info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
canmas – business learning and consulting gmbh |

Lagerhaltung und Materialfluss spielend optimieren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
3 Bewertungen (Durchschnitt: 5)


canmas und EPSa feiern Weltpremiere der Business Simulation Celemi PartnerStock


Lagerbestände reduzieren, Kunden zufriedenstellen und dabei den Unternehmensgewinn nicht ins Straucheln bringen. Wie das geht, lernten die Teilnehmer im Rahmen eines von canmas business learning and consulting beim EMS-Anbieter EPSa durchgeführten Workshops, bei dem die Business Simulation Celemi PartnerStock ihre Weltpremiere feierte.



Die auch als Serious Game bezeichnete Simulation Celemi PartnerStock versetzte ihre Mitspieler in die Rolle von Mitarbeitern der fiktiven Firma Partnerstock. Ihre Aufgabe war es, die Bestandsverwaltung, inklusive Nachfragesteuerung, Beschaffung und Produktionsplanung, zu verbessern. Die dabei unter den Teilnehmern entstandenen intensiven und vom realen Kontext der Firma unabhängigen Diskussionen erlaubten während einer nachgeschalteten Transferdiskussion konkrete Verbesserungsansätze.

 

 

Die Bedeutung dieses Transfers betont der Geschäftsführer von EPSa, Ali Sahin: „Es war mir wichtig, dass die Führungspersonen aus den unterschiedlichen Bereichen eine gemeinsame Sichtweise auf dieses für uns so wichtige Thema bekommen.“ „Die Simulation war ein idealer Katalysator für eine intensive Auseinandersetzung darüber, ohne gleich über unsere Themen sprechen zu müssen.“ so Sahin weiter.

 

Dies sieht auch canmas-Geschäftsführer und Leiter des Workshops, Wolfgang Karrlein, so: „Der Diskurs wird deutlich erleichtert, wenn die Teilnehmer zunächst nicht über die Probleme ihres eigenen Unternehmens sprechen, sondern in der Simulation über ähnlich gelagerte Themen. Die Übertragung der dabei entstehenden gemeinsamen Betrachtungsweise auf die eigene Organisation fällt dann leichter.“

 

Im Laufe der Simulation wurden die Teams mit verschiedenen Problemsituationen konfrontiert und mussten aus vorgeschlagenen Lösungsansätzen auswählen, wie sie die Situation verbessern, also die Lagerbestände reduzieren können, ohne die Kundenzufriedenheit oder den Gewinn zu schwächen. Da die Mitspieler während der Simulation andere Rollen einnahmen als im eigentlichen Unternehmen, gewannen sie völlig neue Einsichten in das Geschehen und die damit verbundenen Probleme der anderen Mitarbeiter. Nicht zuletzt trug die lockere Atmosphäre während des Planspiels zum Erfolg des Workshops bei.

 

Von der Simulation Celemi PartnerStock profitieren alle Unternehmen, für die das Management von Lagern und Materialflüssen, und damit ein aktives Management des Umlaufvermögens, besonders wichtig ist, um ihren Cashflow und ihre Liquidität zu optimieren.

 

Weitere Informationen über die Business-Simulation PartnerStock: https://www.canmas.biz/celemi-business-simulations/celemi-partnerstock.html

 

Informationen über Celemi finden Sie auf der Webseite von Celemi:  https://www.celemi.com/

 

 

Die canmas – business learning and consulting gmbh wurde im Jahr 2009 gegründet. Das Unternehmen unterstützt mittelständische und große Unternehmen unterschiedlicher Branchen in Deutschland und Europa bei der Realisierung von Veränderungen im Rahmen von Transformationen und Post-Merger-Integrationen. canmas unterstützt die wirksame Einführung neuer Strukturen und Prozesse mit erfahrungsbasiertem Lernen und Business Simulationen. Dabei agiert das Unternehmen als Sparringspartner und Coach für Führungskräfte, aber auch als Mobilisierer für Personal- und Teamentwicklungen. Bei den Business Simulationen ist canmas Teil eines globalen Netzwerkes um den schwedischen Anbieter Celemi und kann dadurch auch für international tätige Unternehmen grenzüberschreitende Projekte in den jeweiligen Landessprachen durchführen.  Mehr Informationen zu canmas finden Sie unter https://www.canmas.biz/

 

 

Die Anfang der 1990er-Jahre aus dem Geschäftsbereich Elektronik der traditionsreichen Carl Zeiss Jena GmbH hervorgegangene EPSa Elektronik und Präzisionsbau Saalfeld GmbH ist ein Full Service Provider im Bereich Elektronik und Mechatronik mit einem sehr breiten Wertschöpfungsangebot und einem erfahrenen Team von 220 Mitarbeitern. Das Dienstleistungsspektrum reicht von der PCB-Bestückung bis zur Prüfung und Endmontage von Gesamtgeräten. Abhängig von den Kundenanforderungen stellt EPSa alle benötigten Technologien für Montage, Verklebung und Verguss zur Verfügung und produziert bei Bedarf in einem eigenen Reinraum der ISO-Klasse 5. Die mittelständische Prägung erlaubt es bei sehr guter Qualität flexibel auf Kundenwünsche einzugehen. Hauptmärkte sind hochwertige Anwendungen in der Industrie und in der Medizintechnik. Neben Leistungen im EMS-Bereich werden im Bereich Telematiksysteme skalierbare Fertiglösungen und kundenspezifische Lösungen angeboten. Eigenentwickelte Fahrgastinformationssysteme und Informationslösungen runden das Produktspektrum von EPSa ab. Mehr Informationen zu EPSa finden Sie unter https://www.epsa.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Martina Gruhn (Tel.: 0152 / 21943260), verantwortlich.


Keywords: Serious Game, Unternehmen, Training, Workshop, Coaching

Pressemitteilungstext: 569 Wörter, 5149 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema