohrprogramms wird diese Geometrie weiter definiert und bewertet werden. Die Gehalte und die wahre Mächtigkeit weisen auf eine beträchtliche Beständigkeit innerhalb des Systems hin.

Das Ziel Zone 1 ist ein leitfähiges und magnetisches System mit einer von Osten nach Westen verlaufenden Streichenlänge von 2,2 Kilometern und einer Mächtigkeit von 0,6 Kilometern in der Planansicht. Es weist auch zwei parallele Zonen auf, die eine umfassende Falte darstellen könnten. Im Rahmen des Bohrprogramms in Zone 1 wurde in jedem der 18 bis dato im westlichen Teil der Zone gebohrten Bohrlöcher Grafit durchschnitten. Die vorläufige metallurgische Bewertung ist im Gange.

Im Analysezertifikat (Certificate of Analyses) Nr. YVR1800133 werden die Analyseergebnisse aller Proben gemeldet, die in den fünf HQ-Diamantbohrlöchern der Phase-2-Bohrungen beim Grafitkörper in Zone 1 entnommen wurden. Die Bohrlöcher wurden an drei Standorten gebohrt, wobei sie im Abschnitt 3000E mit Neigungen von -45 bis -75 Grad nach Osten und Westen ausgerichtet wurden. Die Standorte befinden sich auf einem Raster und sind etwa 70 Meter voneinander entfernt. Die bedeutsamen Ergebnisse sind unten angegeben:

Bedeutsame Bohrabschnitte

DDH-Nr. Von Bis DurchschProbenlänWahre
(m) (m) n. Cgr ge Mächtigkei
(%) (m) t
(m)
**

BK1-14-17 19,40 84,0920,95 64,69 20,9
einschließli53,99 79,5537,68 27,11
ch


BK1-15-17 47,21 129,513,64 74,75 71,10
3

einschließli47,21 56,4327,20 9,22
ch

einschließli67,41 81,7527,52 14,34
ch


BK1-16-17 18,32 46,6621,86 28,34 26,61
einschließli18,32 39,0829,84 20,76
ch


BK1-16-17 50,79 125,317,34 74,59 38,48
8

einschließli50,79 57,9132,00 10,17
ch

und 69,75 87,0230,75 17,27
einschließl
ich


BK1-17-17 47,74 104,316,23 56,58 43,30
2

einschließli59,90 78,8126,33 18,91
ch


BK1-18-17 57,31 70,2418,58 12,93 8,01
Die wahre Mächtigkeit wurde anhand der Folierung zur Kernachse im ausgerichteten Kern sowie anhand der derzeitigen strukturellen Interpretation geschätzt.

Die Bohrlöcher wurden auf zwei kurzen Abschnitten gebohrt, die den Abschnitt 3000E in der Nähe der Standorte 2 und 3 durchqueren, die in der Pressemitteilung vom 27. November 2017 beschrieben worden waren. Es kommen auch mehrere schmälere Intervalle mit Grafit mit über zehn Prozent Kohlegrafit vor, die oben jedoch nicht aufgeführt sind. Eine aktualisierte Karte der nach Programmphase unterteilten Bohrstandorte finden Sie auf der Website unter http://berkwoodresources.com/lac-gueret-extensions-graphite-project-quebec-canada/.

Die Bewertung des ausgerichteten Kerns und die Vor-Ort-Datenerfassungsverfahren wurden von Tony Gilman von Terrane Geosciences Inc. beaufsichtigt und bestätigen das Arbeitsmodell. Die mächtigeren Abschnitte entlang der Geologie von Abschnitt 3000E weisen auf eine asymmetrisch nach Osten geneigte und oberflächennah nach Norden abfallende Synform hin, die an den Schenkeln einen oder mehrere relativ mächtige Streifen mit Grafitschiefern mit Durchschnittsgehalten beinhaltet, die in der Pressemitteilung vom 27. November 2017 gemeldet wurden. Es gibt einige Ausbisse im stark bewaldeten Gebiet. Das Unternehmen untersucht die Möglichkeit, den spezifischen Horizont durch elektromagnetische Aufladung des Horizonts in einem Bohrloch zu erproben und die Spuren der Einheit an der Oberfläche zu kartieren, um die Interpretationen einzugrenzen. Diese Mise a la masse- (MALM)-EM-Technik hat erfolgreich gezeigt, dass die beiden Hauptvorkommen von Quinto/Mason bei Lac Guéret verbunden wurden, als die qualifizierte Person (Qualified Person) im Jahr 2002 dort Arbeiten durchführte. Das nach Westen geneigte topografische Gebiet entlang des Abschnitts 3000E weist das Potenzial auf, den Horizont näher an der aktuellen Oberfläche halten zu können. Die MALM-Untersuchung kann besser durchgeführt werden, wenn die derzeitige Schneeschicht verringert wird.

President und CEO Tom Yingling sagte: Ich freue mich, dass wir im Rahmen unseres fortlaufenden Explorations- und Bewertungsprogramms beträchtlichen Grafit mit umfassenden wahren Mächtigkeiten nachgewiesen haben. Wir freuen uns, in jedem einzelnen der 18 bis dato in Zone 1 gebohrten Bohrlöcher erfolgreich gewesen zu sein. Anhand der gemeldeten Ergebnisse werden wir unverzüglich mit der dritten Phase des Bohrprogramms fortfahren und auf die vorläufige metallurgische Bewertung warten. Es ist eine beträchtliche, noch unerprobte Streichenlänge vorhanden, die geophysikalisch in Zone 1 definiert wurde. Das Feldprojekt wird nach wie vor vom selben Team geleitet werden, das auch die Entdeckung von Berkwood in Zone 1 machte.

Zone 1 bei Lac Guéret South

Lac Guéret South befindet sich in Côte-Nord (Quebec), drei Fahrstunden von Baie-Comeau entfernt, in einem Gebiet mit hervorragender Infrastruktur. Das Projekt liegt unmittelbar südlich des Projekts Lac Guéret von Mason Graphit (TSX: LLG), das sich in fortgeschrittenem Stadium befindet. Mason erschließt eine der größten mittel- bis hochgradigen Grafitlagerstätten der Welt.

Der Erfolg dieses Bohrprogramms bestätigt, dass ein wesentlicher Teil der separaten elektromagnetischen Leiter, die sich über eine Länge von zwei Kilometern und Mächtigkeiten von 50 bis 600 Metern erstrecken und mittels geophysikalischer Flugvermessungen definiert wurden (siehe Pressemitteilung von Berkwood vom 10. Februar 2015), Grafit enthält.

Probennahme- und Analyseverfahren

Die Probenintervalle wurden anhand des Vorkommens einer grafithaltigen Lithologie sowie anhand bedeutsamer sichtbarer Änderungen des Erscheinungsbildes des Grafits markiert und ihre Länge variiert zwischen 0,75 und 3,2 Metern. Die meisten beliefen sich auf 1,1 bis 2,2 Meter. Gruppenproben mit einer Länge von bis zu 3,0 Metern mit keiner oder einer äußerst niedriggradigen Mineralisierung (sichtbar bei weniger als drei Prozent Kohlegrafit) wurden zu Gruppen mit schmäleren Grafitabschnitten zusammengefasst, um beständige Daten für zukünftige Ressourcenberechnungen bereitzustellen. Die Proben wurden der Länge nach mit einer Gesteinssäge senkrecht zur Folierung geteilt. Eine Hälfte wurde in Kunststofftüten mit nummerierten Etiketten verpackt und in der Reihenfolge der Entnahme angeordnet. Die andere Hälfte wird in Kernablagen vor Ort aufbewahrt.

