Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Boreal Metals Corp. |

Boreal unterzeichnet definitive Vereinbarung zum Erwerb weiterer Kobalt- und Nickelprojekte in Schweden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Boreal unterzeichnet definitive Vereinbarung zum Erwerb weiterer Kobalt- und Nickelprojekte in Schweden

Vancouver, B.C., 11. April 2018. Boreal Metals Corp. (Boreal oder das Unternehmen) (TSXV:BMX) freut sich, den Abschluss einer definitiven Vereinbarung (die Vereinbarung) mit EMX Royalty Corporation (EMX) (NYSE American: EMX, TSXV: EMX) bekannt zu geben, bei der es um den Erwerb der Kobalt- und Nickelprojekte Mjövattnet und Njuggträskliden (die Projekte) durch Boreal Energy Metals Corp. (BEMC), einer neu gegründeten Tochterfirma von Boreal, geht.

Die Projekte Mjövattnet und Njuggträskliden befinden sich in der ertragreichen Bergbauregion Skellefteå in Nordschweden. Die Mineralisierung besteht aus Massivsulfiderzkörpern, die mit Nickel, Kupfer und Kobalt angereichert sind. In beiden Konzessionsgebieten lagern historische Ressource Wie in Tabelle 1 zusammengefasst aus: A Summary of Results of Nickel Prospecting; Swedish Geological Company (NSG) Report PRAP 87007 vom 13. Mai 1987.

. Es ist außerdem bekannt, dass sich in den Mineralisierungszonen Platingruppenelemente (PGE) und Gold befinden; diese wurden allerdings nicht systematisch bewertet und ergeben somit zusätzliches Explorationspotenzial. Die Projekte wurden bisher kaum mit modernen Methoden exploriert, was auch der Erschließungsstrategie von Boreal entspricht, nämlich ehemalige Produktionsbetriebe zu übernehmen und moderne Methoden anzuwenden.

Mit dem Erwerb der Projekte Mjövattnet und Njuggträskliden setzt Boreal seine Wachstumsstrategie in puncto Explorationsprojekte fort, und kann angesichts seiner Grund- und Energiemetall-Explorationsprojekte in Skandinavien auf einer hervorragenden Grundlage aufbauen, erklärt President und CEO Karl Antonius. Das Augenmerk von Schweden und der Europäischen Union ist auf den zukünftigen Bedarf an Innovationen und strategischen Metallen gerichtet; unsere Projekte in historischen Produktionsbetrieben haben das Potenzial, Teil dieser Produktionskette zu werden. Mit der Übernahme von Projekten kommen die Aktionäre und Partner von Boreal auch weiterhin in den Genuss großer Vorteile.

Wirtschaftliche Rahmenbedingungen der Transaktion

Die Vereinbarung mit EMX enthält die folgenden vertraglichen Rahmenbedingungen:

- Vorbehaltlich der Genehmigung durch die Regulierungsbehörden wird EMX bei Vertragsabschluss seine Explorationskonzessionen Mjövattnet und Njuggträskliden auf BEMC übertragen.
- Bei Vertragsabschluss wird BEMC jene Anzahl an BEMC-Stammaktien auf EMX übertragen, die einer Aktienbeteiligung von 4 % an BEMC entspricht. Dadurch erhöht sich die Aktienbeteiligung von EMX auf 9,9 %. BEMC ist auf Dauer verpflichtet, zusätzliche BEMC-Aktien auf EMX zu übertragen, um EMX damit die BEMC-Beteiligung von 9,9 % zu sichern - wobei für EMX keine zusätzlichen Kosten anfallen -, bis BEMC ein Aktienkapital in Höhe von insgesamt 3.000.000 CAD eingeworben hat. Danach hat EMX das Recht, sich auf eigene Kosten anteilsmäßig an zukünftigen Finanzierungen zu beteiligen, um seine BEMC-Aktienbeteiligung von 9,9 % zu halten. Die Übertragung der BEMC-Aktien auf EMX laut der endgültigen Vereinbarung muss von der Börsenaufsicht der TSX Venture Exchange genehmigt werden.
- EMX erhält für jedes Projekt eine nicht gedeckelte NSR-Gebühr (Net Smelter Return) von 3 %. 1 % der NSR-Gebühr kann von BEMC am bzw. vor dem fünften Jahrestag des Vertragsabschlusses zurückgekauft werden, wobei die Teilbeträge progressiv gestaffelt (0,5 %-Steigerung) zu entrichten sind, bis insgesamt 2.500.000 US-Dollar in Form von Barmittel und BEMC-Stammaktien entrichtet wurden.
- EMX erhält ab dem zweiten Jahrestag des Vertragsabschlusses für jedes Projekt jährlich im Voraus eine Gebührenzahlung von 20.000 US-Dollar (AAR-Zahlung), wobei sich jede AAR-Zahlung pro Jahr um 5.000 US-Dollar erhöht, bis eine Gebühr von 60.000 US-Dollar pro Jahr erreicht wird.
- EMX erhält außerdem eine Vergütung der Übernahmekosten und bisherigen Projektaufwendungen in Höhe von rund 312.000 schwedischen Kronen (37.000 US-Dollar).

