info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BIG Blockchain Intelligence Group Inc. |

BIG Blockchain Intelligence Group unterstützt Kanadas neuen Entwurf für Krypto-Währungsvorschriften zur Regelung von Geldwäsche und „Know Your Customer“-Transaktionen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


BIG Blockchain Intelligence Group unterstützt Kanadas neuen Entwurf für Krypto-Währungsvorschriften zur Regelung von Geldwäsche und Know Your Customer-Transaktionen

BIG Blockchain Intelligence Group Inc. (BIG), ein führender Entwickler für Suchverfahren, Risikobewertung und Datenanalyse im Bereich der Blockchain-Technologie, unterstützt und kommentiert Kanadas Entwurf neuer Vorschriften zur Bekämpfung von Geldwäsche (Anti-Money-Laundering, AML), Terrorismusfinanzierung (ATF) und Regelung des Know Your Customer (KYC) im Kryptowährungsbereich.

- Die Bekanntgabe des Entwurfs erfolgte wenige Tage, nachdem die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission, SEC) die neue Funktion des Senior Advisor for Digital Assets and Innovation geschaffen hat, um Verbraucherschutz und Innovation in dem mehrere Milliarden-Dollar schweren Kryptowährungsmarkt in Einklang zu bringen.
- Es wurden Bestimmungen vorgelegt, um Kryptowährungs-Börsen und die zugehörigen Zahlungsabwickler als Gelddienstleistungsunternehmen (MSB) einzustufen
- Als MSB werden sie demzufolge zur Meldung von höheren Transaktionssummen als 10.000 CAD verpflichtet, und es wird eine neue Schwelle für Know Your Customer (KYC)-Transaktionen bei 1.000 CAD eingeführt

VANCOUVER, BC, Kanada - 27. Juni 2018 - BIG Blockchain Intelligence Group Inc. (BIG oder das Unternehmen) (CSE: BIGG)(WKN: A2JSKG)(OTC: BBKCF), ein führender Entwickler für Suchverfahren, Risikobewertung und Datenanalyse im Bereich der Blockchain-Technologie, freut sich, als ein in Kanada gegründetes Unternehmen, die Regierung Kanadas bei der Veröffentlichung des offiziellen Entwurfs neuer Bestimmungen (die Bestimmungen) vom 9. Juni 2018 zu unterstützen, die auf die Bekämpfung von Geldwäsche (AML) und Terrorfinanzierung (ATF) in Kanada, und dabei insbesondere auf den Umgang mit Kryptowährungen, ausgerichtet sind. BIG kommentiert den Gesetzentwurf wie folgt:

Die Bestimmungen sollen die Bekämpfung von AML und ATF in Kanada stärken und gleichzeitig eine Reihe von diesbezüglichen Missständen beheben, die die Financial Action Task Force (FATF) in den Jahren 2015 und 2016 festgestellt hat. Diese Bestimmungen sehen vor, den Kryptowährungs-Börsen und die zugehörigen Zahlungsabwickler als Gelddienstleistungsunternehmen (MSB) einzustufen, was Folgendes beinhaltet:

- die Meldung umfangreicher Transaktionen (d.h. mehr als 10.000 CAD bzw. ca. 7.700 USD)
- eine neue Know Your Customer-Transaktionsschwelle von 1.000 CAD (ca. 770 USD)

Wir sind sehr zufrieden mit diesem Entwurf für die neuen Bestimmungen zum Umgang mit Kryptowährungen, sagte der CEO von BIG, Herr Lance Morginn. Es ist natürlich mit einem gewissen Widerstand auf dem Markt zu rechnen, da die vorgelegten Bestimmungen von den Unternehmen verlangen, mehr Kundendaten zu erfassen und zu speichern, was den Kostenaufwand und die Komplexität des Geschäfts erhöht. Gleichzeitig bedeutet die Einführung von Kryptowährungen im Finanzsektor, dass die Regulierungsbehörden die rechtlichen Rahmenbedingungen aktualisieren müssen, um alle Hintertürchen für Kriminelle zu schließen, aber den Weg für Marktinnovationen frei zu machen. Der Marktplatz kann nicht davon ausgehen, das gewünschte Maß an Sicherheit im Handel mit Kryptowährungen zu erreichen, wenn er nicht über die entsprechenden Bestimmungen und die nötigen Werkzeuge verfügt, um Rechenschaft einzufordern. Die Finanzregelungen aller Nationen waren ursprünglich nur darauf ausgerichtet, die Schwachstellen der traditionellen Finanzdienstleister und der Ziegel-und-Mörtel-Einrichtungen auszugleichen.

