Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

First Cobalt meldet freundliche Akquisition von US Cobalt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Sauberes Kobalt: Diese Transaktion positioniert First Cobalt strategisch als ein führendes, nicht in der DRK (Demokratische Republik Kongo) aktives, Unternehmen mit Projekten in Nordamerika.

TORONTO, ON " (14. März 2018) - First Cobalt Corp. (TSX-V: FCC, ASX: FCC, OTCQB: FTSSF) ("First Cobalt" - https://www.youtube.com/watch?v=N2bL3O9QqoA&t=3s) und US Cobalt Inc. (TSX-V: USCO, OTCQB: USCFF) ("US Cobalt") geben bekannt, dass sie eine endgültige Vereinbarung (die "Vereinbarung") geschlossen haben, wodurch First Cobalt alle ausgegebenen und ausstehenden Aktien der US Cobalt gemäß der Vereinbarung (die "Transaktion") erwerben wird. Damit wird First Cobalts Position als ein rein nordamerikanisches Kobaltunternehmen weiter verbessert.



Gemäß der Konditionen der Vereinbarung werden alle der ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien der US Cobalt auf Basis von 1,5 Stammaktien der First Cobalt für jede der ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien der US Cobalt getauscht (das "Umtauschverhältnis"). Das Umtauschverhältnis repräsentiert einen 61,8-prozentigen Aufschlag auf US Cobalts Schlussnotierung und einen 58,5-prozentigen Aufschlag basierend auf dem volumengewichteten durchschnittlichen Handelspreis der letzten fünf Handelstage beider Unternehmen zum 13. März 2018. Als Teil dieser Transaktion erwartet man, dass (a) alle ausstehenden Aktienoptionen der US Cobalt durch Aktienoptionen der First Cobalt ersetzt werden, die basierend auf dem Umtauschverhältnis über die verbleibende Laufzeit ausübbar sind und (b) alle ausstehenden Warrants der US Cobalt an der Transaktion auf vergleichbarer Basis für die Inhaber von Stammaktien der US Cobalt teilnehmen werden, basierend auf dem Geldanteil dieser Wertpapiere. Dies impliziert einen gesamten Kapitalwert von ungefähr 149,9 Millionen Dollar auf voll verwässerter Geldbasis.



Nach Abschluss der Transaktion werden die bestehenden Aktionäre der First Cobalt und der US Cobalt ungefähr 62,5% bzw. 37,5% des zusammengeführten Unternehmens auf voll verwässerter Geldbasis besitzen, unter Annahme, dass alle Optionen und Warrants der US Cobalt vor Abschluss der Transaktion ausgeübt werden.



Die wichtigsten Punkte der Transaktion



• Sauberes Kobalt: Diese Transaktion positioniert First Cobalt strategisch als ein führendes, nicht in der DRK (Demokratische Republik Kongo) aktives, Unternehmen mit Projekten in Nordamerika, die sich in der Nähe zu Infrastruktur sowie Technologie- und Elektrofahrzeug-Knotenpunkten wie z. B. Michigan und Kalifornien befinden.



• Vertikal integriert: rein nordamerikanisches Kobaltunternehmen mit drei signifikanten nordamerikanischen Assets.



1. Ontario: 50 historische Minen auf einem 100km2 großen Gebiet im kanadischen Cobalt Camp.



2. Idaho: Kobaltprojekt Iron Creek in den USA mit einer historischen Mineralressourcenschätzung (nicht mit NI 43-101 konform) von 1,3 Mio. Tonnen mit 0,59% Kobalt.



3. Raffinerie: Die einzige genehmigte Kobaltraffinerie in Nordamerika, die in der Lage ist Batteriematerialien zu produzieren.



• Neubewertungsmöglichkeit: Das zusammengelegte Unternehmen wird ein verbessertes Kapitalmarktprofil mit einer globalen institutionellen Aktionärsbasis, eine solide Bilanz und ein bewährtes Managementteam haben.



Trent Mell, First Cobalts President und CEO, sagte:



"Wir sehen eine Verknappung von Kobalt in den nächsten fünf Jahren voraus, und dennoch gibt es nur ein paar Unternehmen, die signifikante Arbeit leisten, um neue Bezugsquellen zu identifizieren. Diese Transaktion schafft eine größere Plattform, um für den wachsenden Elektrofahrzeugmarkt Kobaltprojekte durch Kombination hochwertiger nordamerikanischer Assets in zwei der besten Kobalt-Rechtssprechungen außerhalb der DRK zu entdecken und zu entwickeln. US Cobalts Projekt in Idaho ergänzt unsere Liegenschaften im kanadischen Cobalt Camp und bietet Entwicklungspotenzial für die Aktionäre in beiden Unternehmen. Wir sehen die Raffinerie von First Cobalt als ein strategisches Asset, da dies die einzige genehmigte Kobaltraffinerie in Nordamerika ist, die in der Lage ist Batteriematerialien zu produzieren. Wir freuen und darauf, mit US Cobalts technischem Team zusammenzuarbeiten, da sie Bohrungen zur Unterstützung einer ersten Mineralressourcenschätzung durchführen, die später in 2018 erwartet wird."



US Cobalts CEO Wayne Tisdale sagte:



"Die Transaktion bietet unseren Aktionären eine Gelegenheit, von einem größeren nordamerikanischen Kobaltunternehmen mit einem Portfolio an hochwertigen Assets und einer soliden Bilanz zu profitieren. US Cobalts Aktionäre werden einen bedeutenden Besitzanteil an einem vertikal integrierten reinen Kobaltunternehmen haben, das ein bewährtes und erfahrenes Managementteam besitzt, das unser Engagement zur Schaffung eines langfristig nachhaltigen Wert teilt. Wir sind stolz darauf, was das US Cobalt-Team in sehr kurzer Zeit erzielt hat. Wir freuen uns darauf, unsere ursprüngliche Vision weiter zu fördern, dass die Nachfrage nach Kobalt aus ethisch vertretbaren Quellen erst am Anfang steht."

Zusammenfassung der Transaktion



Die Transaktion wird gemäß des Abkommens durchgeführt. Die Transaktion wird die Genehmigung von zwei Dritteln der Stimmen benötigen, die auf der Sonderversammlung der Aktionäre der US Cobalt abgegeben werden. Die Versammlung wird laut Erwartungen im Mai 2018 abgehalten und der Abschluss der Transaktion wird bis Ende Mai 2018 erwartet. Die Directors und Senior Officers der US Cobalt, die ungefähr 6,7% der ausstehenden Stammaktien der US Cobalt repräsentieren, haben Abkommen zur Unterstützung der Abstimmung geschlossen, gemäß deren sie mit ihren Stammaktien für dir Transaktion stimmen.



Zusätzlich zu den Genehmigungen der Wertpapierinhaber und des Gerichts unterliegt die Transaktion den Genehmigungen der entsprechenden Aufsichtsbehörden einschließlich der Genehmigung der TSX-V und der Erfüllung bestimmter anderer Abschlusskonditionen, die für eine Transaktion dieser Art üblich sind. Das Abkommen umfasst den üblichen Abkommensschutz einschließlich des Verzichts auf Einholung von Drittangeboten einschließlich einer Stornogebühr von 5,5 Millionen Dollar, die von beiden Parteien unter bestimmten üblichen Umständen zu zahlen ist.



First Cobalt hat zugestimmt, mit Wirkung zum Transaktionsabschluss einen Kandidaten der US Cobalt in ihren Board of Directors zu bestellen.



Vollständige Einzelheiten der Transaktion werden in den Versammlungsunterlagen enthalten sein, deren Versand an die Aktionäre der US Cobalt im April 2018 erwartet wird.

Über US Cobalt



US Cobalt ist ein Explorationsunternehmen mit Fokus auf Akquisition und Entwicklung von Lagerstätten mit Metallen in Produktionsqualität, die kritische Bestandteile von Energiespeicherlösungen sind einschließlich Lithium-Ionen-Batterien für Elektrofahrzeuge und Verbraucherelektronik. US Cobalts wichtige Assets liegen in Idaho und Utah.



Im Auftrag von First Cobalt Corp.

