Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
pei tel Communications GmbH |

pei tel setzt auf Wachstum

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Mehr Fläche, mehr Mitarbeiter: Die pei tel Communications GmbH, Entwickler und Hersteller von hochqualitativen Kommunikationslösungen und Funkzubehörgeräten, baut ihren Standort in Teltow bei Berlin weiter aus. Nachdem bereits im vergangenen Jahr zusätzliche Flächen in einem Nachbargebäude angemietet wurden, sollen nun neue Mitarbeiter eingestellt werden. Gesucht werden vor allem Fertigungskräfte. "Wer technikaffin ist und Perspektiven in einem gleichermaßen aufstrebenden wie soliden Unternehmen sucht, der ist bei uns genau richtig", sagt Thomas Martin, Geschäftsführer von pei tel.

Mit der Einstellung neuer Mitarbeiter sollen künftig zusätzliche Fertigungsschritte vom Unternehmen selber übernommen werden. "Viele unserer Produkte kommen in sicherheitsrelevanten Umfeldern wie bei Feuerwehr-, Polizei- und Rettungskräften oder im öffentlichen Personennahverkehr zum Einsatz. Da ist ein hoher Qualitätsanspruch unerlässlich – und den können wir am besten selber gewährleisten", so Martin. Die pei tel Communications GmbH war im Jahr 1991 zunächst als reines Vertriebsunternehmen für Produkte des Technologiekonzerns peiker acustic GmbH & Co. KG gegründet worden. Inzwischen entwickelt und produziert das Unternehmen in Eigenregie Telematik- und Datenübertragungssysteme, Autotelefone, Lautsprecher und Mikrofone, die weltweit zum Einsatz kommen.

Die Zahl der Mitarbeiter war in der Vergangenheit bereits stetig gestiegen: Gestartet mit einer dreiköpfigen Gründungsmannschaft, wuchs die Zahl der Angestellten auf 20 im Jahr 2007 und auf 40 im Jahr 2012. Aktuell beschäftigt das Unternehmen 65 Mitarbeiter. Diesen Wachstumskurs will pei tel fortsetzen. Eine genaue Zielvorgabe gibt es dabei nicht: "Wir prüfen jede einzelne Bewerbung. Entscheidend ist, dass die Person gut zum Unternehmen passt und nicht das Erreichen einer bestimmten Zahl von Neuanstellungen", erläutert Martin. Beste Voraussetzungen auf die aktuell ausgeschriebene Stelle des "Produktionsmitarbeiters für elektronische Komponenten (m/w)" haben beispielsweise Bewerber, die neben motorischem Geschick auch gute deutsche Sprachkenntnisse mitbringen. Konkrete Fertigkeiten können im Zuge der Einarbeitungsphase sowie in späteren Fortbildungseinheiten erworben werden.

Weitere Stellenausschreibungen und Informationen zu pei tel unter: www.peitel.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Markus Sigmund (Tel.: 0331-81707435), verantwortlich.


Keywords: Bewerbung, Fertigung, Produktionsmitarbeiter, Teltow, Wachstum

Pressemitteilungstext: 296 Wörter, 2398 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: pei tel Communications GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von pei tel Communications GmbH lesen:

pei tel Communications GmbH | 25.09.2018

PMRExpo 2018: pei tel führt neue Pulverbeschichtung ein

Nicht immer kann beim Einsatz von Kommunikationsmitteln auf ausreichende Hygiene geachtet werden. Die pei tel Communications GmbH aus Teltow bei Berlin hat daher ihre Mikrofone, Handmikrofone und Mikrofonköpfe mit schwarzem Metallgehäuse jetzt mit ...
pei tel Communications GmbH | 07.08.2018

pei tel tritt dem Bundesverband PMeV bei

  Die Welt des Mobilfunks ist im Wandel: Immer schneller vollziehen sich technische Entwicklungen, setzen sich neue Standards durch. Um aktuelle Trends noch besser und frühzeitiger identifizieren zu können, tritt die pei tel Communications GmbH a...
pei tel Communications GmbH | 17.07.2018

pei tel unterstützt DLRG mit Kommunikationstechnik

  Sommerzeit ist Wassersportzeit. Wenn es auf der traditionsreichen Regattastrecke in Berlin-Grünau hoch hergeht, ist auch die DLRG Berlin-Lichtenberg mit von der Partie. Die freiwilligen Helfer kümmern sich um Personen, die am, auf und im Wasser ...