PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Architekturbüro setzt auf lichtdurchlässige Schiebewände

Fünf Jahre nach Bürogründung ist die pauly + fichter planungsgesellschaft mbH in Neu-Isenburg aus ihren Räumlichkeiten hinausgewachsen. Als im selben Haus eine Büroetage frei wird, ergreifen die jungen Architekten die Gelegenheit, die Räume ihren Anforderungen entsprechend zu gestalten.

Fünf Jahre nach Bürogründung ist die pauly + fichter planungsgesellschaft mbH in Neu-Isenburg aus ihren Räumlichkeiten hinausgewachsen. Als im selben Haus eine Büroetage frei wird, ergreifen die jungen Architekten die Gelegenheit, die Räume ihren Anforderungen entsprechend zu gestalten. Für die neue Büroetage wünschen sich Eun-A Pauly und Fabio Fichter eine offene Struktur mit Industriecharakter, die durch flexibel verschiebbare Trennelemente unterschiedliche Raumsituationen zulässt. Die Architekten entfernen große Teile der bestehenden Trockenbauwände, so dass Betonstützen, Unterzüge und die Decke aus Filigranfertigteilen sichtbar werden. Der Spachtelboden unterstreicht das Raumkonzept. Als Gegensatz zum rohen Charakter des Betons fungieren die filigranen Schiebewände aus weiß satiniertem Acrylglas der Herforder Wacosystems GmbH & Co.KG. Für eine Schallreduktion sorgen würfelförmige Absorber aus Melaminharzschaum. Die Architekten organisieren und planen die Absorber, die Aufbauleuchten und die Installation in einem fiktiven Grundraster. Der so entstehende Deckenspiegel ähnelt einem auf den Kopf gestellten und an die Decke montierten Städtebaumodell.

Die Schiebewände decken die unterschiedlichen Anforderungen an Offenheit und Transparenz aber auch an Rückzug ab und dienen darüber hinaus als gestalterisches Element. Ursprünglich sind die transluzenten VIEWPAN-Elemente von Wacosystems als Schiebetüren konzipiert worden. Gemeinsam mit dem Hersteller entwickelt das Architekturbüro aus den Türelementen eine flexible Wand, die über eine Länge von 12,45 Metern mit entsprechender Profilierung funktioniert. Sechs Wandelemente mit einer Höhe von 2,50 Meter und einer Breite von einem Meter laufen in einer vor einem Betonsturz montierten Alu-Schiene. Im Boden werden die Schiebeelemente mit an der Unterseite verschraubten Führungsstiften in einer bodengleich eingebrachten U-Schiene geführt. Dadurch sind die Wandelemente über die gesamte Länge verschiebbar und erlauben den Architekten unterschiedliche Raumsituationen zu generieren.

Die diffus lichtdurchlässigen Elemente aus weiß satiniertem Acrylglas bieten Sichtschutz und besitzen im Vergleich zu Glasschiebelementen eine angenehme warme Haptik. Darüber hinaus sind sie unempfindlich gegenüber Verschmutzungen. Die Elemente mit einer Dicke von 38 mm und einem Schalldämmwert von 28 dB sind dabei stabil, lassen sich aber aufgrund des geringen Gewichts äußerst leicht bewegen.

Mit der Umgestaltung der Büroetage hat pauly + fichter eine offene, helle und flexible Arbeitsumgebung gewonnen sowie genügend Raum für zukünftiges Wachstum.

www.wacosystems.de und www.pauly-fichter.de


Über die Unternehmensgruppe Wacotech-Wacosystems
Die Wacotech GmbH & Co. KG und die Wacosystems GmbH & Co. KG sind Schwesterfirmen mit gleichen Gesellschaftern.
Die Unternehmensgruppe entwickelt und produziert transluzente, lichtdurchlässige Wabenkern- und Wärmedämmmaterialien. Ansässig im Norden von Bielefeld bedient die Gruppe sowohl lokale Märkte als auch zahlreiche internationale Kunden.

Über Wacotech
Ein Schwerpunkt der Produktpalette liegt auf der Transparenten Wärmedämmung (TWD). Diese vertreibt und produziert die Wacotech GmbH & Co. KG unter dem Markennahmen TIMax®.

Über Wacosystems
Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Wabentechnik. Die Wacosystems GmbH & Co. KG produziert und vertreibt Wabenkernmaterialien unter dem Markennamen WaveCore® und daraus weiterentwickelte Produkte wie transluzente Designpaneele Typ ViewPan®.



Weitere Informationen:
Unternehmensgruppe Wacotech-Wacosystems
Oliver Kehl
Nobelstraße 4
32051 Herford
Fon 05221 / 76313-0
E-Mail: okehl@wacosystems.de

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 3)

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Blödorn (Tel.: +49/ 721/ 920 46 n40), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 475 Wörter, 3960 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 5 + 1

Weitere Pressemeldungen von Unternehmensgruppe Wacotech-Wacosystems

Leicht zu bewegen

Zargenlose, lichtdurchlässige Schiebetürlösung von Wacosystems

06.11.2017: Ab sofort bietet Wacosystems GmbH & Co. KG eine lichtdurchlässige, zargenlose Schiebetürlösung. Die in der eigenen Betriebsstätte hergestellten Elemente bestehen aus dem lichtdurchlässigen, biegesteifen Wabenpaneel ViewPan mit Oberflächen aus Acrylglas-Kunststoff. Sie fassen sich im Vergleich zu Glasschiebetüren warm an und sind unempfindlich gegenüber Verschmutzungen. Das Türelement mit einer Dicke von 38 mm und einem Schalldämmwert von 28 dB ist stabil wie eine Holzschiebetür, aber äußerst leicht zu bewegen und lässt sich mit höchstem Komfort in Trocken- und Massivbauwänden p... | Weiterlesen

08.08.2017: Die von Tchoban Voss Architekten GmbH geplante Dreifeldsporthalle mit Zuschauerbühne bildet den städtebaulichen und funktionalen Abschluss einer Schulanlage. Im Berufskolleg des Kreises Kleve in Geldern, in dem rund 2.400 Schüler unterrichtet werden, ist die Sporthalle zwischen dem ebenfalls von Tchoban Voss Architekten geplanten Berufskolleg und Kreisarchiv positioniert. Das Erscheinungsbild des Gebäudes ist von einem steinernen Sockel und einem darauf liegendem transluzenten Kubus aus Profilglas, Laterne genannt, geprägt. Leuchtet diese in der Dunkelheit dient sie durch ihre Fernwirkung... | Weiterlesen

Abtrennen und Durchsehen

Lichtdurchlässige Schiebetüren mit Kunststoffwabenkern

19.06.2017: Die lichtdurchlässigen Schiebetüren der Wacosystems Gmbh & Co. KG trennen Räumlichkeiten ab und bieten dennoch aufgrund ihrer Tranzluzenz Durchsicht. Sie sind im Vergleich zu Glasschiebetüren leicht zu bewegen, fassen sich warm an und sind unempfindlich gegenüber Verschmutzungen. Die lichtdurchlässigen Türen mit einer Dicke von 38 mm sind in einer Breite von bis 120 mm Breite und einer Höhe von bis zu drei Metern auch mit Soft-Stopp Selbsteinzug erhältlich. Die Schiebetüren, die einen Schalldämmwert von 28 dB aufweisen, sind entweder farblos transparent (klar durchsichtig) oder farb... | Weiterlesen