Die Feld-QA/QC-Materialien bestanden aus granitischem Gneisgestein ohne beobachtbaren Grafit und Sulfid als Leermaterial sowie aus geviertelten Bohrkernen für Doppelproben. Auf dem Feld wurde kein Standard- oder zertifiziertes Referenzmaterial (Certified Reference Material, das CRM) verwendet. Die Sichtprüfung von Leermaterialanalysen lieferte die erwarteten Nullwerte für Leergestein, was darauf hinweist, dass frühere Proben nicht kontaminiert waren. Doppelproben bestätigten die enge, jedoch nicht exakte Korrelation mit den ursprünglichen halben Kernproben, wie dies bei geschichtetem Material üblich ist. Das Labor fügt fünf QA/QC-Materialien hinzu, einschließlich Leermaterial und zertifizierte Referenzmaterialien, die für die erwarteten Goldbereiche eines jeden Satzes von 35 Kundenproben angemessenen sind.

Der Bohrkern wurde unter der Leitung der qualifizierten Person entnommen, gewogen, in Reissäcken verpackt und von Baie-Comeau (Quebec) mittels Lkw auf Paletten an MS Analytical Laboratories aus Langley (British Columbia) transportiert. Im Labor durchgeführte Vergleiche der Feldgewichte mit dem Gewicht der erhaltenen Proben weisen eine gute Korrelation auf. Die Feldgewichte sind bei der Verpackung der Proben und der Schätzung des Transportgewichts nützlich.

Die standardmäßige Probenaufbereitung beinhaltete das Brechen und die Pulverisierung mittels Quarzsandwaschung vor einer jeden Probe in beiden Phasen, um die Kontamination zu verringern. Die Trüben aller Proben wurden mittels der SPM-140-Methode von MS Analytical auf Grafitkohle analysiert, wobei die Probe verascht wurde, gefolgt von einem Aufschluss aus Säuren, um Carbonat zu beseitigen, und SPM-210 beim gesamten Schwefel mittels Oxidation in einem LECO-Ofen. Die standardmäßige SPM-140-Analysemethode von Kohlegrafit (Cgr) ist bis zu einem Höchstgehalt von 50 Prozent Kohlegrafit zulässig. Der Gehalt kann auf 100 Prozent Grafit erhöht werden, indem die Parameter der Sauerstoffzufuhr geändert und wiederholt werden, doch bei unseren Ergebnissen erwies sich dies als nicht erforderlich. Der gesamte Schwefel weist keinen oberen Interferenzwert auf. Messungen der Dichte (Kern in Wasser) wurden bei jeder zehnten Probe eines Satzes durchgeführt. Absonderungen und Trüben werden für zukünftige metallurgische Analysen zurzeit im Lagerhaus von MS Analytical aufbewahrt.

Erörterung der Ergebnisse

Die Analysen zeigen, dass die mächtige Einheit in Abschnitt 3100E ebenso wie kürzere Intervalle einen ähnlichen Gehaltsbereich ergab wie jenen, der bei der nahe gelegenen Lagerstätte Lac Guéret von Mason Graphite vorkommt. Der bei der Definierung der Intervalle angewendete Cutoff-Gehalt belief sich ebenso auf fünf Prozent Kohlegrafit wie bei den Ressourcen- und Reservenschätzungen für Lac Guéret von Mason, jedoch mit einem dichteren Datensatz (siehe Veröffentlichung auf SEDAR). Ein Unterschied besteht darin, dass die Höchstgehalte von knapp über 60 Prozent, die in einem Gebiet von Lac Guéret vorgefunden wurden, nicht angepasst wurden. Ein anderer ist, dass die Population der Analysen von etwa fünf Prozent Kohlegrafit nur einen kleinen Teil der Proben ausmacht - die Werte sind im Allgemeinen deutlich höher oder niedriger. Auf dem Feld wurden anhand lokaler Schätzungen, die den bekannten Daten von Lac Guéret folgen, drei Bereiche einer Grafitkonzentration festgelegt: grafithaltige Schiefer mit weniger als fünf Prozent (bis drei Prozent) Kohlegrafit (niedriggradig), Grafitschiefer mit Gehalten zwischen fünf und 25 Prozent Kohlegrafit (mittelgradig) und Material mit Proben von über 25 Prozent Kohlegrafit (hochgradig). Dies macht eine Sichtprüfung im Kern unmöglich.

Edward Lyons PGeo (BC, QC, NL) hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 den fachlichen Inhalt dieser Pressemeldung genehmigt. Er hat seit dem Jahr 2000 intensiv im Konzessionsgebiet Lac Guéret, das sich nunmehr im Besitz von Mason befindet, sowie in den benachbarten Grafitkonzessionsgebieten gearbeitet.

Um ein Virtual-Reality-Video des Phase-1-Herbstbohrprogramms in Zone 1 sowie des jüngsten Phase-2-Winterbohrprogramms aufzurufen, gehen Sie bitte zum unteren Bereich unserer Website unter: http://www.berkwoodresources.com

Über das Unternehmen: Berkwood beschäftigt sich mit der Exploration von Rohstoffen, die eine moderne Revolution bei wesentlichen Technologien ermöglichen. Diese Technologien sind auf den ethischen Bergbau und die Versorgung mit natürlich vorkommenden Elementen und Rohstoffen angewiesen, die für eine verbesserte Leistung von Energiespeichersystemen sorgen und die Entwicklung und Miniaturisierung neuer Elektronik- und Strukturkomponenten für eine neue Generation von innovativen Werkzeugen ermöglichen. Das Unternehmen wird von einem Team geleitet, das gemeinsam eine Erfahrung von über 100 Jahren vorweisen kann und an der Entdeckung zahlreicher produzierender Minen beteiligt war.

Für das Board of Directors:
Berkwood Resources Ltd.

Thomas Yingling
President, CEO & Director

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Investor Relations:
info@berkwoodresources.com oder +1 604-343-7740 www.berkwoodresources.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen:

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemeldung sind zukunftsgerichtete Aussagen, welche die Erwartungen der Firmenführung des Unternehmens widerspiegeln. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht ausschließlich historischen Charakter haben, und umfassen sämtliche Aussagen zu zukünftigen Ansichten, Plänen, Erwartungen oder Absichten. Diese Aussagen können daher eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten beinhalten, die möglicherweise dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Erfolge und Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Aussagen beschrieben werden. Es kann nicht garantiert werden, dass Ereignisse, die in den zukunftsgerichteten Informationen erwartet werden, tatsächlich eintreten, bzw. kann bei deren Eintreten nicht abgeleitet werden, welche Vorteile sich für das Unternehmen daraus ergeben. Diese zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die aktuelle Sichtweise der Firmenführung wider und basieren auf bestimmten Erwartungen, Schätzungen und Annahmen, die sich möglicherweise als unrichtig herausstellen könnten.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Berkwood Resources , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2146 Wörter, 15365 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Berkwood Resources lesen:

Berkwood Resources | 16.03.2018

Berkwood schließt Phae-3-Definitionsbohrungen auf Lac Gueret South, Quebec, Kanada, ab

Berkwood schließt Phae-3-Definitionsbohrungen auf Lac Gueret South, Quebec, Kanada, ab 16. März 2018, Vancouver, B.C., Kanada. Berkwood Resources Ltd. (TSX-V: BKR, FSE: BK2, WKN: A110N3) (Berkwood oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass es erfolg...
Berkwood Resources | 16.01.2018

Berkwood plant im Projekt Cobalt Ford einen drohnengestützten Messflug

Berkwood plant im Projekt Cobalt Ford einen drohnengestützten Messflug 16. Januar 2018, VANCOUVER, B.C. Berkwood Resources Ltd. (TSX-V: BKR, FWB: BK2, WKN: A110N3) (Berkwood oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen a...
Berkwood Resources | 08.12.2017

Berkwood erbohrt massiven Graphitabschnitt auf Zone 1 in Lac Gueret South

Berkwood erbohrt massiven Graphitabschnitt auf Zone 1 in Lac Gueret South TSX-V: BKR FSE: BR2 WKN: A110N3 8. Dezember 2017, Vancouver, British Columbia, Kanada. Berkwood Resources Ltd. (TSX-V: BKR, FSE: BK2, WKN: A110N3) (Berkwood oder das Untern...