Dem Entwurf zufolge würden die neuen kanadischen Bestimmungen

- die Bekämpfung von AML/ATF in Kanada verstärken und ihre Wirksamkeit steigern, indem sie die Sorgfaltspflichten der Kunden verbessern, Gesetzeslücken schließen und den Informationsaustausch intensivieren;
- die Compliance der berichtenden Unternehmen (z. B. Kryptowährungs-Tauschbörsen und Zahlungsabwickler) durch gesetzliche Bestimmungen verbessern;
- die Überwachungs- und Durchsetzungsbemühungen des kanadischen Analysezentrums für Finanztransaktionen und -berichte (FINTRAC) unterstützen. Dabei sollen sie insbesondere Qualität und Umfang bei der Weitergabe von Finanzinformationen an Strafverfolgungs- und Offenlegungsstellen verbessern, um diesen bei ihren Ermittlungen stärker behilflich zu sein;
- Kanadas Einhaltung internationaler Standards verbessern.

BIG begrüßt die neuen kanadischen Bestimmungen als eine positive Entwicklung, die dem Ziel des Unternehmens, die Krypto-Währung zu etablieren, entgegenkommt. Bestimmungen dieser Art legitimieren den digitalen Währungsraum, denn sie demonstrieren, dass Regierungen, Aufsichtsbehörden und Finanzinstitute die Kryptowährungs-Einrichtungen und -Transaktionen zunehmend akzeptieren und willkommen heißen. Die BIG sieht die Bestimmungen auch als Chance für die Marktteilnehmer, ihr Engagement für den Schutz der Verbraucher und des Marktes selbst unter Beweis zu stellen, indem sie die neuen Regeln einhalten, die unabdingbar sind, um einen definierten, verantwortungsvollen und nachhaltig wachsenden Markt zu schaffen.

Robert Whitaker, Leiter des Bereichs Forensik und Ermittlungen bei BIG und ehemaliger Spezialbeauftragter mit leitender Funktion beim US-Heimatschutzministerium, Bereich Homeland Security Investigations (HSI), Illicit Finance & Proceeds of Crime Unit, erklärte: BIG trägt mit Tools und Dienstleistungen dazu bei, der neuen Ära der Kryptowährungen mit mehr Sicherheit und Rechenschaftspflicht zu begegnen, aber im Umfeld der Kryptowährungen sind auch moderne Gesetze und Vorschriften nötig, die ruchlose Akteure zurückhalten und sie abschrecken sollen, sich an illegalen Aktivitäten wie Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung, Menschenhandel, Drogenhandel, Waffenhandel, Kinderpornographie, Korruption, Bestechung und anderen Cyberverbrechen zu beteiligen. Vor diesem Hintergrund stellen diese Bestimmungen einen notwendigen Rahmen dar, um sicherzustellen, dass die beteiligten Marktteilnehmer gegenüber ihren Kunden wachsam bleiben und sich der Risiken bewusst sind, die mit den Fonds hinter ihren Transaktionen verbunden sind. In jenen Fällen, in denen die Vorbeugung oder Abschreckung vor illegalen Aktivitäten keine Wirkung zeigt, dienen diese Bestimmungen dem Schutz des gesamten Marktes, da sie die Erfassung der Daten der Kryptowährungs-Transaktionen vorschreiben, die auf diese Weise den Strafverfolgungsorganen und nationalen Sicherheitsbehörden bei der Ermittlung, Festsetzung und Verfolgung von Geldwäschern, Finanzierern von terroristischen Aktivitäten und anderen, an betrügerischen oder illegalen Aktivitäten beteiligten Kriminellen zur Verfügung stehen.

Die Bekanntgabe des Entwurfs erfolgte wenige Tage, nachdem die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde (SEC) die neue Funktion eines Senior Advisor for Digital Assets zu einem Zeitpunkt geschaffen und besetzt hat, der für die SEC und den viele Milliarden Dollar schweren Kryptowährungsmarkt kritisch ist, da beide Seiten Anstrengungen unternehmen, um Verbraucherschutz und Innovation in Einklang zu bringen. Die SEC erklärte, der Senior Advisor werde die Bemühungen aller SEC-Abteilungen und Geschäftsstellen hinsichtlich der Anwendung der US-Wertpapiergesetze auf die neuen Technologien und Innovationen für digitale Vermögenswerte koordinieren, einschließlich Initial Coin Offerings und Kryptowährungen.