Überblick über die Projekte Mjövattnet und Njuggträskliden

Die Konzessionen Njuggträskliden (9.000 Hektar) und Mjövattnet (6.400 Hektar) erstrecken sich über zahlreiche, durch Bohrungen definierte Zonen einer nickelreichen Sulfidmineralisierung. Die Projekte wurden vom Geologischen Dienst Schweden (SGU) und anderen Regierungsstellen während eines bundesweiten Nickel-Explorations- und Erkundungsprogramms zwischen 1968 und 1984 anerkannt. Dies führte im Jahr 1971 zur Entdeckung einer Nickelmineralisierung bei Mjövattnet und im Jahr 1974 zu einer entsprechenden Entdeckung bei Njuggträskliden. Es wurden während der Erkundungsprogramme im Zuge von staatlich subventionierten Bohrungen, die zur Definition zahlreicher historischer Mineralressourcen führten, mehr als 80 Nickelvorkommen identifiziert. Von den Ressourcen, die in den 1970er und 1980er Jahren definiert wurden, entfielen einige der höchsten Durchschnittswerte in puncto Nickelgehalt1 auf die Konzessionsgebiete Mjövattnet und Njuggträskliden.

Im Laufe von zwei Jahrzehnten wurden mehrere hundert Bohrungen in den Projekten niedergebracht. Dabei wurde eine Sulfidmineralisierung mit Nickel-, Kupfer- und Kobaltanteilen sowohl in Form von Versprengungen als auch in Form von massiven Erzkörpern durchörtert, die mit einer Reihe von mafischen und ultramafischen Intrusionen aus dem Proterozoikum assoziiert ist. Die Mineralisierung ist in mehreren Fällen in der Tiefe und möglicherweise auch entlang des Streichens offen. In jüngerer Zeit fanden geophysikalische Messungen und in begrenztem Umfang auch neuerliche Probenahmen aus historischem Bohrkernmaterial zur Auswertung von Platingruppenelementen (PGE) und Gold statt. Diese Elemente konnten verstärkt bei Njuggträskliden und Mjövattnet nachgewiesen werden; über ihre Verteilung ist aber derzeit noch wenig bekannt und es könnte sich hier weiteres Erschließungspotenzial ergeben.
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/43036/Boreal - Press Release - Third Acqusition - March 2018 - Final_DEPRcom.001.png

Abbildung 1 - Standorte der Projekte Njuggträskliden und Mjövattnet

Die Projekte sind ganzjährig erreichbar. Die erforderlichen Infrastruktureinrichtungen - Straßen, Wasser- und Stromversorgung sowie qualifizierte Arbeitskräfte in den nahegelegenen Gemeinden - sind vorhanden.

Nachdem in der Vergangenheit nur in begrenztem Umfang Bohrungen in geringer Tiefe erfolgten (generell Bohrungen < 150 m) und Ziele in der größerer Tiefe und entlang des Streichens nicht erkundet wurden, ist Boreal der Meinung, dass die Konzessionsgebiete Mjövattnet und Njuggträskliden hervorragende Chancen für Neuentdeckungen bieten.

Über Boreal Metals Corp.

