info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Zenke-Privatier |

Zenke-Privatier lukrativer denn je für Investoren und Institutionen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Zenke-Privatier schafft es kraft eines neuen Portfolios mit Immobilien und Lizenzen, Investoren jeder Art finanziell unabhängiger von Fremdkapital, Banken und Marktschwankungen zu machen.

Potsdam/Münster, März 2018. Ob Vermögensverwalter, gemeinnützige Stiftung oder selbst mit einer Beteiligung zum Privatier zu werden: Realisierte +16,25% brutto zu Beginn 2018 machen Investitionen in Zenke-Privatiers angeschlossenen System für jeden Anleger interessant. Daraus werden wieder höchste Dividenden ausgeschüttet werden. Nach neusten Informationen aus Potsdam wird das alt bewährte Geschäftsfeld von Zenke-Privatier hinzu um wichtige Bereiche erweitert. Neben der abgesicherten Beteiligung in einer eG werden nun auch Immobilienprojekte und eine Selbstverwaltung des eigenen Investitionskapitals für Summen ab 1 Mio. Euro fernab der eG angeboten werden. Die Genossenschaft wird auf Wunsch der Mitglieder in der Wohnungswirtschaft tätig und fördert ihre Mitglieder nun auch in Planung, Erstellung, Erwerb und in der Mieterverwaltung bis zum Verkauf von Wohnimmobilien als Altersvorsorge. Was dem Zweck der Genossenschaft "Altersvorsorgeleistungen jeder Art" entspricht. Hinzu wird Zenke-Privatier für Fremdinstitutionen anbieten, höhere Summen ab 1 Mio. Euro in Potsdam auf des Kunden eigenen Konto managen zu lassen. Weiter ist geplant, Lizenzen für das Börsenhandelssystem einer breiten Bevölkerung als Altersvorsorge zugänglich zu machen, in dem das System an andere Institutionen als Lizenz angeboten oder verkauft wird. zenke-privatier.de Der institutionelle Anleger arbeitet dann auf seine eigene Zielsetzung hin in verschiedenen Risikoklassen unabhängig von Banken und unabhängig von der Genossenschaft. "Die bewährte Anlagestrategie ohne Verlustmonate der Genossenschaft wird von Lizenzverkäufen des Systems nicht berührt", verspricht Tim Zenke, Mitgliederbetreuer von Zenke-Privatier seinen Mitgliedern.

Interessant sind solche großen Entwicklungen für Kreditgeber, für Unternehmen, für Vermögensberatungen, für Stiftungen wie für Großanleger und Privatbanken, die eigene Wege für ihr verwaltetes Vermögen suchen. "Unabhängigkeit ist in der Finanzwelt ein wertvolles Gut", so Herr Zenke. Die Genossenschaft schüttet aus realisierten Lizenzeinkünften und Verkäufen wiederum erhöhte Dividenden an die Mitglieder aus. So schließt sich der wohltätige Kreis von Institutionen und Mitgliedern für alle Seiten hoch attraktiv. Mehr Informationen zu erzielten Ergebnissen, Prüfungen und zu Herrn Zenke bekommen Sie unter: zenke-privatier.de



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Tim Tim Zenke (Tel.: 01783999499), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 329 Wörter, 3015 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Zenke-Privatier


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Zenke-Privatier lesen:

Zenke-Privatier | 08.02.2015

Vermögen für Stiftungen und Privatanleger. Mündelsichere Dividenden sichern das Portfolio der Privatiers ab

Münster/Potsdam. 09. Februar 2015. Dividenden oder Zinsen? Zinsen sind absolut im Keller. Die Europäische Zentralbank senkt ständig den Leitzins. Die beste Alternative zu mager verzinsten Banksparplänen- oder Festgeldkonten ist daher eine Beteili...
Zenke-Privatier | 03.02.2015

Die beste Dividendenrendite bis 2015. Rendite aus Genossenschaft begeistert Anleger

3%, das entspricht quasi einem historischen Durchschnitt von Aktiendividenden. Das ist schon deutlich besser verglichen mit den Renditen von festverzinslichen Wertpapieren mit Minizinsen. Allerdings hängen auch an Aktiendividenden die waghalsigen Ku...