Das kanadische Rechtsregime gegen Geldwäsche und Terrorfinanzierung (AML/ATF-Regime) existiert seit 2000-2001 und wird regelmäßig an die Entwicklungen der Finanzlandschaft angepasst. In diesem Kontext steht auch die aktuelle Modernisierung des Finanzsektors und der Kryptowährungen, insbesondere im Hinblick auf dezentrale digitale Zahlungsplattformen wie Bitcoin, die außerhalb des traditionellen Finanzsystems operieren.

Kanada ist ein Gründungsmitglied der zwischenstaatlichen Financial Action Task Force (FATF), einem von den Industriemächten der G7 eingesetzten Gremium, in dem 37 Nationen vertreten sind. Dieser Arbeitskreis legt Standards fest und fördert die wirksame Umsetzung von rechtlichen, regulatorischen und operativen Maßnahmen zur Bekämpfung der Geldwäsche, der Finanzierung terroristischer Aktivitäten und anderer damit zusammenhängender Bedrohungen zum Schutz des internationalen Finanzsystems. Beim G20-Finanzgipfel im März 2018 sprachen sich die Finanzminister und Zentralbanker der 20 größten Volkswirtschaften der Welt für die Einhaltung der FATF-Standards für Kryptowährungen aus.

Im Namen des Board,

Lance Morginn
Chief Executive Officer

Über BIG Blockchain Intelligence Group Inc.

BIG Blockchain Intelligence Group Inc. (BIG) läutet mit Sicherheit und Verantwortlichkeit eine neue Ära der Kryptowährungen ein. BIG hat eine Blockchain-unabhängige Such- und Analyse-Engine namens QLUETM entwickelt, die es Strafverfolgungs-, RegTech, Regulatoren und Regierungsbehörden ermöglicht, Transaktionen mit Kryptowährungen auf forensischer Ebene visuell nachzuverfolgen und zu überwachen. Unser kommerzielles Produkt, BitRank VerifiedTM, bietet eine Risikobewertung für Bitcoin-Brieftaschen, die es Regtech-Unternehmen, Banken, Geldautomaten, Börsen und Einzelhändlern ermöglicht, die herkömmlichen Regulierungs-/Konformitätsanforderungen zu erfüllen. Unsere Abteilung für forensische Dienstleistungen setzt unser Ermittlungsexpertenteam für Nachforschungen ein, die tiefgehende Fachkenntnisse und Erfahrung verlangen, sowohl in Verbindung mit oder zusätzlich zu unseren nutzerfreundlichen Forschungs-, Risikobewertungs- und Datenanalyseinstrumenten.

Über BitRank VerifiedTM

BIG entwickelte BitRank VerifiedTM, um bei der Bewertung und Verifizierung von Transaktionen mit Kryptowährungen der Branchen-Goldstandard zu werden. BitRank VerifiedTM bietet der Finanzwelt eine vereinfachte Front-End-Ergebnisseite, die es kundenorientierten Kassierern, Börsen, E-Commerce-Standorten und Einzelhändlern ermöglicht zu ermitteln, ob eine geplante Transaktion sicher akzeptiert werden kann, fragwürdig ist oder abgelehnt werden sollte. BitRank VerifiedTM und dessen Programmierschnittstelle können individuell gestaltet werden, um dem Regtech-Sektor ein zuverlässiges Werkzeug bereitzustellen, um die Anforderungen von Regulierungsbehörden zu erfüllen und dabei das Risiko zu mindern, einer Geldwäsche oder anderen kriminellen Aktivitäten ausgesetzt zu sein.

Über QLUETM

QLUE (Qualitative Law Enforcement Unified Edge) ermöglicht es Strafverfolgungs- und Regtech-Ermittlern, Behörden sowie Regierungsstellen buchstäblich, dem virtuellen Geld zu folgen. QLUE beinhaltet modernste Techniken und einzigartige Suchalgorithmen, um verdächtige Aktivitäten bei Bitcoin- und anderen Kryptowährungstransaktionen aufzuspüren, wodurch es Ermittlern möglich ist, Transaktionen in ihrem Kampf gegen Terrorismusfinanzierung, Menschenhandel, Drogenhandel, Waffenhandel, Kinderpornografie, Korruption, Bestechung, Geldwäsche und andere Cyberkriminalität rasch und visuell nachzuverfolgen und zu überwachen.