Boreal ist ein Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf der Entdeckung von Zink-, Kupfer-, Silber-, Gold-, Kobalt- und Nickel-Lagerstätten in außergewöhnlichen historischen Bergbauprojektgebieten in Schweden und Norwegen liegt. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, neue Rohstofflagerstätten von wirtschaftlicher Bedeutung in bekannten Bergbauregionen aufzufinden, in denen moderne Explorationsmethoden noch kaum bzw. gar nicht zum Einsatz gekommen sind. Das Unternehmen wird von einem erfahrenen Führungsteam geleitet, das bereits zahlreiche Erfolge in der Entdeckung und Erschließung von Mineralressourcen und der Projektfinanzierung vorweisen kann.

Qualifizierter Sachverständiger

Daniel MacNeil, P.Geo, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 alle technischen und wissenschaftlichen Informationen in dieser Pressemeldung gelesen und genehmigt. Herr MacNeil ist Vice President Exploration von Boreal Metals Corp.

Im Namen von Boreal Metals Corporation
Karl Antonius, President

Nähere Informationen zu Boreal erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.borealmetals.com oder über Alexandra Woodyer Sherron (Tel. +1.604.922.8810 bzw. info@borealmetals.com).

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten könnten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, schätzt, prognostiziert, potentiell und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, könnten oder sollten. Obwohl Boreal Metals Corp. annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu und unterliegen Risiken und Unwägbarkeiten. Die tatsächlichen Ergebnisse oder realen Situationen können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu solchen wesentlichen Risiken und Unwägbarkeiten zählen unter anderem - ohne Einschränkung darauf - auch folgende Faktoren: dass Boreal Metals Corp. genügend Kapital aufbringen kann, um seinen Verpflichtungen im Rahmen der Konzessionsoptionsvereinbarungen nachzukommen; dass der gute Status der Rohstoffkonzessionen aufrecht erhalten werden kann; dass die Projekte exploriert und erschlossen werden können; dass die Verbindlichkeiten rückgezahlt werden können und genügend Geld für betriebliche Zwecke vorhanden ist; Änderungen der Wirtschaftslage an den Finanzmärkten; dass Boreal Metals Corp. die nötigen Genehmigungen für die Exploration, Bohrung und Erschließung der Projekte erhält bzw. zeitgerecht erhält, damit Boreal Metals Corp. seine Pläne und Geschäftsziele für die Projekte umsetzen kann; dass Boreal Metals Corp. generell in der Lage ist, seine Projekte anhand von Bohrungen zu untersuchen und Mineralressourcen aufzufinden; dass das Unternehmen im Falle der Entdeckung oder des Erwerbs von Mineralressourcen in der Lage ist, solche Mineralressourcen zu Geld zu machen; Änderungen bei den Umweltgesetzen und anderen Gesetzen und Vorschriften, die sich auf die Betriebstätigkeit des Unternehmens auswirken könnten. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen, Schätzungen und Annahmen der Firmenführung von Boreal Metals Corp. zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen der Firmenführung bzw. andere Faktoren ändern, ist Boreal Metals Corp. nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Boreal Metals Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1437 Wörter, 11631 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Boreal Metals Corp. lesen:

Boreal Metals Corp. | 27.09.2018

Boreal leitet Bohrprogramm im Kupfer-Gold-Projekt Burfjord in Norwegen ein

Boreal leitet Bohrprogramm im Kupfer-Gold-Projekt Burfjord in Norwegen ein Vancouver, B.C., 26. September 2018. Boreal Metals Corporation (Boreal oder das Unternehmen) (TSXV:BMX) freut sich den Beginn eines Diamantbohrprogramms auf 1.000 Metern zur...
Boreal Metals Corp. | 20.09.2018

Boreal führt Magnetfeldmessung bei Gumsberg in Schweden durch und identifiziert dabei mehrere aussichtsreiche Zonen

Boreal führt Magnetfeldmessung bei Gumsberg in Schweden durch und identifiziert dabei mehrere aussichtsreiche Zonen Vancouver, B.C., 18. September 2018. Boreal Metals Corporation (Boreal oder das Unternehmen) (TSXV:BMX) freut sich, die Ergebnisse...
Boreal Metals Corp. | 13.09.2018

Boreal verpflichtet Vertragspartner für Bohrungen im Kupfer-Gold-Projekt Burfjord in Norwegen

Boreal verpflichtet Vertragspartner für Bohrungen im Kupfer-Gold-Projekt Burfjord in Norwegen Vancouver, B.C., 12. September 2018. Boreal Metals Corporation (Boreal oder das Unternehmen) (TSXV:BMX) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehme...