info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Cosys Ident GmbH |

Wie Importeure ihre Lager digitalisieren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


"Die Optimierung der Lieferketten fängt im Lager beim Wareneingang an und zieht sich durch alle Prozesse bis zum Warenausgang"


Die COSYS Ident GmbH aus Hannover durfte in den vergangenen Tagen erfolgreich eine Small Warehouse Lösung bei einem spezialisierten Dienstleister für Autoteile implementieren. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Beschaffung und die Belieferung des...

Hannover, 25.06.2018 (PresseBox) - Die COSYS Ident GmbH aus Hannover durfte in den vergangenen Tagen erfolgreich eine Small Warehouse Lösung bei einem spezialisierten Dienstleister für Autoteile implementieren. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Beschaffung und die Belieferung des Großhandels mit Karosserieteilen. Langezeit arbeitete das Unternehmen mit papierbasierten Picklisten, doch spätestens nach dem Wachstum, Vergrößerung der Lagerkapazitäten, Erschließung neuer Absatzkanäle und damit verbundenem wachsenden Auftragsvolumen war mit Zettel und Stift nichts mehr zu machen. Zu zeitintensiv, wenn ein Autoteil nicht auf Lager war oder ähnliche Teile verwechselt wurden.

Um die Prozesse digital aufzusetzen suchte das Unternehmen einen Partner, der sich mit mobiler Datenerfassung (Scanning) auskannte und trat mit Anforderungen an COSYS heran. Nach der Präsentation der Demo-Anwendung entschied sich das Unternehmen, die neue Lagerlösung mit COSYS aufzusetzen und zu implementieren.

COSYS Software

Die Lösung hilft dem Importeur dabei, seine Lagerhaltung ganzheitlich zu optimieren. So verschafft ihm der COSYS-WebDesk eine Übersicht über erwartete Wareneingänge, den aktuellen Bearbeitungsstatus der Wareneingänge sowie abgeschlossene Aufträge. Diese Übersichten ermöglichen der Lagerleitung Mitarbeiterkapazitäten besser einzuplanen, um die Ware im angeschlossenen Online-Shop schnell verfügbar zu machen.

Der zweite Geschäftsprozess den COSYS optimiert ist die Kommissionierung, dazu arbeiten insgesamt 15 Mitarbeiter auf einer Fläche von fast 8000m² um Autoteile für Kunden bereitzustellen. Besonderes Augenmerk liegt dabei ebenfalls auf dem COSYS Backend-System, das eine Übersicht über alle Kommissionier-Aufträge ermöglicht. So können Aufträge priorisiert, Mitarbeitern direkt zugewiesen oder auch Aufträge geteilt werden. Mittels eines Teilauftrags wird so aus einem zeitkritischen Auftrag mit vielen Einzelpositionen zwei oder drei Aufträge, die von mehreren Mitarbeitern bearbeitet werden und dann jeweils abgeschlossen und kommissioniert werden.

Diese Funktionen kommen dem Importeur zugute, der über eigene Lieferketten die Teile schon am nächsten Morgen liefern möchte.

Bei der Wahl der Endgeräte entschied sich die Firma in einer Testphase mit mehreren Geräten schließlich für den TC56 der Firma Zebra Technologies. Das Fulltouch-MDE wird mit Android 7.0 ausgeliefert. Je nach Arbeitsgang kommt auch ein Pistolengriff zum Einsatz, der das Abschießen von Codes in Regalen vereinfacht.

Mithilfe des Kiosk-Modus von COSYS können sich Benutzer gut auf die Arbeit konzentrieren und Wareneingangs- und Kommissionier-Aufträge noch besser bearbeiten.

Auch die Anforderung des Kunden an eine Offlinefunktionalität konnte COSYS bereits im Standard abdecken. Hat die mobile Anwendung keine Verbindung zum nächsten Access Point, so kann Offline weitergearbeitet werden. Ist wieder eine Netzabdeckung gegeben, so werden die Aufträge synchronisiert. Bei voller Netzabdeckung ist so eine Echtzeit-Datenkommunikation möglich.

Das Projekt in Kürze:

Optimierung der Prozesse Wareneingang und Kommissionierung

Implementierung der COSYS Backend-Software „COSYS WebDesk“ mit den Modulen Wareneingang und Kommissionierung

Aufträge können priorisiert behandelt werden, etwa bei Express-Sendungen

Aufträge können geteilt und somit schneller bearbeitet werden.

Aufträge können Mitarbeitern direkt zugewiesen werden.

Vereinfachung der Kommunikation, da der aktuelle Bearbeitungsstatus zurückgemeldet wird.

Einsatz mobiler Handheldgeräte mit integriertem 2D-Imager

Vorteile des Kunden:

Papierbasierte Kontrolle der eingehenden Waren durch Abscannen der Ware vereinfacht

Einfache Übersicht über Aufträge, deren Status und ein Mittel um gegenzusteuern und Aufträge zu teilen und priorisieren

Waren sind im angeschlossenen Online-Shop schneller verfügbar, Kunden können einfacher und schneller bestellen

Die Aufträge können kommissioniert werden und am selben Tag den professionellen Versanddienstleistern übergeben werden.

Erfahren Sie mehr über die mobilen Lösungen und Auswertungen im WebDesk.

Kontaktieren Sie uns noch heute.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 513 Wörter, 4736 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Cosys Ident GmbH lesen:

Cosys Ident GmbH | 17.07.2018

Optimierung der Kurier-, Express- und Paketauslieferung durch mobile Datenerfassung

Hamburg, 17.07.2018 (PresseBox) - Die Anforderungen an Lieferdienste nach einer möglichst kostengünstigen und rechtzeitigen Lieferung nehmen immer mehr zu. Um dem gerecht zu werden, bietet die COSYS Ident GmbH, mit der perfekt abgestimmten COSYS Pa...
Cosys Ident GmbH | 16.07.2018

Chargen, Serien- und Variantenverwaltung in der Übersicht

Hannover, 16.07.2018 (PresseBox) - Die Chargen, Serien- und Variantenverwaltung stellt in vielen Betrieben eine große Herausforderung dar. Da muss in der Lagerverwaltung penibel darauf geachtet werden, die richtige Charge zu buchen.Mit dem COSYS War...
Cosys Ident GmbH | 13.07.2018

Zebra Motorola MC3090 mit COSYS Inventur Software

Deutschland, 13.07.2018 (PresseBox) - Der Motorola MC3090 ist ein robuster mobiler Computer/MDE Barcode Terminal, der sich perfekt für den Einsatz in scanintensiven Bereichen eignet, in denen hochwertige Datenerfassung erforderlich ist.Dank dem be...