Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Triton beschleunigt Untersuchungen von global bedeutsamer Vanadiumressource Nicanda Hill – 1,44 Mrd. t mit 0,29 % V2O51

Von Triton Minerals Ltd.

Triton beschleunigt Untersuchungen von global bedeutsamer Vanadiumressource Nicanda Hill - 1,44 Mrd. t mit 0,29 % V2O51 - Triton beschleunigt Untersuchungen der Vanadiummineralisierung Nicanda Hill in Mosambik - Vanadiumlagerstätte von globaler Bedeutung - 1,44 Mrd. t mit 0,29 % V2O51 - erstklassige Ressource mit minimalen Abbaukosten aufgrund der Verarbeitung von Grafitberge - Untersuchung von CSA Global bestätigt Potenzial der oberflächennahen oberen Zone der Lagerstätte - Testarbeiten sind geplant, um Verarbeitungsoptionen für Vanadiumkonzentrat zu identifizieren - Untersuchungen ergänzen Grafitprojekte Ancuabe und Nicanda Hill und ermöglichen regionale Synergien Triton Minerals Limited (Triton oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es Untersuchungen der Vanadiummineralisierung beim zu 100 Prozent unternehmenseigenen Projekt Nicanda Hill in Mosambik, einer Vanadiumlagerstätte von globaler Bedeutung, beschleunigen wird. Die Entscheidung, Nicanda Hill weiterzuentwickeln, folgte auf eine unabhängige Prüfung durch CSA Global, die das Potenzial der Vanadiumlagerstätte und die potenziellen Verarbeitungsoptionen bestätigte. Nicanda Hill weist eine Ressource gemäß JORC von 1,44 Milliarden Tonnen Vanadium mit einem Gehalt von 0,29 Prozent Vanadiumpentoxid auf (siehe Tabelle 1 und ASX-Meldung von Triton vom 30. Oktober 2015). ASX-Meldung Nicanda Hill Resource Update vom 30. November 2015. Triton liegen keine neuen Informationen oder Daten vor, die sich erheblich auf die in der entsprechenden Marktmitteilung enthaltenen Informationen auswirken könnten, und alle grundlegenden Annahmen und technischen Parameter, die die Schätzung in der entsprechenden Mitteilung untermauern, gelten weiterhin und haben sich nicht grundlegend geändert. Diese Ressource ist eine der weltweit größten definierten Vanadiumressourcen und bietet die Möglichkeit, in den kommenden Jahren vom prognostizierten Vanadiummangel zu profitieren, der durch den jüngsten Anstieg des Vanadiumpreises deutlich wurde. Außerdem handelt es sich um eine der wenigen Vanadiumlagerstätten, bei denen ein beträchtlicher Teil (28 Prozent) der Ressource als gemessen und angezeigt klassifiziert wird und somit vertrauenswürdiger ist. Vanadiumvergleich der ASX - Ressourcengröße und Marktkapitalisierung (ASX-Meldungen) http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/43449/18 05 22 Nicanda Hill Studies_DEPRcom.001.png Die Mineralressourcenschätzung für Nicanda Hill basierte auf insgesamt 148 Bohrlöchern (86 RC- und 62 Diamantbohrlöcher) auf insgesamt 21.864 Metern. Vanadium bei Nicanda Hill Angesichts der Preissteigerung von Vanadiumpentoxid und der starken Preisprognose sucht Triton nach einer Möglichkeit, bei Nicanda Hill Vanadiumkonzentrate oder -produkte zu produzieren. Wie bereits am 13. März 2018 bei der ASX gemeldet, beauftragte Triton CSA Global mit der Unterstützung der Weiterentwicklung des technischen Verständnisses und des Potenzials der Vanadiumlagerstätte bei Nicanda Hill. Mineralressourcenschätzung Am 30. Oktober 2015 wurde der ASX eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung gemäß JORC von 1,44 Milliarden Tonnen mit einem Gehalt von 0,29 Prozent Vanadiumpentoxid gemeldet, die 4,2 Millionen Tonnen Vanadiumpentoxid enthält. Siehe Fußnote 1 http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/43449/18 05 22 Nicanda Hill Studies_DEPRcom.002.png Es wurde eine Prüfung der verfügbaren Chemie von Vanadium und mehreren anderen Elemente in der Mineralressource durchgeführt, um potenzielle Vanadiumzielgebiete (Zonen mit bestem Gehalt) bei der Lagerstätte Nicanda Hill zu identifizieren. Das Vanadium in den oberen 150 Metern der Lagerstätte scheint sich in der Zone Mutola (North, Centre und South) zu konzentrieren. Die Vanadiumgehalte im Hangenden und Liegenden sind mit zunehmender Entfernung zur Zone Mutola zurückgegangen, wobei das Hangende angereicherter war als das Liegende. http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/43449/18 05 22 Nicanda Hill Studies_DEPRcom.003.png Abbildung 1: Mineralisierungszonen von Nicanda Hill Die unten stehenden Zahlen verdeutlichen die Gebiete mit höherer Vanadiumkonzentration in den oberen 150 Metern der Lagerstätte Nicanda Hill. Die Bohrlöcher in diesen Gebieten werden für weitere petrografische und metallurgische Testarbeiten ausgewählt. Außerdem werden die lithologischen Aufzeichnungen geprüft, um die Erstellung eines verbesserten Modells für die Vanadiummineralisierung zu ermöglichen, das sich von der Grafitmineralisierung unterscheidet. http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/43449/18 05 22 Nicanda Hill Studies_DEPRcom.004.png Abbildung 2: V > 2.000 ppm links, TGC > 12 % rechts in den oberen 150 m der Ressource http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/43449/18 05 22 Nicanda Hill Studies_DEPRcom.005.png Abbildung 3: V > 2.500 ppm links, TGC > 14 % rechts in den oberen 150 m der Ressource Verarbeitung Triton führt zurzeit eine mineralogische Untersuchung der Vanadiummineralisierung bei Nicanda Hill durch, die unter Anwendung von Proben von Diamantkernbohrlöchern, die bereits gebohrt und eingelagert wurden, in ein geplantes metallurgisches Testarbeitsprogramm integriert werden wird. Die erste Beschreibung der Vanadiummineralisierung verdeutlicht das Vorkommen von Vanadium in Glimmer (Muskovit und Roscoelith), Epidot (Mukhinit), Phlogopit, Jarosit, Goethit/Ton, Chlorit, Amphibolit und Granat (Goldmanit). Weitere Untersuchungen sind geplant, um die Anteile dieser Vanadiumminerale in den Gebieten mit dem größten Vanadiumgehalt bei der Lagerstätte Nicanda Hill zu bestätigen. Diese Daten werden für die weitere Entwicklung der Vanadiumgewinnungsverfahren zu einem Konzentrat bei der Ressource Nicanda Hill verwendet werden. Etablierte Methoden wie die Magnetabscheidung oder das Schwimm-/Sink-Verfahren werden bei Proben von Nicanda Hill getestet und auch Flotationstests werden durchgeführt. Nach den geplanten mineralogischen Untersuchungen plant Triton Minerals den Beginn metallurgischer Untersuchungen von mineralisierten Kernproben von Nicanda Hill. Der Vorteil der Vanadiumressource besteht darin, dass sie eine Ergänzung der umfassenden Grafitlagerstätte ist, die bereits bei Nicanda Hill definiert wurde, und dass jedwede Verarbeitung von Vanadium wahrscheinlich eine sekundäre Verarbeitung der Grafitberge darstellt, was bedeutet, dass keine zusätzlichen Abbaukosten für das Vanadiumrohmaterial anfallen. http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/43449/18 05 22 Nicanda Hill Studies_DEPRcom.006.png Abbildung 4: Fließschemakonzept der Vanadiumverarbeitung bei Nicanda Hill Zusammenfassung und nächste Schritte Die jüngsten Arbeiten hinsichtlich des Vanadiumpotenzials von Nicanda Hill haben es Triton ermöglicht, weitere zielgerichtete Testarbeiten und metallurgische Untersuchungen durchzuführen, um die vielversprechendsten Gebiete bei dieser umfassenden Lagerstätte anzupeilen. Proben der vielversprechendsten Zonen bei Nicanda Hill wurden identifiziert und die Testarbeiten in Australien werden in Kürze beginnen. Die Ergebnisse der Testarbeiten werden voraussichtlich im dritten Quartal 2018 verfügbar sein. Peter Canterbury, Managing Director von Triton, sagte hinsichtlich der Ergebnisse: Obwohl wir uns der Größe der Vanadiumlagerstätte bewusst waren, haben diese Untersuchungen bedeutsame Vanadiumzonen beim Erzkörper Nicanda Hill ergeben und verdeutlicht, dass durch die Produktion von Grafit und Vanadium wertvolle Synergien erzielt werden können. Diese jüngsten Entwicklungen werden die laufenden Gespräche über die Kommerzialisierung von Nicanda Hill sowie die Bestrebungen des Unternehmens, für diese erstklassige Vanadium- und Grafitlagerstätte einen Joint-Venture-Partner zu suchen, unterstützen. Sie verdeutlichen außerdem das Potenzial von Triton durch sein Portfolio an qualitativ hochwertigen Projekten. Ich freue mich bereits darauf, die Aktionäre in naher Zukunft sowohl über die metallurgischen Testarbeiten als auch über die Farm-in-Gespräche hinsichtlich Nicanda Hill auf dem Laufenden zu halten. Wir sind der Auffassung, dass dies eine hervorragende Ergänzung für unsere Erschließung des Grafitprojekts Ancuabe in Mosambik darstellt und dem Unternehmen bedeutsame regionale Synergien bescheren wird. Investoranfragen Peter Canterbury Managing Director info@tritonminerals.com +61 8 6489 2555 Medienanfragen Michael Weir Citadel Magnus mweir@citadelmagnus.com +61 402 437 032 Kontaktdaten (australische Niederlassung) 10 Outram Street West Perth 6005 Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Bei diesen zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich nicht um historische Fakten, sondern sie basieren auf Triton Minerals Limiteds aktuellen Erwartungen, Schätzungen und Annahmen über den Industriezweig, in dem Triton Minerals Limited tätig ist, sowie auf Überzeugungen und Annahmen hinsichtlich Triton Minerals Limiteds zukünftigen Leistungen. Ausdrücke wie schätzt, erwartet, beabsichtigt, plant, glaubt, schätzt, potenziell und ähnliche Ausdrücke zeigen, dass es sich um zukunftsgerichtete Aussagen handelt. Zukunftsgerichtete Aussagen sind nur Prognosen und nicht sichergestellt. Außerdem unterliegen sie bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und Annahmen, von denen manche außerhalb der Kontrolle von Triton Minerals Limited liegen. Die aktuellen Werte, Ergebnisse oder Ereignisse können erheblich von jenen abweichen, die in dieser Pressemitteilung explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Die Leistung in der Vergangenheit muss kein Hinweis auf die Leistung in der Zukunft sein und hinsichtlich der Erzielung oder Angemessenheit zukunftsgerichtetes Aussagen oder anderer Prognosen erfolgt weder eine Erklärung noch wird dafür eine Garantie übernommen. Aufgrund dieser Unsicherheiten werden die Leser darauf hingewiesen, sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Jegliche zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemittteilung sind nur an dem Tag gültig, an dem diese Pressemitteilung veröffentlicht wurde. Gemäß aller laufenden Verpflichtungen aus den gültigen Gesetzen und Regeln der ASX-Notierung ist Triton Minerals Limited nicht dazu verpflichtet, Informationen oder zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung oder Änderungen hinsichtlich Ereignissen, Bedingungen oder Umständen, auf denen die zukunftsgerichteten Aussagen basieren, zu aktualisieren oder zu überprüfen. Die tatsächlichen Werte, Ergebnisse, Interpretation oder Ergebnisse könnten sich erheblich von jenen unterscheiden, die in dieser Pressemitteilung explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht werden. Angesichts dieser Ungewissheiten werden die