Investor Relations - USA
KCSA Strategic Communications
Valter Pinto, Managing Director
Scott Eckstein, VP of Market Intelligence
E-Mail: BlockChainGroup@KCSA.com
Direktwahl: +1-212-896-1254-

Investor Relations - Kanada
Skanderbeg Capital Advisors
Adam Ross
E-Mail: adam@skanderbegcapital.com
P: +1-604-687-7130

BIG Investor Relations
Anthony Zelen
Direktwahl: +1-778-819-8705
E-Mail: anthony@blockchaingroup.io

Für weitere Informationen und um sich für die Mailingliste von BIG zu registrieren, besuchen Sie bitte unsere Website unter https://www.blockchaingroup.io/. Folgen Sie uns unter @blocksearch auf Twitter. Oder besuchen Sie SEDAR unter www.sedar.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen:

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemeldung sind zukunftsgerichtete Aussagen, zu denen auch die Fertigstellung der Suchtechnologie-Software und andere Angelegenheiten zählen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht ausschließlich historischen Charakter haben, und umfassen sämtliche Aussagen zu zukünftigen Ansichten, Plänen, Erwartungen oder Absichten. Solche Informationen sind generell anhand der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie kann, erwartet, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, glaubt und weiterhin bzw. deren Verneinungen oder ähnlichen Bezeichnungen zu erkennen. Die Leser werden davor gewarnt, sich vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da nicht gewährleistet werden kann, dass die Pläne, Absichten und Erwartungen, die diesen zugrunde liegen, auch realisiert werden können. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen typischerweise zahlreichen Annahmen, bekannten und unbekannten Risiken sowie Unsicherheiten, sowohl allgemeiner als auch spezifischer Art, die dazu beitragen könnten, dass die Vorhersagen, Schätzungen, Prognosen, Vorausplanungen und sonstigen zukunftsgerichteten Aussagen nicht eintreten werden. Zu diesen Annahmen, Risiken und Unwägbarkeiten zählen unter anderem auch die Wirtschaftslage im Allgemeinen und die Situation der Kapitalmärkte im Besonderen, sowie weitere Faktoren, von denen viele nicht im Einflussbereich von BIG liegen. Diese vorsorglichen Hinweise gelten ausdrücklich für die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung. Auf zukunftsgerichtete Informationen darf man sich nicht vorbehaltslos verlassen, weil BIG nicht garantieren kann, dass sich diese als richtig erweisen werden. Zu den wesentlichen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von BIGs Erwartungen abweichen, zählen unter anderem die Stimmung der Verbraucher gegenüber den Produkten von BIG und der Blockchain-Technologie im Allgemeinen, technische Mängel, der Wettbewerb und die Nichterfüllung von vertraglichen Pflichten durch die Vertragspartner.

Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung gelten ausschließlich zum Datum dieser Pressemeldung. BIG ist außerhalb der gesetzlichen Vorschriften nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu berichtigen, um neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen bzw. anderen Faktoren Rechnung zu tragen. Darüber hinaus ist BIG nicht verpflichtet, Stellung zu den Erwartungen oder Aussagen von Dritten im Hinblick auf die oben beschriebenen Angelegenheiten zu beziehen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, BIG Blockchain Intelligence Group Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1747 Wörter, 15127 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BIG Blockchain Intelligence Group Inc. lesen:

BIG Blockchain Intelligence Group Inc. | 12.09.2018

BIG Blockchain Intelligence Group stellt Aktionären Update der Höhepunkte jüngster Aktivitäten und Abkommen bereit

BIG Blockchain Intelligence Group stellt Aktionären Update der Höhepunkte jüngster Aktivitäten und Abkommen bereit BIG Blockchain Intelligence Group Inc. (BIG), ein führender Entwickler und Anbieter von Blockchain- und Kryptowährungssuch-, Ris...
BIG Blockchain Intelligence Group Inc. | 04.09.2018

BIG Blockchain Intelligence Group unterzeichnet Risikobewertungs-Kundenabkommen mit QUOINE, einem großen Entwickler von Kryptowährungsbörsen

BIG Blockchain Intelligence Group unterzeichnet Risikobewertungs-Kundenabkommen mit QUOINE, einem großen Entwickler von Kryptowährungsbörsen BIG Blockchain Intelligence Group Inc. (BIG), ein führender Entwickler und Anbieter von Blockchain- und...