Trent Mell

President & Chief Executive Officer

Im Auftrag von US Cobalt Inc

Wayne Tisdale

Preside

Für weitere Informationen besuche oder kontaktieren Sie:

Heather Smiles

Investor Relations

info@firstcobalt.com

+1.416.900.3891

www.firstcobalt.com

Wayne Tisdale

President

info@uscobaltinc.com

+1.604.639.4457

www.uscobaltinc.com



In Europa:

Swiss Resource Capital AG

Jochen Staiger

info@resource-capital.ch

www.resource-capital.ch



Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.



Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen als "zukunftsgerichtete Aussagen" bezeichnet) im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze und des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Alle Aussagen außer Aussagen historischer Tatsachen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Allgemein können zukunftsgerichtete Aussagen durch Begriffe identifiziert werden wie z. B. "planen", "erwarten", "Schätzen", "beabsichtigen", "vorhersehen", "glauben" oder Variationen dieser Worte oder Aussagen, dass bestimmte Aktionen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreten "dürfen', "könnten", "würden", oder "erzielt werden". Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Möglichkeiten wesentlich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen angegebenen unterscheiden. Insbesondre schließen die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung Folgendes ohne Einschränkung ein, (i) Annahmen und Erwartungen hinsichtlich der Transaktion und ihres Abschlusses und der erwarteten Vorteile der Transaktion, (ii) die zukünftigen Prospektionsgebiete des kombinierten Unternehmens einschließlich des Ressourcenpotenzials des Kobaltprojekts Iron Creek, (iii) die Gelegenheit zur wirksamen Nutzung der Raffinerie von First Cobalt und (iv) das Neubewertungspotenzial des kombinierten Unternehmens. Faktoren, die das bewirken könnten, schließen die Verlässlichkeit der in dieser Pressemitteilung erwähnten historischen Daten und den in den öffentlichen Dokumenten der First Cobalt beschriebenen Risiken ein einschließlich jeder "Management Discussion and Analysis" , die von First Cobalt und US Cobalt bei SEDAR, www.sedar.com, eingereicht wurden. Obwohl First Cobalt und US Cobalt glauben, dass die Information und die Annahmen, die zur Anfertigung der zukunftsgerichteten Aussagen verwendet wurden, annehmbar sind, sollte sich der Leser nicht übermäßig auf diese Aussagen verlassen, die nur für den Tag des Erscheinens dieser Pressemitteilung zutreffen und es kann nicht garantiert werden, dass diese Ereignisse in den offengelegten Zeiträumen eintreten werden oder überhaupt. First Cobalt und US Cobalt betonen ausdrücklich, dass sie weder die Absicht noch die Verpflichtung haben, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gr



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Jochen Staiger (Tel.: +41713548501), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1307 Wörter, 10982 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 18.05.2019

Im Goldminengeschäft zählt Qualität


Die Schwergewichte der Goldminenindustrie scheuen eher das Risiko von Neuentdeckungen. Eher richten sie ihr Augenmerk auf nahe gelegene Minen. Die Entwicklung neuer Minen ist riskanter, Juniorgesellschaften müssen Finanzierungen an Land ziehen und der Erfolg ist nicht unbedingt vorprogrammiert. So gibt es zahlreiche Projekte, die dann wieder im Sand verlaufen.   Projekte, die überleben und zud...
Swiss Resource Capital AG | 18.05.2019

Die Liebe der Deutschen zum Gold


So besitzen die Deutschen mehr Gold als die Bundesbank oder die amerikanische Zentralbank. Wie Forscher der Steinbeis-Hochschule berechnet haben, besteht etwa die Hälfte des Goldvermögens der deutschen Bürger aus Barren und Münzen und Wertpapieren, rund 4000 Tonnen Gold liegen in Form von Schmuck vor. Im Durchschnitt kann jeder Deutsche über 18 Jahre 58 Gramm Goldschmuck und 71 Gramm Gold al...
Swiss Resource Capital AG | 17.05.2019

Kobalt, Platin und Palladium – dringend gebraucht


Die Aussage von Johnson Matthey, dem weltweit größtem Platin- und Palldiumverarbeiter ließ aufhorchen: Er erwartet für das laufende Jahr ein Angebotsdefizit von 127.000 Unzen beim Platin. Der Grund liege einmal in einem erhöhten Bedarf der Automobilindustrie und zum anderen sei die Investmentnachfrage sehr hoch. Emissionsvorschriften werden strenger, vor allem in Indien und China. Und neuere...