Empfänger davor gewarnt, sich auf die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung zu verlassen, da diese nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung gelten. In Abhängigkeit etwaiger fortlaufender Verpflichtungen gemäß dem anwendbaren Gesetz und den Notierungsbestimmungen der ASX ist Triton Minerals Limited nicht verpflichtet, Informationen oder zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung oder Änderungen von Ereignissen, Bedingungen oder Umständen, auf die solche zukunftsgerichteten Aussagen basieren, zu aktualisieren oder zu überarbeiten. Erklärung der kompetenten Person Die Informationen in diesem Bericht, die sich auf die Mineralressourcenschätzung für Nicanda Hill beziehen, basieren auf Informationen, die von James Ridley zusammengestellt wurden. Herr Ridley ist ein Principal Geologist von Ridley Mineral Resource Consulting Pty. Ltd. sowie ein unabhängiger Berater und ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Ridley verfügt über eine ausreichende Erfahrung, die für diese Art von Mineralisierung und Lagerstätte sowie für seine Tätigkeiten erforderlich ist, um als kompetente Person (Competent Person) gemäß der Ausgabe von 2012 des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves definiert werden zu können. Herr Ridley erlaubt das Hinzufügen von Material zu diesem Bericht, das auf seinen Informationen basiert und in Form und Kontext erscheint. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!
23. Mai 2018

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Triton Minerals Ltd., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1512 Wörter, 13018 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Triton Minerals Ltd.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Triton Minerals Ltd.


05.07.2018: Triton Minerals: MCC liefert EPC-Dienste für Graphitprojekt Ancuabe - Nach einem konkurrenzreichen Angebotsverfahren wird MCC die Detailplanungs-, Beschaffungs- und Errichtung-Dienste (Engineering Procurement and Construction , EPC) für Tritons Vorzeige-Graphitprojekt Ancuabe liefern. - Die detaillierte technische und kommerzielle Bewertung zeigt, dass die in der endgültigen Machbarkeitsstudie (DFS)1 geschätzten Kapitalausgaben vor der Produktion um 20-25% reduziert werden können. - Die Auswahl des EPC-Unternehmers ist ein wichtiger Schritt für die Due-Diligence und ermöglicht es Tri... | Weiterlesen

12.06.2018: Provisorische Umweltlizenz für Grafitprojekt Ancuabe erteilt - Erschließung von Ancuabe durch Erteilung von provisorischer Umweltlizenz beschleunigt - Erteilung von provisorischer Umweltlizenz innerhalb von 6 Monaten nach Beantragung verdeutlicht Know-how von Triton bei Genehmigungen, positive Zusammenarbeit mit Interessensvertretern und unterstützende Behörden in Mosambik - Antragsverfahren hinsichtlich Baugenehmigung in fortgeschrittenem Stadium - Umweltlizenz ist wichtiger Schritt hinsichtlich Genehmigung für Baubeginn - Errichtung für 2. Jahreshälfte 2018 erwartet, 1. Grafitprodukti... | Weiterlesen

01.06.2018: Erschließung von Grafitprojekt Ancuabe genehmigt - Board von Triton genehmigt Erschließung von Grafitprojekt Ancuabe (Mosambik) - Neue hochwertige Grafitmine mit geschätzter Jahresproduktion von ca. 60.000 t Grafitkonzentrat über 27 Jahre Endgültige Machbarkeitsstudie für Ancuabe - siehe ASX-Meldung von 15. Dezember 2017 - Nach endgültiger Machbarkeitsstudie 2017 durchgeführte Erschließungs- und Kommerzialisierungsarbeiten bestätigen Vertrauen von Triton in prognostizierte Wirtschaftlichkeit des Projekts - EPC-Angebote weisen auf Investitionskosteneinsparungen hin, die die Wirtsch... | Weiterlesen