Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
International Security Group GmbH |

Schutz dank virtuellem Beobachter

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Video Guard Professional sorgt für reibungslose Abläufe auf Baustelle in Offenbach

In Offenbach am Main entsteht seit 2017 auf den Flächen der ehemaligen Siemensgebäude ein Quartier mit Wohnungen, Gewerbe, Kita, Schwimmbad und Hotel. Die CG Gruppe AG hat das gesamte Areal zwischen Kaiserlei-Kreisel, Berliner Straße, Goethering und Strahlenbergerstraße inklusive Gebäuden 2014 gekauft. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, entschied sich die CG Gruppe für den Einsatz eines intelligenten Kameraüberwachungskonzepts und damit für Video Guard Professional.



Gerade auf Großbaustellen spielt die Sicherung des Materials eine wichtige Rolle: Maschinen, Werkzeuge und Bestand müssen vor Diebstahl und Vandalismus geschützt, Unbefugte vom Gelände ferngehalten werden. Diebstahl bringt immer auch Bauverzögerungen mit sich - Auftraggeber verlieren dadurch Zeit und Geld.



Auf der Offenbacher Baustelle mit einer Fläche von 3,5 Hektar und 750 Metern Bauzaun erschien ein Monitoring notwendig nach mehreren Einbrüchen, bei denen große Mengen Kabel entwendet wurden. Um das große Gebiet vollständig abzusichern, bedürfte es vieler Security Manager. Mit Video Guard Professional - ein System der ISG International Security Group und Maibach Velen - reichen bereits sieben Kameratürme zur Bewachung des gesamten Areals aus. Sie ermöglichen eine lückenlose und sehr kostengünstige Detektion, die selbst verwinkelte Stellen abdeckt. "Wir entschieden uns Ende 2017 aufgrund der überzeugenden Technik und des interessanten Preis-Leistungs-Verhältnisses für Video Guard Professional. Das System ist schlüssig, reduziert Fehlalarme und meldet tatsächliche Einbrüche unverzüglich", erklärt Johannes Bietz, Projektmanager der CG Gruppe.



Diebstahlprävention durch direkte Ansprache

Mit auffälligen gelb-roten Warnfarben schreckt Video Guard Professional frühzeitig ab. Die beeindruckende Höhe der Türme von sechs Metern verdeutlicht ein weites Detektionsfeld. Weitere Zwischenfällen auf der Offenbacher Baustelle vor allem mit Kleinkriminellen oder randalierenden Jugendlichen konnten in den meisten Fällen spätestens durch eine offensive Täteransprache vermieden werden. Die im System integrierten Aktivlautsprecher sorgen für eine klare und direkte Adressierung. "In den letzten Wochen gab es keine Vorfälle mehr - vermutlich hat sich der Kameraeinsatz herumgesprochen", meint Bietz.



Gefahrenanalyse in Echtzeit

Mit dem Datenschutz gibt es keine Probleme: Die Überwachung endet punktgenau direkt am Bauzaun und beginnt erst, sobald alle Arbeiter die Baustelle verlassen haben. Bei menschlichen Bewegungen außerhalb der regulären Arbeitszeiten wird der Alarm an die Zentrale von ISG und Maibach Velen weitergeleitet. Die dortigen Mitarbeiter bewerten die Situation anhand der Live-Bilder und handeln sofort: Sollte eine Abschreckung etwa durch direkte Ansprache nicht ausreichen, erfolgt eine Mitteilung an den Verantwortlichen der CG Gruppe und die Polizei. Dieser Informationsfluss verläuft in der Regel 13-mal schneller als bei einem personellen Alarmsystem. So sorgt Video Guard Professional für zügiges Eingreifen - noch bevor der Täter größeren Schaden anrichtet.



Versagen ausgeschlossen

Das Kamerasystem schützt lückenlos - bei Bedarf Tag und Nacht. Selbst bei Stromausfällen versorgt ein Akkupack sowohl Kamera als auch Infrarotscheinwerfer mit der notwendigen Energie. Sollte es doch einmal zu einem Diebstahl kommen, beschleunigt Video Guard Professional dank qualitativ hochwertiger Bilder die Täteridentifikation und damit auch mögliche Schadensregulierungen. Zudem wird das System in Kombination mit einem Versicherungsschutz angeboten, sodass die Baustelle nicht nur gesichert, sondern im Bedarfsfall auch versichert ist.



Die CG Gruppe wird das System vorrausichtlich bis zur geplanten Fertigstellung des Bauprojektes im Jahr 2022 nutzen.



Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.videoguard24.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Jörn Windler (Tel.: 04950 / 8062-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 538 Wörter, 4425 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: International Security Group GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von International Security Group GmbH lesen:

International Security Group GmbH | 22.08.2018

Wenn Diebstahlschutz zum Risikofaktor wird

Diebstahl und Vandalismus sind auf Baustellen an der Tagesordnung. Vor diesem Hintergrund gewinnen Sicherheitsmaßnahmen an Bedeutung. Oftmals greifen Verantwortliche auf den klassischen personellen Wachdienst zurück, um die Baustelle zu schützen. ...
International Security Group GmbH | 22.08.2018

Sechs Türme im Großeinsatz

Vom Niemandsland zum Zukunftsgebiet: Zwischen Nordhafen, Heidestraße und Humboldthafen entsteht in Berlin die "Europacity" - ein urbanes Stadtquartier. Wohn- und Bürogebäude, Gewerbebetriebe, öffentliche Straßen und Plätze sowie zahlreiche F...
International Security Group GmbH | 07.08.2018

Mit der Neuentwicklung zum Branchenprimus

Seit 2017 kooperieren die International Security Group (ISG) und Maibach Velen. Ihr gemeinsam vertriebenes Sicherheitssystem "Video Guard Professional" hat sich binnen weniger Monate auf dem deutschen Markt etabliert. Es ist auf zahlreichen Baustelle...