info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BayWa AG |

BayWa Baustoffe: Mehr Power bei Schalungszubehör durch Spezialisierung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der Baustoffbereich der BayWa verstärkt seine Kompetenz bei Schalungszubehör

Sortimentserweiterung, aufgestockter Lagerbestand, Aufbau von Spezial-Know-how - der Baustoffbereich der BayWa verstärkt seine Kompetenz bei Schalungszubehör. So steht beispielsweise ein eigenes Fach-Team für Arbeiten mit Ortbeton zur Verfügung. Mit der weiteren Spezialisierung trägt der Baustoffhändler den gestiegenen Anforderungen in der Baubranche Rechnung und unterstützt damit Planer, Bauunternehmer und ausführende Firmen: Denn diese stehen vor der schweren Aufgabe, trotz zunehmenden Zeit- und Kostendrucks und immer komplexerer Rahmenbedingungen eine gleichbleibend hohe Ausführungsqualität zu liefern.



Im Zuge der Spezialisierung verfügt die BayWa jetzt im Bereich Schalungszubehör über einen Lagerbestand im Wert von sechs Millionen Euro, verteilt auf verschiedene Standorte. Darunter fallen Bewehrungskörbe, Wärmedämmelemente für Balkone und Mauerfuß, aber auch spezielle Dübel. Bauunternehmer erhalten so direkt vor Ort das passende Zubehör. Das enge Netzwerk sorgt für eine baustellennahe Logistik und spart dadurch Zeit und Kosten. Die BayWa ist aber nicht nur Spezialist, sondern auch Vollsortimenter und kann deshalb alle Stufen des Bauprozesses begleiten.



Fachkompetenz in Sachen Schalungszubehör bündelt die BayWa in einem Spezialisten-Team: Dazu zählen der dreiköpfige Innendienst mit Sitz in der Münchner Konzernzentrale und die insgesamt sieben Außendienstmitarbeiter, die die gesamte BayWa Vertriebsregion vom Allgäu über Franken bis nach Sachsen und Thüringen abdecken. Sie bieten die vom Kunden benötigte qualifizierte Beratung wie beispielsweise zum Thema Schalungszubehör und Schallschutz: Denn um die erhöhten Anforderungen an den Schallschutz und die entsprechenden Nachweise zu erfüllen, sind fundierte Kenntnisse über die geltenden Normen und Richtlinien sowie den Stand der Produktentwicklung erforderlich. So regelt unter anderem die 2006 ins Leben gerufene DIN 4109 den Schallschutz in Wohngebäuden und verlangt von Planern und Bauunternehmern adäquate Lösungen. Auf der Baustelle kommt daher eine breite Palette an Schalungszubehör zum Einsatz, die den normgerechten Anschluss von auskragenden Bauteilen, Wänden und Ähnlichem in Betonbauweise ermöglicht.



Interessierte erhalten weitere Informationen unter www.baywa-baustoffe.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Maria Crusius (Tel.: 089 9222-3), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 322 Wörter, 2791 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: BayWa AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BayWa AG lesen:

BayWa AG | 20.03.2018

Versickern statt versiegeln

Mit den Produktreihen "Aqua" und "Klosterpflaster" aus dem casafino-Sortiment bietet die BayWa jetzt versickerungsfähige Pflastersteine an. Garten- und Landschaftsbauern steht damit eine breite Auswahl an optisch ansprechenden Oberflächen zur Gesta...